1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW

Diskutiere Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, jetzt ist es soweit - total verannt. Entgegen vorheriger Messung (altes Messgerät) liegen jetzt neue Erkenntnisse an, wie baut man so etwas...

  1. eindet

    eindet Strippenzieher

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    jetzt ist es soweit - total verannt. Entgegen vorheriger Messung (altes Messgerät) liegen jetzt neue Erkenntnisse an, wie baut man so etwas auf:

    Ein amerikanischer 22HP (ca.15KW) Lüftermotor wird zur Zeit mit einem Sanftanlaufgerät Siemens 3RW3044 am deutschen Stromnetz betrieben.
    Bei Start treten für mehrere Sekunden Ströme von fast 200 Ampere auf und im Normalbetrieb ca. 29Ampere.
    Der Sanftanlauf kommt damit gut klar, doch wie kann ich nun den Motor schützen? Die Hauptzuleitung zum Schaltschrank ist 35mm² und mit 120A NH Sicherungen abgesichert.
    Ein Lasttrennschalter Siemens 3RV1031 löst beim Start auch dann noch aus, wenn er auf 40A steht.
    Nebenbei soll die Schaltung doppelt aufgebaut werden, um im Fehlerfall schnell umschalten zu können, somit Schütze (keine Last schaltend) hinter den Sanftanläufen. Ein 18,5KW Schütz kommt ja nun nicht mehr in Frage, da die fast 200Ampere auch für die geschlossenen Kontakte sicher zu viel sind (Typenschild Iq=100KA, Type1 125A).
    Der Lüfter könnte ca. 1 bist 10x die Stunde neu anlaufen.

    Auch meine 10mm² Schaltschrankverdrahtung halte ich nun im nachhinein nun als bedenklich.

    Wie baut man dieses Dilemma denn nun sauber auf?

    Det.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW

    6mm² sind wahscheinlich ausreichend, 10mm² vorzuziehen.

    Das Motoren den ca. 8-10 fachen Nennstrom im direkten Anlauf ziehen, ist bekannt, und bei der Konstruktion von Motorschutzschaltern und Schützen berücksichtigt. Ein Anlassverfahren(hier Sanftanlasser) ist üblich, und minimiert die Problematik. Bei den Schützen auf die zu erwartende Einschalthäufigkeit/umstände (AC Einordnung) im zusammenhang mit der Motorleistung achten.

    120A Sicherungen sind mir nicht bekannt, mit 100A ist eine 35mm² Leitung üblicherweise hoch genug abgesichert. Ob 125A zulässig sind, ist zu prüfen, unter günstigen umständen vielleicht.

    Warum plant das denn nicht jemand der was davon versteht?
     
  4. eindet

    eindet Strippenzieher

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW

    @ego:
    Die Anlage ist seit ewigen Zeiten (15 Jahre) mit 120A NH abgesichert. Das Kabel liegt frei und ist zudem nicht sehr lang (20mtr). Somit Verlegart C, laut Tabelle 119A. Der von mir gemessene Dauerstrom liegt bei 40A. Dauerstrom, der auch immer wieder durch Neuanläufe und Stillstände schwankt.
    Sollte also OK sein.
    Die Planung des neuen Schrankes habe ich mit Unterstützung von Siemens unternommen. Durch ein fehlerhaftes Messgerät wurden aber Startströme von max 100A aufgenommen.
    Somit war Lasttrennschalter mit Motorschutz, sowie Schütze komplett richtig dimensioniert.
    Nun aber das neu Kriterium des hohen Anlaufstromes. Jetzt müssten die Schütze / Sanftanläufe und Lasttrenner komplett verworfen werden. Für einen kleinen Betrieb nicht gerade förderlich.
    Nun geht es halt darum, wie man es am besten löst.
    Die Schützkontakte der 18,5KW Schütze sind ja nun schon mal zu klein. Der Sanftanlauf könnte ggf gegen eine Typ mit Motorschutz getauscht werden, aber recht teuer, denn es müssten zwei STück getauscht werden.
    Gut, auch die 20 mtr Zuleitung gegen 4x50mm² wären kein großes Problem, sehe ich aber nicht so als notwendig an.
    Alles Käse...
    Heute haben wir mal den Test mit einem bauart gleichen Gebläse 15 KW, aber 400V (nicht dieser 460/480V Motor). Der Startstrom liegt dann grad mal bei 120 A maximal, der Lasttrennschalter hält bei Motorstrom 31A ohne Probleme.
    Jetzt ist es ein Rechenexempel. Zwei neu Gebläse, oder Schrankumbau...
    Det.
     
  5. #4 Zosse, 22.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2010
    Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.449
    Zustimmungen:
    76
    AW: Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW

    Das braucht aber auch nicht unbedingt richtig zu sein.
    Bzw. es wäre mir neu das es 120 A NH gibt.
     
  6. eindet

    eindet Strippenzieher

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW

    Grmbblll.
    125A... Habe grad nachsehen lassen... Im Plan und in der Aufstellung stehen 120A.
     
  7. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW

    Wo wollt ihr hin???

    50mm² für einen 15kW Motor? Wie soll
    das denn angeschlossen werden???

    Habe einen 15kW Motor mit 35A absicherung und Anlauf über Stern-Dreieck in Betrieb, Zuleitung ca. 30m 4x6mm². Übrigens auch ein Lüfter. Keine Probleme.
     
