1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schutzleitererde an Anlagenteilen

Diskutiere Schutzleitererde an Anlagenteilen im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo kann mir jemand eine Auskunft oder verweis auf die DIN VDE geben? Ich habe eine Anlage bei der die Anlagentüren sowie Anbauteile geerdet...

  1. funky

    funky Guest

    Hallo

    kann mir jemand eine Auskunft oder verweis auf die DIN VDE geben?

    Ich habe eine Anlage bei der die Anlagentüren sowie Anbauteile geerdet
    sind. Diese Erdung wurde vom Hersteller steckbar mit Kabelschuhen
    ausgeführt. Ist dies zulässig bzw. ist das heute noch zulässig.
    Leider konnte ich soweit möglich in den einschlägigen Vorschriften
    darüber keine Aussage treffen (ok es gibt eine über die befestigung
    von Schutzleiteranschlüssen aber nicht ob die Steckvariante zulässig ist).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 03.09.2007
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Schutzleitererde an Anlagenteilen

    Hallo,
    wie soll Deiner Meinung nach ein Anschluß ausgelegt sein, Festanschluß mit einer 100m-Rolle grün/gelben Draht dran ? :)
    Was meinst Du mit
    Ein Kabelschuh wird geschraubt und nicht gesteckt. Oder meinst Du Flachsteckverbinder ?
    6,3mm Flachsteckverbindungen sind zuläßig, üblich und haltbar.
     
  4. funky

    funky Guest

    AW: Schutzleitererde an Anlagenteilen

    Also die Anschlussform besteht aus einem 6,3mm Flachstecker. Da ich in der täglichen Praxis darüber stolperer das diese Teile sich durch Türbewegung lösen können bzw. mal schnell abgesteckt sind ist halt die Frage ob das nach VDE trotzdem zulässig ist. Ich kann nach den Vorschriften nur eine fest verschraubte und gesicherte Befestigung als Anschluss finden.Kann mir jemand sagen ob das früher mal zulässig war und heute noch gilt?

    Danke für jede Antwort
     
  5. #4 kalledom, 03.09.2007
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Schutzleitererde an Anlagenteilen

    In der Tat gab es vor Jahren noch mehr Elektroschränke, die an Türen und Seitenteilen M6...8 Gewindebolzen für Kabelschuhe hatten und auch gleich passende Verbindungsstücke aus kräftigem und verzinntem Kupferband angeboten wurden.
    Das ist heute selten geworden; es sind zunehmend 6,3mm Flachsteckverbindungen vorgesehen (geiz ist geil).

    Da das von namhaften Herstellern für Elektroschränke gemacht wird, kann ich mir nicht vorstellen, daß das nicht zuäßig sein soll.
    Du solltest natürlich bedenken, daß bei den Türen die Angeln nicht aus Plastik sind, sondern leiten, wenn auch evtl. mit einem geringen Übergangswiderstand.
    Vielleicht weiß aber noch jemand etwas mehr darüber.
     
  6. #5 Lötauge35, 03.09.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.638
    Zustimmungen:
    7
    AW: Schutzleitererde an Anlagenteilen

    der Trend geht wohl eindeutig in Richtung Flachsteckverbinder, diese giebt es auch in einer arretierenden Bauform, also ohne Hilfsmittel nicht selbst lösend. Diese wären dann für bewegliche Teile bevorzugt zu verwenden.
    Der verringerte Montageaufwand bei Flachsteckverbindern ist auch der Grund für dessen Einsatz.
     
Thema:

Schutzleitererde an Anlagenteilen