1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schalten von LED

Diskutiere Schalten von LED im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo Zusammen, meine Frage, die ich eigentlich auch selbst beantworten (können) müsste: Renoviere zur Zeit mit meinem jüngsten Sohn eine...

  1. #1 Celeron, 19.01.2009
    Celeron

    Celeron Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    meine Frage, die ich eigentlich auch selbst beantworten (können) müsste:
    Renoviere zur Zeit mit meinem jüngsten Sohn eine Dachwohnung, die dieser in Kürze beziehen will. In der Wohnzimmerdecke, die neu vertäfelt wird soll bis hoch in den Giebel (bis zur Firstfette) ein „Sternenhimmel“ mit LED’s integriert werden.
    Hier nehme ich an, dass die LED’s im Gegensatz zur Weihnachtsbaumbeleuchtung nicht hintereinander geschaltet werden können, da bei den LED die Polung (Anode / Kathode) zu beachten ist. Habe heute in einer Imbissstube eine LED-Kette mit ca. 70 LED gesehen, die dann ja alle parallel geschaltet sein müssten. Ist das tatsächlich so, habs am Kabelquerschnitt nicht erkennen können, Schienen mir zudem am 220 V – Netz (Dreiersteckdose) angeschlossen zu sein. Habe so ganz mager die Info im Kopf, dass es auch 230 V LED geben könnte, aber auch die müssten doch die Plus- und Minuspolung mit dem gleichen Problem beim Hintereinanderschalten haben. Bin mit meinem Sohnemann seit zwei Wochen auf der Suche nach einer Lösung, die aber nicht unbedingt oberhalb von 1.000,- €, besser unter 500,- € liegen soll. Fläche des Sternenhimmels im Giebelbereich ca. 30 m².
    Würde mich freuen, wenn ich hier ein wenig Hilfestellung bekommen könnte.
    Mit freundlichen Grüßen
    Bernd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Schalten von LED

    Font Schwachfug entfernt, bitte sein lassen.

    Foren-Übersicht • LED-Technik Forum

    Lutz
     
  4. #3 Celeron, 19.01.2009
    Celeron

    Celeron Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schalten von LED

    Hallo Lutz,
    ich danke für den Link, sieht recht umfassend aus und wird mir vermutlich weiterhelfen.
    MfG Bernd
     
  5. Kawa

    Kawa Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    13
    AW: Schalten von LED

    Hallo Bernd,

    sicherlich kannst du die LEDs in Reihe schalten (immer plus an minus löten).

    Wenn du eine Reihenschaltung von 80 LEDs baust , könntest du sie sogar mit einem Gleichrichter an Netzspannung betreiben.

    Ob es Sinn macht, ist eine andere Sache, bei einem Ausfall einer LED oder einer kalten Lötstelle fallen alle aus!


    Gruß Kawa :)
     
  6. #5 Celeron, 20.01.2009
    Celeron

    Celeron Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schalten von LED

    Hallo Kawa,
    erst einmal danke für Deine Antwort. Ja, ja, das sind ja Spielzeugfragen. Ich, in meinem Alter, dürfte eine solche Frage natürlich nicht stellen , aber Sie kommt von meinem Jüngsten und der darf noch – und: immer die anderen vorschieben. Habs vor dem Fragen und auch jetzt ausprobiert, funktioniert bei mir nicht. Help
    Wenn ich jeweils plus und minus zuammenlöte und die Spannung von ca. 5 V = an den beiden äüßeren freien Enden plus / minus anlege, passiert nichts. Lege ich die Spannung von ca. 2,5 V= an eine der beiden LED an, leuchten diese. Was kann ich falsch gemacht haben, hab keinen Plan, obwohl das Hintereinanderschalten natürlich auch wenig Sinn macht, da schnell der Totalausfall der gesamten Beleuchtung droht. Spannung von einem regelbaren Netzgerät, 3 – 30 V =.
    Mit freundlichen Grüßen
    Bernd
     
  7. #6 kalledom, 20.01.2009
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Schalten von LED

    Könnte es sein, daß die 2,5V etwas mehr waren, z.B. 2,6....2,7V ? Dann würde evtl. eine einzelne LED leuchten, für 2 LEDs in Reihe müßten dann 5,2....5,4V angelegt werden. Bei 5V rührt sich nichts, weil LEDs eine Durchlaßspannung haben, die je nach Typ und Farbe zwischen 1,5....5,0V schwankt. Bleibt man unter dieser Spannung, passiert nix, geht man über diese Spannung, nimmt der Stromfluß sehr stark zu.
    Ist Dir bekannt, daß vor jeder LED bzw. mehreren LEDs hintereinander ein Vorwiderstand zur Strombegrenzung vorhanden sein muß ?
    Schau Dir mal meine LED-Seite KHD LED-Info an.

