1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schweißtrafo als Stromquelle

Diskutiere Schweißtrafo als Stromquelle im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; AW: Schweißtrafo als Stromquelle hallo butch, was für ein Belag kommt auf den Estrich denn noch drauf? es gibt ja elektrische Fußbodenheizungen,...

  1. #11 schosch, 04.03.2011
    schosch

    schosch Hülsenpresser

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schweißtrafo als Stromquelle

    hallo butch,

    was für ein Belag kommt auf den Estrich denn noch drauf?
    es gibt ja elektrische Fußbodenheizungen, oder wie du es willst nur die Drähte, auch für eine Verlegung direkt im Fliesenkleber....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Butch

    Butch Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schweißtrafo als Stromquelle

    Vorgesehen ist, auf dem bestehenden Estrich Heizdraht zu verlegen, evtl. in einer hauchdünnen Flexkleber-Schicht, darüber kommt dann nur eine dünne Schicht Ausgleichsmasse (evtl. 5 mm). Die Oberfläche wird nur farblich und/oder sonstwie veredelt. Sollten Haarrisse auftreten, wäre das kein Malheur.
     
  4. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.059
    Zustimmungen:
    34
    AW: Schweißtrafo als Stromquelle

    Hallo
    Dieser Widerstandsdraht ist aber nicht isoliert. Den kannst du nicht einfach auf den Estrich legen.
     
  5. Butch

    Butch Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schweißtrafo als Stromquelle

    Sorgfältig eingebettet in der dünnen Flexkleber-Schicht -- warum eigentlich nicht?
     
  6. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.059
    Zustimmungen:
    34
    AW: Schweißtrafo als Stromquelle

    Alle mineralischen Baumaterialien sind, je nach Wassergehalt, immer mehr oder weniger leitfähig. Es wird also immer ein kleiner Teil des Stromes auch über den Estrich oder den Kleber fließen. Das ergibt aber am Übergang zum Metall Elektrolyse und früher oder später ist dein Draht wegerrodiert.
     
  7. Butch

    Butch Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schweißtrafo als Stromquelle

    Klingt überzeugend. Die Feuchtigkeit müsste aber doch relativ schnell vollständig weg sein, und neue kann nicht dazu kommen. Gedacht habe ich auch schon daran, den Draht im Verlauf minimal mit einem Elektronik-Isolierlack einzugießen.
     
  8. gert

    gert Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    10
    AW: Schweißtrafo als Stromquelle

    Die mir bekannten mineralischen Kleber brauchen 4 bis 6 Wochen. Elektrolyse wird bei
    Wechselstrom nicht das Prob sein, aber z. B. Korrosion während der Trocknungsphase.

    Alternativ gibts noch PUR- Spachtelmassen, aber bei der Temperaturdifferenz wird sich diese Schicht lösen. Bei mineralischen Klebern wird das Prob ebenso auftreten.

    Gruß Gert
     
  9. Butch

    Butch Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schweißtrafo als Stromquelle

    Fruchtbares Brainstorming, danke! (Dank auch an den Moderator, der diese Offtopic-Diskussion zulässt!)

    Klingt das nicht gut: Epoxid-Vergussmasse (Conrad)?
     
  10. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.059
    Zustimmungen:
    34
    AW: Schweißtrafo als Stromquelle

    Hallo
    Auch bei Wechselspannung ist Elektrolyse ein Problem und Mineralische Baustoffe haben immer eine Restfeuchte auch nach 30 Jahren.
     
  11. #20 schosch, 04.03.2011
    schosch

    schosch Hülsenpresser

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schweißtrafo als Stromquelle

    ohweh dann kribbelt es an den füßen :p,

    ist das nicht zu viel Aufwand wo eine Elektrofußbodenheizung für ca 20 qm ca bei 400€ liegt...
     
Thema:

Schweißtrafo als Stromquelle

Die Seite wird geladen...

Schweißtrafo als Stromquelle - Ähnliche Themen

  1. Schweißtrafofragen

    Schweißtrafofragen: Wir sehen hier einen Schweißtrafo für 230V aus einem Schutzgasgerät. [ATTACH] Den will ich in ein verstorbenes Gerät implantieren. Zuvor hätte...
  2. Falsches Kabel gekauft, dennoch irgentwie möglich?

    Falsches Kabel gekauft, dennoch irgentwie möglich?: Ich habe das falsche Netzwerkkabel gekauft. Das hier: 25 m Patchkabel -Netzwerkkabel Cat6| doppelt geschirmt | S/FTP PIMF|Flexibel. An 3 Stellen...
  3. Gibt es eine lautere Klingel als ...

    Gibt es eine lautere Klingel als ...: Hallo, wohne in einer 3 bzw. 4 stöckigen Miet-Wohnung und im Erdgeschoss ist diese Klingel: [GALLERY][GALLERY] Sie ist leider zu leise und...
  4. " optimale " Prüfgeräte für die Prüfung , sowohl Ortsfest als auch ortsveränderlich .

    " optimale " Prüfgeräte für die Prüfung , sowohl Ortsfest als auch ortsveränderlich .: Hallo Miteinander , nach meiner Vorstellung , will ich dann auch mal eine erste Frage stellen . Ich bin jetzt seit ca. 1/2 Jahr in unserer Firma...
  5. Bewegungsmelder als Ausschalter

    Bewegungsmelder als Ausschalter: Hallo, gibt es eine Möglichkeit einen Bewegungsmelder als reinem Ausschalter zu missbrauchen? Mein Problem ist das die Kinder nie das Licht im...