1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schaltung mit Z-Diode

Diskutiere Schaltung mit Z-Diode im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; AW: Schaltung mit Z-Diode es handelt sich um cmos gatter als zusätzliche information: an den collectoren der T3+4 befinden sich jeweils 60V und...

  1. reggie

    reggie Strippenzieher

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schaltung mit Z-Diode

    es handelt sich um cmos gatter
    als zusätzliche information:
    an den collectoren der T3+4 befinden sich jeweils 60V und ein Relais,
    emitterseitig sind beide T3+4 mit masse verbunden.
    also wenn die transistoren schalten gibt es einen stromfluss von Collector nach emitter und die Relais können schalten.
    is halt meine frage ob T3+4 bei einer zu hohen Eingangs-Spannung durch die Beschaltung durch die Z-Diode nicht mehr schalten können, weil sämtlicher Strom über die Z-Diode fließt und nicht über die Collector-Emitter-Strecke von T1+2
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Schaltung mit Z-Diode

    Das macht ohne Basiswiderstände nicht wirklich Sinn. Bist du sicher, das T3, T4 keine PNP Transistoren sind mit C gegen Masse?
     
  4. reggie

    reggie Strippenzieher

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schaltung mit Z-Diode

    hab nochma die original-zeichnung zur hand genommen:
    die transistoren 3+4 sind MOSFET vom Typ BSS87
    Gate entspricht der Basis, 60V+Relais sind an Drain und Masse an Source angeschlossen
    wie konnt ich das nur versemmeln? O_o

    MfG
     
  5. #14 NachtHacker, 17.06.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Schaltung mit Z-Diode

    Hallo, damit wir deine Fragen korrekt beantworten können, wäre es gut wenn du den Plan einscannst und hier reinstellst. Mit deinen, bis jetzt recht vagen Angaben kommt es nur zu Fehlinterpretationen! :(
     
  6. reggie

    reggie Strippenzieher

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schaltung mit Z-Diode

    so hier nochma die komplette schaltung
     

    Anhänge:

    • trt.jpg
      trt.jpg
      Dateigröße:
      55,4 KB
      Aufrufe:
      336
  7. #16 NachtHacker, 17.06.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Schaltung mit Z-Diode

    So jetzt sieht die Sache schon mal klarer aus, warum denn nicht gleich so? :rolleyes:
    Ich gehe mal davon aus, dass die H-Pegel der Gatter ca. 15V Volt sind, ansonsten würden die Transistoren 1 - 2 nicht durchschalten. Mit der Z-Diode werden die 60V auf 12V stabilisiert, so dass die Spannung nicht höher als 12V werden kann, das dient als Schutz für die Gates der folgenden MOS-FET Transistoren. Diese MOS-FET sind "logical" das bedeutet dass sie ab einer pos. Spannung von ca 2 - 5 V am Gate das Relais schalten.
    Liefert ein Gatter einen L-Pegel, dann wird der Transistor nicht leitend und der 15k Widerstand zieht das Potential des MOS-FET auf Masse, so dass das Relais abfällt.
    Wird ein Pegel H, werden maximal 12V an das Gate weiter geleitet und das Relais zieht an.
    Es ist richtig, dass die Spannung an der Z-Diode etwas zusammenbricht, wenn beide Gatter gleichzeitig einen H-Pegel haben. In diesem Fall ergibt sich ein Spannungsteiler aus den 40k und den zwei parallelgschalteten 15k Widerständen (7,5k). Somit beträgt die Spannung an der Z-Diode:

    I = U / (40k + 7,5k) = 60V / 47,5k = 1,26 mA
    Die Spannung an der Z-Diode:
    U = R * I = 7,5k * 1,26mA = 9,47V

    In diesem Zustand sinkt die Spannung also auf 9,47V ab, somit fließt kein Strom mehr in die Z-Diode, da die Spannung nun kleiner als die Zenerspannung ist. Die Z-Diode wird hier entlastet. Aber die 9,47V reichen immer noch aus um die MOS-FET Transistoren anzusteuern, denn ihnen würden bereits 2 - 5V ausreichen.

