1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sicherheit von Steckern beim Fön

Diskutiere Sicherheit von Steckern beim Fön im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, ich habe eine Frage. Wir haben seit wenigen Wochen einen neuen Fön für unsere Kinder gekauft und mein Sohn sagte mir, dass er schon...

  1. #1 Matse Fu, 09.11.2014
    Matse Fu

    Matse Fu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine Frage. Wir haben seit wenigen Wochen einen neuen Fön für unsere Kinder gekauft und mein Sohn sagte mir, dass er schon zweimal einen Stromschlag beim Aufrollen des Kabels bekommen hat.
    Ich konnte es zuerst nicht glauben und habe es dann ausprobiert - und tatsächlich, nach dem Ziehen des Steckers und berühren NUR EINES PINS des Steckers, bekommt man ordentlich eine gewischt - auch ich bin richtig zusammengezuckt - es fühlt sich genauso an wie wenn man an die Netzspannung kommt.
    Ich habe es gleich ein zweimal getestet - und es ist nur bei einem von beiden Pins. Warum ein Pin reicht verstehe ich nicht so ganz. Ich hatte mir kurz (5 Sek.) die Haare gefönt, ihn ausgeschaltet, dann den Stecker gezogen und dann angefasst. Vielleicht hatte ich ein anderes Potential wegen elektrostatischer Aufladung der Haare und daher hat ein Pin gereicht? Der Fön hat auch so ein Ionen-Dings - ich hätte eigentlich gedacht, dass dadurch eine elektrostatische Aufladung der Haare verhindert wird. Nach mehrmaligem Ausprobieren war es dann so dass manchmal ein Pin reichte, manchmal musste man aber auch beide berühren.

    Egal wie - ich wollte hier mal fragen, ob das so überhaupt sein darf ??
    Ich habe schon viel im Netz gelesen, und anscheinend kommt das gelegentlich bzw. bei einigen Geräten wegen dem Entstörkondensator vor?
    Dann frage ich mich allerdings, wieso man den nicht nach dem Ein-/Aus-Schalter einbaut, damit er, wenn das Gerät aus ist, sich nicht über den Stecker entladen kann?

    Gibt es irgendwelche Grenzwerte für "Steckerstrom" bzw. eigentlich ist es ja mehr die Spannung - der Strom ist vermutlich sehr begrenzt.

    Ich habe gerade mal mit meinem Multimeter nachgemessen, und es zeigt zwischen beiden Pins eine Spannung weit größer 200V an. Genau kann ich es nicht sage wie viel, komischerweise springt es am Anfang oft direkt über 300V, und geht dann langsam innerhalb von wenigen Sekunden Richtung 20V und dann gegen 0.
    Die Spannung ist auch da, wenn ich den Stecker nur einstecke und wieder ziehe, also ohne das Gerät einzuschalten.

    Wieso baut man einen Stecker so ? ist das normal ???

    Ich habe zwar keine Angst, dass der Stromschlag gefährlich ist (weil Strom vermutlich sehr klein), aber ich überlege schon, ob ich das nicht irgendwo mal melden soll - denn gut finde ich das nicht, da man es auch anders bauen kann. Bei unserem anderen Fön habe ich es zig mal ausprobiert und bekomme nie eine gewischt.

    Falls es keine Richtlinie für so etwas gibt, sollte man sie meiner Meinung nach einführen.

    Vielleicht weiß hier im Forum jemand bescheid?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Uwe Mettmann, 10.11.2014
    Uwe Mettmann

    Uwe Mettmann Strippenstrolch

    Dabei seit:
    28.03.2013
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    3
    AW: Sicherheit von Steckern beim Fön

    Normalerweise tritt das nur auf, wenn man beide Pins des Steckers anfasst. Ursache ist dann tatsächlich ein Entstörkondensator. Wie groß dieser maximal sein darf ist vorgeschrieben. Somit ist der Schlag unangenehm aber nicht gefährlich. Ich hatte früher auch so einen Fön. Nachdem rausziehen aus der Steckdose habe ich den Stecker einfach mit beiden Pins kurz gegen den Wasserhahn gehalten und schon war der Kondensator entladen.


    Gruß

    Uwe
     
  4. #3 ZERBERUS_, 10.11.2014
    ZERBERUS_

    ZERBERUS_ Leitungssucher

    Dabei seit:
    26.10.2014
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    AW: Sicherheit von Steckern beim Fön

    Kondensator baut man bei solche Geräten parallel zum Schalter aus eine einfachsten Grund - der soll Funkenbildung am Schalter vermeiden damit am Schalter nicht nach 3 Monate Kontakte wegbrennen. Deswegen muss Kondensator vor Schalter Sitzen. So was hat man bei ziemlich allen Geräten mit einem Motor, weil bei Motoren Einschaltstrom ziemlich hoch ist und gerade bei einen Fön, kann man wohl kaum ein richtig große Lastschalter verbauen der so was ohne weiteres Jahrelang verträgt.
    Es mag ja unangenehmen sein wenn man Stecker anfasst, aber eins ist absolut sicher: Spannung bei entladen von Kondensator mag ja Groß sein, Strom bleibt aber sehr gering und weit unter in irgendeine weise gefährliche Niveau. Deswegen mach dir kein Kopf, das ist für deine Kindern nicht gefährlicher als Scherzspielzeuge die einen Elektroschock Schlag verpassen.
     
Thema:

Sicherheit von Steckern beim Fön

Die Seite wird geladen...

Sicherheit von Steckern beim Fön - Ähnliche Themen

  1. Sicherheit von (Billig)Netzteilen unter TN-S mit RCD

    Sicherheit von (Billig)Netzteilen unter TN-S mit RCD: Guten Abend Zusammen, nachdem ich letztens diesen Artikel auf Heise.de gelesen habe (Stromschlag durch fehlerhaftes USB-Netzteil), bin ich doch...
  2. Drahtbruchsicherheit mit Messbereich von 4...20mA?

    Drahtbruchsicherheit mit Messbereich von 4...20mA?: Hallo wollte mal fragen wie sich das bei Messungen mit der Drahtbruchsicherheit verhält. Was passiert bei einer Messung von...
  3. Sicherheitsschalter TZ 1 von Euchner

    Sicherheitsschalter TZ 1 von Euchner: Hallo zusammen, ich habe einen Sicherheitsschalter TZ 1 von Euchner zu verkaufen. Elektromagnetische Verriegelungseinrichtung mit Zuhaltung 24V...
  4. Eigensicherheit von Motorschutzschaltern

    Eigensicherheit von Motorschutzschaltern: Hallo Leute, ich bin gerade neu hier und habe gleich mal eine Frage die mir noch nie jemand richtig erklären konnte. Und los gehts: Einige...
  5. Lehrgänge Elektrotechnik Sicherheit

    Lehrgänge Elektrotechnik Sicherheit: Hallo, gibt es sinnvolle Lehrgänge, die Hochspannungsprüfung, Isolationsprüfung und Kontaktierung behandeln? Gruß Roman