1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat

Diskutiere Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat im Funkbus-Funkschalter, Funkdimmer, Funklichtschalte Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; AW: Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat NFC ist nicht RFID NFC funkt wohl aktiv. Aber auch bei RFID baut...

  1. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.731
    Zustimmungen:
    79
    AW: Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat

    NFC ist nicht RFID
    NFC funkt wohl aktiv. Aber auch bei RFID baut die Empfangsstation ein ständiges Wechselmagnetfeld auf, welches ja die passiven Teile sogar mit Energie versorgt und das über mehrere Meter. Und wenn du in deiner Wohnung komplett erfassen willst in welchem Zimmer einer sitzt, musst du also auch Flächendeckend ein Elektromagnetisches Feld aufbauen und das 24h 365 Tage im Jahr und nicht nur 10s wenn du im Supermarkt an der Kasse vorbeiläufst.
    Bei Alkohol und Tabak hat man 100 Jahre gebraucht um die Gefährdung festzustellen Handys gibt es 15 Jahre. Und solange sich Fachleute darüber streiten, muss man auch immer Fragen, wer Gutachten finanziert und wem es nützt. Is gibt zig Krebstote, die in den 50er und 60er Jahren an Radaranlagen gearbeitet haben. Wie gesagt alles andere Größenordnungen. Das D-Netz gibt es seit 95, und wenn du seit 95 rauchst, hast du heute wahrscheinlich auch noch keinen Lungenkrebs.
    Also wie gesagt wenn ich angst vor Elektromagnetischen Wellen hätte, hätte ich bestimmt einen anderen Job gelernt. Anders herum muss man aber auch sagen, das man für fragwürdige Spielereien das Risiko nicht gleich verhundertfachen muss, denn es wird hier wie überall sein die Dosis macht das Gift.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Goof

    Goof Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat

    Tja, was soll ich dazu sagen? Das ist wie im Fernsehen, wo der liebe Onkel dann sagt: "Aber Kinder, bitte nicht nachmachen".
    Ich bin aber nicht mehr so klein. Irgendwann kommt jemand der sagt, ich soll mein Wasserbett wegwerfen, weil sich Wasser schlecht auf mein Wohlbefinden auswirkt und das Magnetfeld der Elektroheizung, die das Wasser warm hält, wird mich in die Klapse bringen. Und alle Wünschelrutengänger, die meine Wohnung testen, freuen sich, weil sie Ihre Wünschelrute als Ventilator verwenden können.

    Das angeführte Beispiel mit dem Krebs, der durch die Radaranlagen verursacht wird, ist mir bekannt. Die Menschen wurden aber nicht vom Elektrosmog umgebracht, sondern von der Radioaktivität. Das wollen wir doch nicht in einen Topf werfen.
    Außerdem sind für meine Begriffe technische Risiken besser einschätzbar, als Risiken, denen ich mich durch die Nahrungsaufnahme aussetzen muss.
    Die Chemikalien, Pilze, Bakterien, Fremdstoffen Geschmacksverstärker usw., die in der Nahrung enthalten sind, werden mich wahrscheinlich eher umbringen.
    Würmer im Fisch, Seuchen in der essbaren Tierwelt, Genmanipulationen, Leuchtstoff-- und Energiesparlampen bis hin zu gefährlichen Medikamenten - alles das sind wirkliche Risiken.
    Deshalb wird wahrscheinlich nie jemand an den Folgen einer Funkstrahlung sterben. Die anderen genannten Verursacher killen uns einfach schneller.

    Aber das ist ja alles gar nicht Thema in diesem Forum. Hier geht es halt um Technik und deren Möglichkeiten. Alles andere ist eigentlich hier falsch und ich denke, dass sich da bald ein Mod einmischen wird, wenn wir nicht wieder zur Sache kommen.

