1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwellspannung

Diskutiere Schwellspannung im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo Zusammen, ich erkunde mich für mein Studium ein bisschen über MOSFET Transistoren und hätte eine Frage. Ich weiss wie ein Transistor...

  1. Helios

    Helios Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich erkunde mich für mein Studium ein bisschen über MOSFET Transistoren und hätte eine Frage. Ich weiss wie ein Transistor funktioniert, aber woher kommt denn die Schwellspannung genau her bzw. warum genau gibt es die? Liegt es an der Bauart (PN-Übergang)?

    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Damien

    Damien Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    6
    AW: Schwellspannung

    Hi !

    Wenn du dir den Aufbau eine FETs einmal anguckst wirst du sehen, dass die Leitfähigkeit beim anlegen einer Spannung an den Gate Anschluss daher kommt, dass ein elektrisches Feld zwischen Gate Anschluss und Substrat Ladungsträger Bewegung verursacht. Je nach FET Typ (n-FET/p-FET) wird dadurch unterhalb des Gateanschlusses zwischen den dotierten Inseln ein leitender Kanal aus Elektronen oder Löcher gebildet... und los gehts :).
    Die Schwellspannung ist nun die Spannung die man ans Gate (nach Source) anlegen muss damit der leitende Kanale soweit ausgebildet dass ein Drain-Source-Strom fließt der größer ist als der Sperrstrom ohne Gatespannung.
    Im Datenblatt oft U_th für threshold.

    Gruß David
     
  4. Helios

    Helios Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schwellspannung

    Hey David vielen David!

    Vielen Danke für deine Hilfe, hat mir sehr geholfen :) Das alles war mir klar, dass die Minoritätsladungsträger Richtung Gate verdrängt werden muss, damit sich ein "Kanal" bildet zwischen Darain und Source. Aber irgendwie kam ich nicht drauf, dass die Schwellspannung damit in Relations steht. Habe nämlich Probleme mit der Namensgebung...in den Bücher (auf deutsch) wird es entweder auf englisch oder auf deutsch beschrieben, es wird sogar ein Vorgang (Bsp: ohmscher Bereich) mit verschiedenen Wörtern beschrieben. Muss erstmal alles sortieren im Kopf :)
    Nochmals vielen Dank!

    Liebe Grüße

    PS: Kann geclosed werden
     
  5. Helios

    Helios Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schwellspannung

    Ich hätte doch noch eine Frage: Ab wann ist die minmale Einschnürung des Kanals erreicht, damit ein Kanal ensteht? Ugs=Uth? Auf der Wikipedia Seite stand nämlich beim Erreichen der Schwellspannung ist die maximale Einschnürung erreich. Meiner Meinung nach ist diese Aussage falsch.

    Liebe Grüße
     
  6. #5 Günther, 23.07.2015
    Günther

    Günther Spannungstauglich

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    6
    AW: Schwellspannung

    Babylon ist überall: Die gemeinte Spannung ist keine Schwellspannung, weil da nix schwillt oder anschwillt. Es ist die Schwellenspannung, ab dieser Schwelle erst tut sich was.
     
Thema:

Schwellspannung