1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Saunaofen N-Überlast

Diskutiere Saunaofen N-Überlast im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Guten Morgen zusammen, ich habe mal eine grundlegende Frage zum Neutralleiterstrom. Wir verwenden in unserer Sauna einen 400-3N Ofen mit drei...

  1. #1 DerPalit, 30.11.2012
    DerPalit

    DerPalit Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen,

    ich habe mal eine grundlegende Frage zum Neutralleiterstrom.
    Wir verwenden in unserer Sauna einen 400-3N Ofen mit drei Heizstäben.

    Die Heizstäbe werden asynchron geschaltet, d.h. nach dem Einschalten kommt L1 -> 3 Sek. Pause -> L2 - 3 Sek. Pause -> L3. Beim Abschalten wird genauso verfahren.

    Als Anschluss steht ein 400V 3N Anschluss zur Verfügung. Bis zur Gerätedose ist dieser in 5x 4mm² ausgelegt. Die Leitungslänge zur Unterverteilung beträgt ca. 10 Meter.
    Von der Geräteanschlussdose zur Steuerung wird ein 5x2,5mm² Herdanschlusskabel verwendet, Länge ca. 1 Meter.

    Von der Steuerung geht dann ein Silikonkabel (5x 2,5mm²) zum Ofen (ca. 8 Meter lang).

    Nun die Frage: In der Beschreibung steht, dass der Ofen einen Starkstromanschluss, also 400 Volt benötigt. Im Klemmenkasten sind PE, N, U, V, W. Mit U-V-W werden die einzelnen Heizstäbe versorgt und münden dann zusammen auf dem N.
    Nach meiner Therorie ist dies aber kein "echter" Kraftstrom", sondern nur 3x 230 V. Richtig?

    Folglich müsste dann ja der Neutralleiter im Vollastbetrieb überlastet sein oder sehe ich das falsch?

    Nach meiner Messung und Rechnung hat jedes Heizelement (3000 Watt) ca. 17 Ohm bei ca. 13 Ampere Stromaufnahme.

    Könnt ihr da Licht ins Dunkel bringen?


    Viele Grüße

    Der Palit
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Saunaofen N-Überlast

    Wenn aus deiner Verteilung 400V kommt, dann ist das auch echter Drehstrom ergo hebt sich der Strom im Sternpunkt auf und spätestens wenn alle 3 Heizungen an sind fließt über den N kein Strom mehr Bei 1 oder 2 Heizungen fließt 1 mal der Außenleiterstrom also 13A über den N.
     
  4. #3 DerPalit, 30.11.2012
    DerPalit

    DerPalit Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Saunaofen N-Überlast

    Hallo bigdie,

    danke für Deine schnelle Antwort.
    Aber müssen für den Sternpunkt nicht die drei Aussenleiter verschaltet werden?

    Ich kenne dies so von Drehstrommotoren. Dort wird ja auch eine Sternbrücke gesetzt und somit U2-V2-W2 gebrückt.

    Kannst Du mir das "einfacher" erklären? :)


    Viele Grüße

    DerPalit
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Saunaofen N-Überlast

    Da die Heizungen auch einzeln funktionieren sollen ist die "Sternbrücke" in diesem Fall mit dem N verbunden. Wenn alle 3 Heizungen an sind, kannst du die Verbindung zum N theoretisch kappen.
     
  6. #5 DerPalit, 30.11.2012
    DerPalit

    DerPalit Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Saunaofen N-Überlast

    Ah, jetzt habe ich es verstanden. Ist ja auch logisch :)

    Aber wieso fließt nur der Nennstrom wenn 1-2 Heizelemente an sind?
    Wie Du sagst, fließt bei Vollast auf dem N kein Ausgleichsstrom.

    Wenn aber nur 1 Heizelement aktiv ist, müssten doch theroretisch 26 Ampere fließen, und wenn 2 Heizelemente an sind nur 13 A oder?
     