    NFC habe ich bewusst statt RFID angedacht, weil der Teil, den man am Körper trägt, halt nicht sendet. Die Funkleistung des Lesegerätes ist sehr gering, da man ja nahe ran muss.
    Ganze Räume mit Strahlung z7u überdecken ist auch nicht nötig, da die Registrierung direkt an der Tür passieren kann, durch die ja jeder gehen muss. Da NFC nicht durch die Wand geht, wegen der geringen Funkleistung, kann man an jeder Seite eines Durchgangs ein Erfassungsgerät anbringen. die werden ja dann in bestimmter Reihenfolge aktiviert, woran man erkennen kann, wo entlang sich jemand bewegt. Genau also, wie bei einer Lichtschranke.
    Damit ist dann nicht nur geklärt, ob sich in einem Zimmer jemand befindet, sondern sogar, wer es ist.
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.731
    Zustimmungen:
    79
    AW: Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat

    Radargeräte sind nicht Radioaktiv, aber sie arbeiten mit Mikrowellen, wie dein Handy.
    Du hast aber nicht die Wahl zwischen dem einen und dem anderen sondern die Gefahren summieren sich, evtl. multiplizieren sie sich sogar.
    Wenn also dein Immunsystem schon mit der Chemie zu tun hat, bringt der zusäzliche Stress durch elektrosmog das Fass evtl zum überlaufen.
    NFC geht 10cm
    und wenn das im Handy rein passiv wäre, dann könnte man nicht zwischen zwei Handys daten per NFC tauschen, wenn man sie zusammenhält.
    Aufgrund der 10cm fällt aber eine Anwesenheitsüberwachung per NFC vom Grundsatz her schon aus.
     
  5. Goof

    Goof Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat

    Oh ja, da hab ich mich leider geirrt. Ich hatte nur noch Strahlung im Kopf, es handelte sich allerdings um Röntgenstrahlung, wie hier zu lesen ist Gesundheitsschäden durch militärische Radaranlagen, deren negative Wirkung ja unbestritten ist.

    Mit der Technik habe ich mici vielleicht etwas undeutlich ausgedrückt. Also noch einmal, hoffentlich verständlicher:
    NFC-Gerat pro Tür Innen und aussen je einmal. Den passiven NFC-Tag trägt man z.B. irgendwo am Körper ider an einer Kette oder was weiss ich.
    Betrete ich einen Raum, verlasse ich ja auch gleichzeitig einen anderen Raum. An beiden Lesern wird das also registriert. Ich werde somit in einem Raum abgemeldet und im nächsten angemeldet.
    Darum ist eine Flächendeckung nicht nötig. Ich gelte halt so lange als vorhanden, bis mich wieder ein Gerät beim Verlassen erfasst, also wie bei einer Lichtschranke.

    Es muss ja auch nicht NFC sein. Dasselbe Prinzip würde ja auch mit Lichtschranken in funktionieren, dann allerdings ohne Personenidentifikation. Oder man macht eine Kombination aus beidem. Lichtschranke stellt die Bewegungsrichtung fest und NFC ermittelt, wer sich bewegt.
    Besser wäre natürlich eine einfachere Lösung, die dann natürlich auch preiswerter wäre.
    Das Problem ist nur, dass mir keine einfallen will.
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.731
    Zustimmungen:
    79
    AW: Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat

    Damit das sicher funktioniert, ohne das du jedes mal den Transponder irgendwo dran halten musst, muss das aber mindestens einen halben meter gehen und wenn es einen halben Meter geht, dann überschneidet sich das Ganze auch wieder. Und ganz ehrlich, in der Nacht gehe ich nicht mit dem Transponder um den Hals aufs Klo also steh ich dann wahrscheinlich im dunklen.
     
  7. Goof

    Goof Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat

    Mit dem Abstand könntest du Recht haben, das könnte ein Problem sein. Vielleicht kann man da ja etwas verstärken. Überschneidungen werden wahrscheinlich weitgehend durch die Wände verhindert.
    Das Klo-Argument allerdings trifft für mich nicht zu. Bei mir ist in der Nacht jeder Raum mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet, die dauernd an ist. So eine Art Nachtlicht halt.
    Im Schlafzimmer habe ich LED mit Bewegungsmelder. Die sind am Bettrand montiert und laufen nur mit Akku. War halt einfacher.
    Fragt sich also: Kann man die Reichweite von NFC etwas vergrössern, oder nimmt man dann doch RFID, obwohl ich nicht weiss, ob das etwas ändern würde. Ich glaube, die RFID-Lösung reicht wahrscheinlich auch nicht weiter.
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.731
    Zustimmungen:
    79
    AW: Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat

    Es gibt nichts, was Funkt, was sicher auf der einen Seite der Wand funktioniert und auf der anderen nicht, es sei denn du verbaust Stahltüren und wenn die offen stehen, geht es trotzdem nicht sicher.
     
