1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Smart Metering (intelligenter Zähler)

Diskutiere Smart Metering (intelligenter Zähler) im KNX Forum und Gebäudesystemtechnik Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; AW: Smart Metering (intelligenter Zähler) Riesige Regelkapazität verwandelt z.B. die Energie riesiger Windparks in Grundlast Aus Windernergie...

  1. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    4.965
    Zustimmungen:
    28
    AW: Smart Metering (intelligenter Zähler)

    Aus Windernergie kann mann keine Grundlast machen. Wir haben hier in unseren Einflussbereich in Norddeutschland schon ca. 7200 MW von ca. 26000 MW Windenergie und haben damit die größte Regelzone. In den Nachtstunden ist derzeit an den Wochenenden eine Überkapazität vorhanden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 AchimDuisburg, 03.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2010
    AchimDuisburg

    AchimDuisburg Strippenstrolch

    Dabei seit:
    20.05.2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Smart Metering (intelligenter Zähler)

    Jede Menge Antworten.
    @Zosse
    Vielen Dank für die Links.
    Das war aber, wenn ich richtig gelesen habe, die Information zu der Cebit letztes Jahr. Haben die an ihrem Vorhaben weitergearbeitet? Du warst doch da, kannst du etwas dazu sagen?

    Das ist natürlich schade, wenn man wegen der Möglichkeit manipulieren zu können diese Linie durchbricht. Natürlich möchte ich sicher gehen, dass nicht manipuliert werden kann, aber ich denke die kriminelle Energie ist so groß, dass hier ein Hintertürchen gefunden wird.
    Aber wir wissen auch dass Kriminelle einen Panzerschrank knacken können. Deshalb werden doch immer wieder welche gekauft und auch gefüllt. Ich denke hier solle eine Regelung ähnlich wie bei der Kreditkarte gefunden werden. Wenn der Kreditkartenkunde eine Abbuchung als inkorrekt angibt, dann ist die Beweislast bei der Bank, bzw. bei der abbuchenden Firma. Autofahren ist auch lebensgefährlich, aber wir machen es trotzdem.

    Natürlich verstehe ich auch die Einwände von @Lötauge und @Bigdie. Aber hier stimme ich @Zosse zu. Die Preise steigen, das steht außer Zweifel. Ob gewollt oder nicht, da werden wir nicht wirklich gefragt. Kompensieren können wir das nur durch einen sinnvollen Umgang mit der Energie. Ich kann natürlich jedem Familienmitglied hinterher rennen und das Licht ausmachen. Ich kann auch nachts aufstehen und die Waschmaschine einschalten. Ich kann aber auch versuchen, dies zu automatisieren.
    Natürlich kostet das Geld.

    Wenn du dir ein neues Auto kaufst, gibst du für jede Menge zusätzlichen Komfort um Grundpreis auch schnell ein paar tausend Euro für Extras aus. Und das für eine Nutzung von ca 5-10 Jahren, maximal.
    Warum solltest du in deiner Freizeit nicht auch für Luxus und Komfort Geld ausgeben? Du hast sicherlich auch keinen alten SW-Fernseher mehr, oder?

    Davon, dass du etwas für die Umwelt tust, indem du jede Menge Schadstoffe nicht in die Luft schießt, mal ganz zu schweigen. Unsere Welt wird technisierter, jeder will Luxus und jeder Luxus verbraucht Energie. Warum also nicht komfortabel sparen?
     
  4. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    4.965
    Zustimmungen:
    28
    AW: Smart Metering (intelligenter Zähler)

    Ich habe bisher noch nichts neueres davon zur Cebit 2010 gefunden. Im Gespräch mit der EnBW ergab sich das man zur Zeit in der Umsetzungphase in 2 Gemeinden mit den Kunden ist und dort einen Probebetrieb mit freiwilligen Haushalts- und Gewerbekunden fährt. Die Kunden reagieren auf diese Neuerungen sehr positiv. Hmm... sollte man auch von Freiwilligen erwarten...
     
  5. #24 AchimDuisburg, 03.03.2010
    AchimDuisburg

    AchimDuisburg Strippenstrolch

    Dabei seit:
    20.05.2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Smart Metering (intelligenter Zähler)

    Mir ist auch klar, dass ich mich in der Position des Freiwilligen auch in der Rolle des Pioniers befinde. Sicher kosten die Geräte die ich mir anschaffen muss mehr als diejenigen bezahlen, die später auf den fahrenden Zug aufspringen.
    Wird KNX oder Vergleichbares erst einmal zur Massenware sind die Preise sicherlich auch günstiger. Aber so ist es leider mit allem. Würde keiner den teueren Flachbildschirm gekauft haben, oder das teure Handy mit den horrenden Minutenpreisen, hätten wir die Geräte und die Verträge immer noch zu den damaligen Konditionen oder es gäbe sie heute nicht.
     
