Schutz Relais Arbeitskontakt vor Induktionsspannung vom Wechselspannungsmotor

Diskutiere Schutz Relais Arbeitskontakt vor Induktionsspannung vom Wechselspannungsmotor im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Ich bitte um Hilfe bei der Auswahl der Bauteile für den Schutz vom Relais Arbeitskontakt vor Induktionsspannung/-strom vom 1-Phasen...

  1. #1 Vermieterheini1, 25.09.2022
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich bitte um Hilfe bei der Auswahl der Bauteile für den Schutz vom Relais Arbeitskontakt vor Induktionsspannung/-strom vom 1-Phasen Wechselspannungsmotor ohne Phasenschieberkondensator.

    Auf dem Typenschild vom Motor steht:
    ETU/S 15-TTV/DSL, Article: 115649, 230 V~ 50Hz 25 W, No: 20107001187, Gotec SA (CH)
    Weitere Daten sind nicht bekannt.
    Der Relais ist in der Eckerle Kondensathebepumpe EKF15-25NB fest eingebaut.
    D.h. ich kann kein Relais mit höherer Kontaktbelastung verwenden.

    Ich habe so was wie
    h t t p s://w w w.conrad.de/de/p/tdk-s20k250-scheiben-varistor-390-v-1-st-500387.html
    h t t p s://w w w.conrad.de/de/p/rifa-pmr209mb5470m100r30-entstoer-kondensator-radial-bedrahtet-0-047-f-1-st-456128.html
    h t t p s://arwill.hu/termekek/megszunt-termekek/0-1uf-2-x-2-5nf-zavarszuro-kondenzator-516333/

    Hinweis: Die Leerzeichen bei "h t t p s" und bei „w w w“ muss man löschen, damit der Link funktioniert.


    Frage
    =====
    Welche Bauteile für den Schutz vom Relais Arbeitskontakt vor Induktionsspannung/-strom vom Motor soll ich nehmen?
    Varistor und / oder Suppressor-Diode, RC-Glied, Entstörglied?


    Gesucht:
    =======
    Bauteilbezeichnung mit technischen Daten
    Am besten Links zu den Artikeln zum Bestellen.
    Z.B. bei Conrad, ELV, Reichelt, Pollin.



    Im Voraus vielen Dank für Tipps, technische Daten und Empfehlungen.
     
  2. Anzeige

  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    20.418
    Zustimmungen:
    695
    Verstehe ich jetzt nicht, wozu noch ein Motor, die Pumpe ist doch da schon drin.
     
  4. #3 Vermieterheini1, 26.09.2022
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Die Punpe ist der Motor.
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    20.418
    Zustimmungen:
    695
    Und warum willst du da etwas ändern?
     
  6. #5 Vermieterheini1, 27.09.2022
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bigdie

    Die Kondensathebepumpe läuft normalerweise weniger als 3 Minuten und schaltet sich dann von selber ab.
    Schwimmerschalter + elektronsche Nachlaufschaltung.
    Im Zeitalter von Geiz ist Geil und Raffgier ist die ganze Kondensathebepumpe von den Herstellern so billigst gebaut und ausgewählt, dass sie das im Normalfall einige Zeit durchhält.
    Der von der Belastbarkeit knapp ausgelegte Arbeitskontakt vom Lastrelais und die Elektronik vom Nachlauf ist nicht gegen die Induktionsspannung/-strom vom Wechselspannungsmotor (Kondensathebepumpe = Motor) geschützt.
    Daher ist entweder der Arbeitskontakt vom Relais verschweißt und/oder der Nachlauf in der Weise geschädigt worden, dass die Kondensathebepumpe stundenlang trocken lief.
    Da die Kondensathebepumpe im Heizungskeller ist, konnte ich das nur bemerken, als ich zufällig in den Heizungskeller ging.
    Es stankt verschmort. Die Kondensathebepumpe war ganz heiß.
    Es hätte auch brennen können!!!
    Die Kondensathebepumpe = Motor ist kaputt. (Direkt an 230V~ angeschlossen tut sich nichts.)

    Reicht dir die Erklärung?