    Von der Gefahr bei Netzspannung mal ganz abgesehen: 230VAC * 1,414 = 325VDC !
    Bei 80 LEDs in Reihe müßte die Durchlaßspannung bei ca. 4V liegen (4V * 80 = 320VDC)
    oder bei "3V-LEDs" die "überflüssige" Spannung am Vorwiderstand verheizt werden:
    3V * 80 = 240VDC ..... 325VDC - 240VDC = 85VDC ..... 85VDC * 0,02A = 1,7W
     
  8. #7 Celeron, 20.01.2009
    Celeron

    Celeron Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schalten von LED

    Hallo kalledom,
    erst einmal vielen Dank für Deine vom Forum aus verlinkten Seiten. Bin wirklich begeistert :confused: , stelle mein Riesen-Infodefizit fest (auch schon bei den „kleinen“ LED) und muss einfach feststellen, dass ein „Loch“ von 15 Jahren (große Familie und mehrfaches Bauen) im Bereich der Elektronik nicht oder kaum noch ausgeglichen werden kann. Aber die verlinkten Seiten sind wirklich toll. Selbst das von mir als simpel eingestufte Thema LED hat es dennoch in sich und fordert schon ein bisschen mehr, als ich vermutet hatte. Das ganze ist schon ein wenig mehr als Spielzeugwissen. Deine Seite über Leuchtdioden zeigt es mir. Bekomme bis heute noch den Elektor-Newsletter per E-Mail und bin von den dort vorgestellten Projekten immer wieder angetan. Sobald meine Teilchen (LED in Reihe) leuchten, melde ich natürlich das Erfolgserlebnis.
    Mit freundlichen Grüßen
    Bernd
     
  9. #8 Celeron, 31.01.2009
    Celeron

    Celeron Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schalten von LED

    Hallo kalledom,
    wie angekündigt, die Erfolgsmeldung. Die Teilchen leuchten nach Plan mit Deiner Mathematik. Und…, der Vorwiderstand war mir bis dahin im übrigen auch nicht bekannt.
    Die Seite KHD LED-Info war bzw. ist für mich ohne Zweifel sehr interessant und informativ. Nochmals vielen Dank.
    Mit freundlichen Grüßen
    Bernd
     
Thema:

Schalten von LED

Die Seite wird geladen...

Schalten von LED - Ähnliche Themen

  1. Dali Leuchten schalten von alleine

    Dali Leuchten schalten von alleine: Hallo Ihr, ein Kunde von uns hat bei sich Leuchten in einer Halle die per dali geschaltet werden. Jetzt hat er das Problem das wenn er Feierabend...
  2. Lampe von drei stellen schalten

    Lampe von drei stellen schalten: Hallo, bei einer Flur habe ich diese Schaltung gefunden, hat vorher funktioniert ohne Problem , jetzt nicht mehr , und das war drei Dosen , Dose...
  3. FI-Schutzschalter NPFI 25.010.2 im Bad fliegt bei Anschalten von Waschmaschine oder Trockner

    FI-Schutzschalter NPFI 25.010.2 im Bad fliegt bei Anschalten von Waschmaschine oder Trockner: Hallo liebe Elektriker, Ich: Grunderfahrung in Elektrik-Installation, weitergehende Erfahrung in Elektronik. Ich habe ein Problem mit der Elektrik...
  4. FI-Schalter fliegen beim Einschalten von Geräten mit Drehstrom-Asynchronmaschinen

    FI-Schalter fliegen beim Einschalten von Geräten mit Drehstrom-Asynchronmaschinen: Hallo Leute, schon immer habe ich Probleme mit den Fehlerstrom-Schutzschaltern in unserem Haus BJ 1970. Wenn ich Geräte mit...
  5. Schalten von Linearmotoren

    Schalten von Linearmotoren: Um den schweren Deckel einer Truhe zu heben habe ich 2 Rohrzylinder von Conrad...