  9. #18 Spellbreaker, 21.02.2013
    Spellbreaker

    Spellbreaker Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat

    Ich hatte auch mal mit solchen Gedanken gespielt das alles zu "automatisieren", bin dann aus genau den Gründen die hier so genannt werden ( überscheidungen, genauigkeit, etc pp ) einfach zu Fernbedienbaren Steckdosen mit Schalter an der Tür plus Smartphone App gekommen. Und Digitalthermostate an den Heizkörpern die einmal nach Zeit arbeiten, und sich aber auch per App "fernbedienen" lassen. Die Funk-Schalter an den Türen sind nur aufgeklebt und funktionieren Strom- und Batterielos (Die notwendige Energie um das Protokoll zu verschicken wird durch das Drücken der Taste erzeugt).

    War garnicht so teuer und erfüllt seinen Zweck.
     
  10. #19 Spellbreaker, 21.02.2013
    Spellbreaker

    Spellbreaker Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat

    Zum "letzte Person verlässt die Wohnung" fällt mir grad noch ein, daß es Türschlösser gibt wo man ein Signal abgreifen kann ob abgeschlossen ist. Und ich zumindest schliesse üblicherweise nur ab wenn keiner mehr in der Wohnung ist... Vielleicht wär das zumindest für den Teil eine Lösung?
     
  11. Goof

    Goof Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat

    Vom Prinzip her geht das sicher, aber ich schliesse halt auch nachts die Tür ab.

    Eine Lösung mit Funktsteckdosen in Kombi mit FB usw. habe ich ja auch schon in Betrieb, wie ich oben bereits erklärt hatte. Auch die Fritzbox leistet hervorragende Dienste. Aber, wie das so ist, will man halt immer etwas mehr, als man gerade hat. Daher kamen meine Überlegungen. Ich dachte halt,wenn es Microsoft schafft, das vollautomatische Haus zu bauen, dann sollte es mir vielleicht auch gelingen, das mit einer Wohnung zu schaffen.

    Ich danke euch erstmal für die Antworten und werde mal im Netz rumstöbern. Vielleicht bekommt man ja heraus, wie die Profis diese Aufgabe gelöst haben. Ist aber dann nur noch technisches Interesse.

    Also, Thx an alle.
     
Thema:

Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat

Die Seite wird geladen...

Sensor, ob die letzte in der Wohnung befindliche Person diese verlassen hat - Ähnliche Themen

  1. Modellhaus mit Sensor und Timer?

    Modellhaus mit Sensor und Timer?: Hallo liebes Forum, ich bin im Bereich der Elektrotechnik nicht zuhause, deshalb bitte ich um Entschuldigung, wenn meine Frage für dieses Forum...
  2. Wasserpumpe und Sensor überprüfen?

    Wasserpumpe und Sensor überprüfen?: Hi in der Firma stand eine alte Wasserpumpe rum die ich auf Fuktion prüfen soll. Kann ich die Pumpe einfach kurz an das Drehstromnetz anschließen...
  3. Passt Gira E22 Tastsensor für E2 System55?

    Passt Gira E22 Tastsensor für E2 System55?: Hallo, ich suche für die Logo-Steuerung einen Multi-Taster, heisst bei Gira wohl Tastsensor. Da gibt es für System 55, Programm E2, eigentlich...
  4. Induktivsensor 24V Ausgangsspannung zu 3,3V

    Induktivsensor 24V Ausgangsspannung zu 3,3V: Hi, ich arbeite seit 2 Wochen an einen Projekt mit einem Raspberry Pi 3 und benötige dafür 2 induktiv Sensor. Diese habe ich von einem Freund...
  5. Sensorstörung bei Motoranlauf

    Sensorstörung bei Motoranlauf: Hallo, ich habe folgendes Problem: An einer Conche habe ich einen Raytek MI3 Temperaturfühler. Dieser übergibt seinen analogen Messwert an eine...