    Damit das mit der als Ersatz gekauften neuen Kondensathebepumpe (die qualitativ zwecks Gewinnmaximierung technisch natürlich noch "billiger" ist) nicht wieder passiert,
    muss ich die Induktionsspannung/-strom vom Wechselspannungsmotor (Kondensathebepumpe = Motor) so weit wie möglich reduzieren.

    Daher meine elektrotechnische Anfrage, auf die ich leider noch keine sachdienliche Antwort erhalten habe.
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    20.418
    Zustimmungen:
    695
    Dann schalte doch einfach mit dem Relais einen Schütz oder ein Solid State Relais und damit dann die Pumpe.
     
  8. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    7.166
    Zustimmungen:
    346
    Vielleicht hing ja auch nur der Schwimmerschalter.

    Gruß Gert
     
  9. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    7.166
    Zustimmungen:
    346
    Oder so ein dicker Klumpen in der Pumpe, daß die garnicht mehr konnte.

    KSB baut Impeller, die hauen alles kurz und klein.

    ksb.com

    Gruß Gert
     
  10. #9 Vermieterheini1, 28.09.2022
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo gert,
    vor der Pumpe ist ein Filter, damit das nicht passiert.
    Nein der Schwimmerschalter hing nicht, denn der wird von mir regelmäßig gewartet (= geputzt) und in der Funktion kontrolliert.

    Es ist richtig und sinnvoll zu klären,ob es andere Ursachen geben könnte,

    bigdie
    Aber all das hat absolut nichts einen fehlenden, zwingend erforderlichen Schutz des Relais-Arbeitskontaktes und der Nachlaufelektronik vor der Induktionsspannung vom Wechselspannungsmotor zu tun.

    Ich sehe ihr wollt oder könnt mir nicht helfen.
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    20.418
    Zustimmungen:
    695
    Ist ganz einfach, bei Wechselspannung macht das fast keinen Sinn zumindest für die Haltbarkeit der Kontakte bei so einem kleinen Motor. Zumindest macht es die Sache nicht funktionssicherer. Varistoren altern und die heutigen X2 Kondensatoren sind nach wenigen Jahren eh platt.
    Und die Elektronik kann doch von der Induktionsspannung des Motors nichts abbekommen.
     
Thema:

Schutz Relais Arbeitskontakt vor Induktionsspannung vom Wechselspannungsmotor

Die Seite wird geladen...

Schutz Relais Arbeitskontakt vor Induktionsspannung vom Wechselspannungsmotor - Ähnliche Themen

  1. Schutz Relais Arbeitskontakt vor Induktionsspannung vom Wechselspannungsmotor

    Schutz Relais Arbeitskontakt vor Induktionsspannung vom Wechselspannungsmotor: Ich bitte um Hilfe bei der Auswahl der Bauteile für den Schutz vom Relais Arbeitskontakt vor Induktionsspannung/-strom vom 1-Phasen...
  2. Einfache Schützschaltung ohne Relais

    Einfache Schützschaltung ohne Relais: Servus, Aktuell muss ich eine Projektarbeit machen, Aufgabe lautet eine einfache schütz Schaltung zu bauen einen Schaltplan zu fertigen usw....
  3. Schützschaltung mit Zeitrelais

    Schützschaltung mit Zeitrelais: Guten Abend zusammen, habe einen Schaltplan. Hierbei gibt es ein Zeitrelais K2T und K4A.. Bei K2T steht das T vermutlich für Time.. Bei K4A...
  4. Schützschaltung mit Zeitrelais

    Schützschaltung mit Zeitrelais: Guten Tag, habe im Anhang einen Stromlaufplan gezeichnet. Bin mir allerdings nicht sicher ob dieser stimmt... Grüße
  5. Motorschutz bei ATEX / Relais in ATEX Abzweigdose verbauen

    Motorschutz bei ATEX / Relais in ATEX Abzweigdose verbauen: Hallo, ich bin neu hier im Forum und Laie was die Elektroinstallation betrifft. Mit Hilfe der Google-Suche bin ich nicht fündig geworden, was wohl...