  8. eindet

    eindet Strippenzieher

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW

    Nein- Hilfe.....
    Ich wollte ja nicht unbedingt bis ins Detail, aber ok, etwas tiefer gehts ja...
    Die 35mm² mit 125A Absicherung geht zu einem Schaltschrank. In diesem ist noch etwas mehr als nur der 22HP-Motor, der im Anlauf für 6 Sekunden fast 200A zieht...
    ein 5KW Hydraulikmotor an einem FU (läuft eigentlich immer)
    ein 7,5KW Gebläse mit Sanftanlauf (läuft etwas später als das Hauptgebläse an)
    zwei kleine Steuerungen mit je 500W und 1KW Anschlussleitung
    und noch ein paar Kleinigkeiten wie eine Werbetafel mit 7x33Watt Leuchten, sowie ein 3D-Strahler mit 575Watt.
    SummaSummarum also 31-32KW. Wenn also schon die Restanlage mit 15KW laufen würde (könnte von Hand gesteuert werden), kommt noch der Startstrom des Hauptgeläses mit fast 200A dazu.
    Also 35mm² sind mit 125A Absicherung grad noch ok ohne das die NH-Sicherung des Leitungsschutzes fliegt.
    Im Schaltschrank ist dann nach dem Sanftanlauf ein 4x6mm² für den Gebläsemotor (also nix 50mm² für den Motor).
    Dieser wurde gaaaanz früher über einen Frequenzumformer und einer Stern-Stern-Dreieck (USA) Gruppe betrieben. Seit 15 Jahren mit einem Platthaus-Sanftanlauf und seit 2 Jahren mit Siemens Sanftanlauf.
    Deine 35A Sicherungen würden bei mir sicher eben mal so fliegen. Es mag sein, das NH Sicherungen mit 100A ausreichen würden, dann wäre das 35mm²Kabel zuverlässige geschützt. 50mm² hatte ich nur erwähnt, damit ich bei den 125A Sicherungen bleiben kann.
    Ist jetzt vielleicht etwas klarer.
     
  9. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW

    Wenn du einen Motor der für 480V gebaut wurde, nur mit 400V versorgst, ändert sich seine Stromaufname natürlich. Der Motor wird wohl dauerhaft überlastet, und einen höheren Strom ziehen.

    Aus dem Moeller Schaltungsbuch für einen 400V/15kW Motor: Motornennstrom29,3A, absicherung für direktanlauf 63a mit Stern/Dreieckanlasser 32A. Dein Sanfstarter sollte das gleiche bieten.
     
  10. Sato

    Sato Strippenstrolch

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW

    Vermutlich war der Motor für 480V & 60 Hz...
    Von daher hat er eher, einige Reserven übrig.
    Genaues muss der TE sagen, ist nur ein Tipp von mir.
     
  11. eindet

    eindet Strippenzieher

    Dabei seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW

    So, ich war jetzt mal selber auf der "Baustelle"...
    Von wegen 15KW Motor 22HP....
    Ist ein 30HP, also 22KW Motor, der dieses bei 480V 60Hz leistet. Die Stromaufnahme liegt zur Zeit bei 27A, lt. Typenschild kann er 32,5A (bei 480V 60Hz).
    Ich hatte zum Test einen neuen 18,5KW Sanftstarter dabei mit integriertem Motorschutz.
    Ich konnte einstellen was ich wollte, er schaffte denStart des Motors mit 150-160A nicht innerhalb 10 Sekunden, wonach der Sanftstarter abbrach.
    Da mir das alles komisch vorkam, habe ich dann den Motor aufgesucht und ausgehaust...
    Somit wieder neue Erkenntnisse. Wnn man nicht alles selber macht.
    Jetzt wird es wohl darauf hinauslaufen einen 22 oder 30KW Sanftstarter einzusetzen mit integriertem Motorschutz. Werde ich aber testen müssen, ob der den Start schafft. Bei Siemens 3RW40xx kann man den 5fachen Nennstrom als Startstrom einstellen.
    32,5 x 5 = 160A.. Damit habe ich ja nicht starten können.
    Mal sehen, was daraus noch wird, Mist US-Gebläse....
     
Thema:

Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW

Die Seite wird geladen...

Sanftanlauf und "Drumherum" 15KW - Ähnliche Themen

  1. Sanftanlauf Wechselspannungsmotors

    Sanftanlauf Wechselspannungsmotors: Hallo, ich suche eine Schaltung, mit der sich die Drehzahl eines Wechselspannungsmotors quasi per Knopfdruck automatisch erhöhen lässt. So etwas...
  2. Sanftanlauf

    Sanftanlauf: Hallo, Ich bräuchte ganz dringend eure Hilfe. Ein Kunde aus Frankreich will einen Motor mit 5kw Nennleistung ohne Stern-Dreieck oder FU kaufen....
  3. Wer Kennt sich mit Danfoss Sanftanläufer

    Wer Kennt sich mit Danfoss Sanftanläufer: Moin, seit geraumer Zeit müssen wir jeden Tag zwei mal zu unserer Anlage, da der o.G Sanftanläufer immer einen folgenden Fehler "1-5" ausgibt....
  4. Schaltkreise und ersatzspannung

    Schaltkreise und ersatzspannung: Hallo zusammen, Ich hoffe ich bin hier richtig und ihr könnt mir helfen studiere zurzeit witschaftsingenieurwesen im 3Semester und habe eine...
  5. Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?

    Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?: Hallo zusammen, nach langem Suchen im Internet versuche ich mein Glück nun hier: Zuvor die folgende Anmerkung: Ich bin kein Fachmann. Ich weiß,...