1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwingkreise im makroskopischen Bereich

Diskutiere Schwingkreise im makroskopischen Bereich im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Guten Morgen, Schwingkreise aus Induktivität und Kondensator sind mein nächstes Ziel. Dabei soll zunächst ein Stromkreis geschlossen werden, der...

  1. Desmu

    Desmu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,
    Schwingkreise aus Induktivität und Kondensator sind mein nächstes Ziel. Dabei soll zunächst ein Stromkreis geschlossen werden, der die Spule mit einem Stromfluss durchsetzt, wird durch ein Schalter der Stromkreis unterbrochen, so entsteht zwischen der Spule und einem paralell geschaltetem Kondensator eine Schwingung. Über jeweils einen npn- und pnp-Transistor sollen nun jeweils eine grüne und eine rote LED angeschaltet werden. Die eine Leuchtet bei negativer Spannung die andere bei positiver.

    Die Periodendauer eines Schwingkreises liegt bei
    T = 2 Pi * sqrt(L*M)

    Da Spulen aber nur im Millihenry-Bereich verfügbar scheinen und ich auch keine Kondensatoren für 10€ verbraten möchte, frage ich mich nun, wie kann ich den Schwingkreis möglichst lange und mit einer hohen Periodendauer laufen lassen, sodass ein Mehrfaches aufläuchten der LEDs sichtbar ist und das nicht nur als Blitz sondern wirklich wahrnehmbar.

    Code:
                                          LED
            .----------------------------->|-----------------------.
            |               LED                                    |
            o--------------->|-----------------------.             |
            |                                      |/'           |<
            |                  .-------------------|            -|
            |                  |                   |>            |\
            |      _/          |      ___            |             |
            '----o/  o---------o-----|___|----.      |             |
            |                  |              |      |             |
           /+\                 C|            ---     |             |
          (   )                C|            ---     |             |
           \-/                 C|             |      |             |
            |                  |              |      |             |
            |    LED      ___  |              |      |             |
            o----|<------|___|-o--------------'      |             |
            |                                        |             |
            |                                        |             |
            '----------------------------------------o-------------'
    
    
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Schwingkreise im makroskopischen Bereich

    Naja so wird das nichts werden. Für Frequenzen im sichtbaren Bereich brauchst du große Induktivitäten und auch große Kapaziäten. Und die 2 Transistoren direkt anschließen würde das Signal stark Dämpfen. Besser wäre ein nachgeschalteter Operationsverstärker in Komperatorschaltung und da möglichst einer mit Fet Eingang. Ob das Ganze dann aber auch schwingt, ist eine ganz andere Frage.
     
  4. Desmu

    Desmu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schwingkreise im makroskopischen Bereich

    Danke für die Antwort,
    das heißt also, ich werde nicht drum herum kommen mir erstmal große Spulen und Kondensatoren zu besorgen.
    Wie sieht es aus mit FET's statt der normalen Transistoren?
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Schwingkreise im makroskopischen Bereich

    Ich würde es so versuchen. Da die Schwingung aber nicht verstärkt wird, ist sie stark gedämpft. (wenn überhaupt etwas schwingt) Um das zu mildern, brauchst du möglichst verlustarme Spulen und Kondensatoren. Elkos und Spulen mit Kern fallen da schon mal aus.
     

    Anhänge:

Thema:

Schwingkreise im makroskopischen Bereich

Die Seite wird geladen...

Schwingkreise im makroskopischen Bereich - Ähnliche Themen

  1. Reihenschaltung oder Parallelschaltung? LC-Schwingkreise.

    Reihenschaltung oder Parallelschaltung? LC-Schwingkreise.: Hallo, Beim Bearbeiten eines Lehrbuchs zur Elektronik habe ich folgendes Verständnisproblem: Dargestellt ist eine Ersatzschaltung für einen...