1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Scheinspannung

Diskutiere Scheinspannung im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich habe ein kleines Problem. Ich habe in einem Raum 3 Decken einbauleuchten welche bisher mit GU10 Hallogen Lampen betrieben wurden. Als...

  1. #1 freddyk78, 17.08.2007
    freddyk78

    freddyk78 Guest

    Hallo,
    ich habe ein kleines Problem. Ich habe in einem Raum 3 Decken einbauleuchten welche bisher mit GU10 Hallogen Lampen betrieben wurden. Als ich diese gegen LED's ausgetauscht habe musste ich feststellen daß diese auch im abgeschaltetem Zustand leicht leuchteten. An den Fassungen liegen 30V an. Woher kommt das und eas kann ich dagegen tun. Das gleiche Problem habe ich in einem anderen Raum mit 3 GU10 Spots.

    MfG
    FreddyK78
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strommännchen, 17.08.2007
    Strommännchen

    Strommännchen Strippenstrolch

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    2
    AW: Scheinspannung

    Hallo,
    ich tippe mal auf falschem Anschluss am Schalter. Es wird der N geschaltet anstatt L.
    Also Schalteranschlüsse prüfen.
    Gruß Strommännchen
     
  4. Menni

    Menni Guest

    AW: Scheinspannung

    Hi,

    muss nicht unbedingt sein, hatte dan fall auch, hab mir dann Abhilfegschafft, indem ich LED mit Halogen gemischt habe.

    Also es liegt nicht zwangsläufig daran, das der N geschaltet wird, hatte das Problem als der L geschaltet wurde auch.

    Dies kann durch Induktion anderen Ader in der Leitung oder in der Abzweigdose entstehen.
     
  5. #4 freddyk78, 17.08.2007
    freddyk78

    freddyk78 Guest

    AW: Scheinspannung

    Ja, es ist bei mir so wie Menni sagt. Aber ich möchte ungern LED's mit Halogen mischen. gibt es da keine andere Lösung?

    MfG FreddyK78

    Danke für die Antworten
     
  6. #5 Becki078, 18.08.2007
    Becki078

    Becki078 Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.08.2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    AW: Scheinspannung

    ich denke mal du muss irgendwie eine etwas größere Last mit in den Stromkreis bekommen der diese Leerlaufspannung auf 0V zieht. Nur was weiss ich nicht. Sorry
     
  7. #6 Blitzer, 23.08.2007
    Blitzer

    Blitzer Strippenzieher

    Dabei seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    AW: Scheinspannung

    Das Phänomen zeigt sich bei mehreren Stromkreisen in einem Installationsrohr. Besonders dann, wenn die Einzeldrähte z.B. H07V-U sehr eng verlegt sind. Hier kommt nämlich die Physik ins Spiel: Induzierte Spannung. So schön wie die Wechselspannung ist, in diesem Fall ist sie nachteilig. Die 30V mißt man auch nur mit einem Elektronischem Messgerät. Ein Dreheiseninstrument hat eine zu große Dämpfung.

    Mfg BlitzerWinkeWinke
     
Thema:

Scheinspannung