  6. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.044
    Zustimmungen:
    25
    AW: Smart Metering (intelligenter Zähler)

    Darauf warte ich schon seit 15 Jahren.

    Wenn du die Überkapazität speichern kannst, ist das Problem gelöst und das können die in Norwegen, weil die 1000 Wasserkraftwerke haben.
     
  7. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.044
    Zustimmungen:
    25
  8. #27 AchimDuisburg, 09.04.2010
    AchimDuisburg

    AchimDuisburg Strippenstrolch

    Dabei seit:
    20.05.2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    AW: Smart Metering (intelligenter Zähler)

    @bigdie
    Da hast du sicherlich Recht. Aber dann darf ich keine Kreditkarte benutzen, keine Geldgeschäfte über das Internet tätigen und keine Mikrowelle betreiben.

    Vor den ersten Autos musste auch jemand mit einer Flagge in der Hand laufen.
    Alles hat sein Risiko.
     
  9. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.044
    Zustimmungen:
    25
    AW: Smart Metering (intelligenter Zähler)

    Hallo
    Der Unterschied ist der, das mich niemand zwingt eine Kreditkarte, Mikrowelle oder Auto zu benutzen. Diese Sachen nutze ich, weil der Vorteil für mich größer als das Risiko ist. Der Zähler wird irgendwann in den nächsten Jahren bei mir eingebaut, ob ich will oder nicht ohne einen erkennbaren Vorteil für mich. Wenn dann ein Hacker meinen Stromverbrauch verdoppelt, liegt die Beweispflicht dann garantiert bei mir. Man kennt das ja schon bei diversen Telefonanbietern. Und dann stellt sich mir schon die Frage, warum man ein System, das 100 Jahre funktioniert hat, keine größeren Nachteile und auch noch eine längere Eichfrist hat nun unbedingt ersetzen muß. Genaugenommen würde ein Loch in der Scheibe des Ferrariszählers und eine daran angebaute Lichtschranke und der nötigen Auswerteelektronik ausreichen für die Fernauslesung und ich hätte immer noch ein beweikräftiges Argument, wenn die Elektronik versagt hat oder ein Hacker zugeschlagen hat.
     
  10. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    4.965
    Zustimmungen:
    28
    AW: Smart Metering (intelligenter Zähler)

    Es zwingt dich auch niemand Strom zu nutzen. Genauso hast du es erkannt ein Auto ist eben halt besser, als Pferd und Wagen...
     
  11. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.044
    Zustimmungen:
    25
    AW: Smart Metering (intelligenter Zähler)

    Bei meinem Auto baut keiner meine Scheibenbremse aus und tauscht sie gegen einen Schleppanker und erklärt mir, das das ein Vorteil für mich ist.
     
Thema:

Smart Metering (intelligenter Zähler)

Die Seite wird geladen...

Smart Metering (intelligenter Zähler) - Ähnliche Themen

  1. Smart-Metering im Heimnetzwerk

    Smart-Metering im Heimnetzwerk: Hallo Leute, ich möchte gerne zwei kWh-Zähler (mit S0-Schnittstelle) über eine Weboberfläche im Heimnetzwerk visualisieren. Die Daten sollen...
  2. Klassisches Schalterprogramm ersetzen durch Z-Wave Smarthome: aber welcher Hersteller

    Klassisches Schalterprogramm ersetzen durch Z-Wave Smarthome: aber welcher Hersteller: Wünsche allen ein frohes neues Jahr. Im neuen Jahr habe ich ein neues Projekt vor Augen. In meiner Wohnung ist das klassische Jung ST500...
  3. Smartphone-Ladedock selbst bauen/Hilfe für Grundlagen?

    Smartphone-Ladedock selbst bauen/Hilfe für Grundlagen?: Hey, vorab, ich bin mir nicht so sicher, ob ich hier richtig bin, wenn ich mir das Forum so angucken, bastelt ihr hier eher so an größeren...
  4. Funkalarmanlage gesucht, die auch als SmartHome Zentrum genutzt werden kann

    Funkalarmanlage gesucht, die auch als SmartHome Zentrum genutzt werden kann: Hallo zusammen, wir sind momentan auf der Suche nach einer Alarmanlage, da in letzter Zeit häufiger eingebrochen wurde in der Nachbarschaft....
  5. Smarteres SmartHome Mini-Einbauschalter SH5-RBS-04A

    Smarteres SmartHome Mini-Einbauschalter SH5-RBS-04A: Hallo Ich will mit einen Smartwares SmartHome Mini-Einbauschalter SH5-RBS-04A meinen Badezimmerspiegel schalten. In der Beschreibung steht (keine...