    Sind beide Gatter L, dann bekommt die Z-Diode den meisten Strom:
    Iz = (U - Uz) / Rv = (60V - 12V) / 40k = 1,2mA
    Die Z-Diode muss dann folgende Leistung verbraten:
    Pz = Uz * Iz = 12V * 1,2mA = 14,4mW
    Selbst wenn die Spannung auf 70V Steigt ist das kein Problem:
    Iz = 1,45mA bei einer Leistung von 17,4mW

    Somit hat eine Schwankung der Versorgungsspannung von 60 - 70V keinen Einfluß auf das Schaltverhalten der beiden MOS-FET's

    Man könnte jezt noch ausrechnen wie gering die Versorgungsspannung werden darf, damit die beiden MOS-FET's am Gate noch mindestens 5V bekommen.
    Aber das kannst du nun selber ausrechen! :)
     
  8. reggie

    reggie Strippenzieher

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schaltung mit Z-Diode

    vielen dank nochmal für die hilfe
    über die allgemeine funktion war ich mir ja soweit schon im klaren, nur die z-diode hat mich halt ein wenig verwirrt...^^ hab halt gedacht das wenn die spannung zu hoch wird, und die z-Diode leitet, die CE-Strecke der T1+2 keine chance aufgrund des geringen widerstandes der z-diode haben.
    da die z-diode aber nur als spannungsbegrenzung dient hat sich das ja erledigt, hatte gehofft das die z-Diode sozusagen hilft, zu hohe spannungen zu erkennen, indem die relais dann nicht mehr schalten könnten...
    aber dem is dann wohl nicht so :D

    danke nochmals
     
  9. #18 NachtHacker, 17.06.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Schaltung mit Z-Diode

    Das kann man mit einer Z-Diode natürlich auch machen, aber dann muss du die Z-Diode und den 40k gegeneinander austauschen, bzw. in Reihe schalten. Dann fällt an deinem 40k erst dann eine Spannung ab, wenn die Versorgungsspannung höher als die Zenerspannung ist.

    Du kannst dir auch gerne mal meine Beispiele (hier ein kleiner Ausschnitt)aus dem elo-formel Buch zum Thema: "Zenerdiode" (Software in meiner Signatur) anschauen.
     

    Anhänge:

  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Schaltung mit Z-Diode

    T1 und T2 schalten auch bei z.B. 10V durch. Man hat nur am Emitter 0,7V weniger als an der Basis.
     
  11. #20 NachtHacker, 18.06.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Schaltung mit Z-Diode

    Ja das ist richtig, da es sich um eine Kollektorschaltung handelt. Also muss die Spannung der Gatter +0,7V mindest so hoch sein, so dass die MOS-FET sicher durch schalten. Also ca. 5V
     
Thema:

Schaltung mit Z-Diode

Die Seite wird geladen...

Schaltung mit Z-Diode - Ähnliche Themen

  1. Schaltung einer elektrischen Wandheizung mit Kontrolllicht?

    Schaltung einer elektrischen Wandheizung mit Kontrolllicht?: Das Problem! Wir haben auf der Arbeit eine kleine Werkstatt. Dort ist eine elektrische Wandheizung drin. Es war ursprünglich ein Ausschalter vor...
  2. Tasterschaltung mit zwei Drähten möglich?

    Tasterschaltung mit zwei Drähten möglich?: Hallo, renoviere gerade meinen Altbau, und will die Taster für die Treppenhausbeleuchtung durch eine andere Serie ersetzen. Bei dem Jung-Programm...
  3. Problem mit Treppenhausschaltung

    Problem mit Treppenhausschaltung: Hallo Leute, ich habe ein Problem und benötige eure Hilfe, da ich irgendwie auf dem Schlauch stehe. Ich habe eine Treppenhausschaltung bestehend...
  4. Probleme mit Tasterschaltung ELTAKO

    Probleme mit Tasterschaltung ELTAKO: Hoffe hier kann mir weiter geholfen werden. Habe in der Forensuche nicht die erhoffte Antwort gefunden. Ich habe eine Tasterschaltung (drei...
  5. Glimmende LED in Kreuzschaltung mit Schaltrelais freischalten

    Glimmende LED in Kreuzschaltung mit Schaltrelais freischalten: Hallo zusammen, ich habe in einem Flur mit drei LED Leuchten das Problem, dass die letzte der drei LED Leuchten auch im ausgeschalteten Zustand...