  7. #6 süddeutshland_elektriker, 30.11.2012
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Saunaofen N-Überlast


    Du wirst im Saunasteuerungs-Anschlusskasten messen:
    Wenn 1 Heizelement an ist, fließen ca. 13A (3kW Element),
    bei 2 gleichzeitig eingeschalteten Elementen weniger als 13A durch den N.
    Denn zusammengeschaltet sind die Elemente ja direkt im Ofen.
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Saunaofen N-Überlast

    bei 2 eingeschalteten Heizungen fließen auch 13A über den N
     
  9. #8 DerPalit, 30.11.2012
    DerPalit

    DerPalit Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Saunaofen N-Überlast

    Ok, danke für die Antworten.

    Ich habe bereits im Internet ein bisschen recherchiert, weil ich mir dieses verhalten nicht erklären kann.
    Habt Ihr vielleicht eine Seite, wo man sich über den Neutralleiterstrom informieren kann?

    Oder gibt es eine Formel, woraus man den Stromfluss berechnen kann?

    Interessieren würde das ungemein.

    Irgendwie müssen die 13 A ja zustande kommen :)


    Viele Grüße

    DerPalit
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Saunaofen N-Überlast

    Also bei einer eingeschalteten Phase ist das klar 13A rein und 13 über N wieder heraus.
    Bei 3 Phasen hast du 3 um 120° versetzte Sinuskurven Wenn L1 zB. bei 90° sein maximum in + hat, haben L2 und L3 jeweils die halbe Spannung in - Richtung Der Strom , der also zu L1 reinfließt, fließt in dem Moment jeweils zur Hälfte über L2 und L3 zurück. Dieses Verhältnisist im gesamten Verlauf der verstzten Sinuskurven so, das die Ströme sich immer wieder gegenseitig aufheben.

    Und im Fall von 2 Heizungen, ist es praktisch so, das der Anteil, welcher normal über die 3.Phase fließen würde jetzt halt über den N abfließen muss.
    Dreiphasenwechselstrom
     
  11. #10 DerPalit, 06.12.2012
    DerPalit

    DerPalit Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Saunaofen N-Überlast

    Sry, leider kann ich erst jetzt wieder antworten.
    Die Beschreibung war sehr ausführlich und nun habe ich das auch verstanden :)

    Aber nochmal eine Frage:

    Die Ampere berechnen sich ja nach der Spannung und dem Widerstand. Auf einer Webseite kann ich den Ampere- bzw. Widerstandswert berechnen. Einzugeben sind hier die Spannung sowie die Leistung in Watt.
    Wenn ich nun aber 230 V und 3000 Watt eingebe, erhalte ich ein Ergebnis von 13,04 A und einen Widerstand von 17,63 Ohm. Rechne ich das gleiche mit 400 V, erhalte ich als Ergebnis 7,5 Ampere und einen Widerstand von 53,33 Ohm.

    Wie kann das denn sein?

    Was ist richtig?

    In Falle des Saunaofens, der mit 400 V betrieben wird, muss doch mit 400 V gerechnet werden oder?
     
Thema:

Saunaofen N-Überlast

Die Seite wird geladen...

Saunaofen N-Überlast - Ähnliche Themen

  1. Saunaofen richtig anschließen

    Saunaofen richtig anschließen: Hallo Forum! Ich musste gestern einen Saunaofen austauschen und habe dabei die Silikonleitungen kürzen müssen, da sie doch etwas ausgeglüht waren....
  2. Sauna anschließen (Saunaofen 9KW)

    Sauna anschließen (Saunaofen 9KW): Hallo zusammen, ich bräuchte mal Eure Hilfe. Ausgangslage: Beim Hausbau ist ein NYY 5x2,5 vom Haussicherungskasten bis nach draußen im Garten...
  3. Saunaofen 9KW, Kein Drehstrom

    Saunaofen 9KW, Kein Drehstrom: Hallo, Ich habe einen alten Saunaofen den ich gerne anschliessen möchte. Eigentlich will der Drehstrom haben. In dem Ofen sind drei Heizungen in...
  4. Saunaofen Alternative zu Silicon Kabel

    Saunaofen Alternative zu Silicon Kabel: Hallo ihr Stromer, habe mal wieder eine Frage, ich möchte einen Saunaofen anschliessen, ich weiss das Thema wurde schon einige Male hier...
  5. Saunaofen 230v

    Saunaofen 230v: Hallo Leute, ich besitze eine kleine Sauna, die ich nun mit einem Ofen ausstatten möchte. Das Problem dabei ist, dass ich nur eine 230v Steckdose...