Solarpumpe geht an und aus--Ursache Netzteil?

Diskutiere Solarpumpe geht an und aus--Ursache Netzteil? im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, ich habe ja nun viel daran gebastelt meine Teichpumpe tagsüber mit den Solarpanels und abends mit einem Netzteil zu betreiben. Das ist so,...

Schlagworte:
  1. #1 geologe, 07.07.2019
    geologe

    geologe Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe ja nun viel daran gebastelt meine Teichpumpe tagsüber mit den Solarpanels und abends mit einem Netzteil zu betreiben.
    Das ist so, wie in Bild 1
    Eigentlich klappte das auch gut.
    Allerdings ging die Pumpe ständig an und aus.
    Vergesst bitte alle meine Themen dazu.
    Nun brauche ich aber wieder eure Hilfe:
    Ich habe fast alles durchgetestet.
    Aber eins habe ich nie probiert:
    Ich habe nie die Verbindung Netzteil zum Minus
    also den Minus zwischen 2 und 5 getrennt.
    Ich dachte, wenn das Netzteil ausgeschlatet ist oder der Netzteilplus abgeklemmt ist,
    wäre das egal.
    Gestern habe ich dann mal die Verbindung zwischen ausgeschltetem Netztteil
    mal komplett getrennt.
    UND plötzlich lief die Pumpe ohne an und aus.

    Kann es sein, dass auch das ausgeschaltete Netzteil nur über die Minusverbindung
    das An und Aus an der Pumpe verursacht hat?
    Wenn ich 1 zu 2 und 2 zu 4 und 5 komplett trenne läuft die Pumpe ohne Aussetzer.

    Habe ich vielleicht ein ungeeignetes Netzteil,
    was nur durch den Minusanschluß diese An/Aus Probleme an der Pumpe macht?

    Ich bitte um Rat und Hilfe, damit ich es hinbekomme ohne diese Pumpen An/Aus.
    Mein Netzteil ist dies: Bild 2




    Danke Grüße Uwe
    Bild 1 Anschlußplan Solarpumpe_Bildgröße ändern.jpg

    Bild 2 2019-06 Netzteil 12V-3A für Teich_Seite_2.jpg
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 geologe, 25.07.2019
    geologe

    geologe Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hoffe noch immer auf eure Hilfe.
    Kann es sein, dass ich ein "falsches" Netzteil habe?
    Bitte Hilfe.
    Grüße Uwe
     
  4. #3 Pavel Chekov, 26.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2019
    Pavel Chekov

    Pavel Chekov Hülsenpresser

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    7
    Liefert das Netzteil am Ausgang Gleichspannung oder Wechselspannung?
    Edit: OK Gleichspannung.
     
  5. #4 geologe, 26.07.2019
    geologe

    geologe Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hat niemand eine Idee, weshalb der Netzteil Minus so stört, selbst wenn das Netzteil stromlos ist?
    Soll ich beim Minus vielleicht auch noch so einen Brückengleichrichter einbauen?
    Hoffe auf Hilfe
    Gruß Uwe
     
  6. #5 Elektro, 26.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2019
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.736
    Zustimmungen:
    118
    Hallo Uwe,
    ich verstehe die Schaltung mit deinem Brückengleichrichter nicht.
    Normalerweise hast du 2 Anschlüsse für Wechselspannung und Plus und Minus als Ausgang.
    Du benutzt jedoch nur 3 Anschlüsse.
    Wie wirst du die 18 V der Zelle in 12 V der Pumpe umwandeln.
    Ich gehe davon aus das deine Pumpe für die 12 V des Netzteils ausgelegt ist.

    Edit du verwendest den Gleichrichter also nur als Sperrdiode und nicht zum Gleichrichten
     
  7. #6 geologe, 26.07.2019
    geologe

    geologe Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @Elektro, und andere,
    die Pumpe läuft mit Solarstrom zwischen 8 und 18 Volt.
    Je weniger Sonne, je weniger Volt kommen an.
    Damit kein + Strom zu den Solarmodulen geht, wenn ich dasNetzteil anschalte,
    wurde mir hier im Forum empfohlen diesen Brückengleichrichter einzubauen.
    Ich denke dass der Brückengleichrichter sowas wie eine Sperrdiode ist.
    Aber ich habe fast keine Ahnung davon.
    Das
    Das verstehe ich nicht?:confused:

    Mein Ziel ist:
    Tagsüber die Pumpe mit Solarstrom 8 - 18 Volt betreiben.
    Abends mal die Pumpe mit dem netzteil betreiben. Die 12 V genügen da.
    Der Brückengleichrichter soll verhindern, dass Strom vom Netzteil zu den Solarmodulen geht.
    Hilft es, wenn ich noch so einen Brückengleichtichter bei den Minus einbaue?

    Ich möchte das irgendwie gern hinbekommen.
    Danke für alle Hilfen und Tipps.
    Grüße Uwe
     
  8. #7 Elektro, 26.07.2019
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.736
    Zustimmungen:
    118
    So ist das bei der Funktion als Gleichrichter. Dazu werden die eigentlich verwendet.
    Du Verwendest den jedoch nur als Sperrdiode.

    Ich bin mehr der Elektriker als der Elektroniker.
    Ich würde es mit Mechanischen Schaltern richtig Trennen. Ist jedoch aufwändiger.
    Dann warte mal auf die Elektroniker
     
  9. xeno

    xeno Hülsenpresser

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    13
    Wozu der Gleichrichter? Da reicht doch eine einzelne Diode in einer Leitung des Solarpanels?
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.686
    Zustimmungen:
    122
    Das wiederholte Ein -und Ausschalten der Pumpe kommt nme daher, daß die Spannung der Solarmodule bei Beschattung soweit zusammenbricht, dass die Pumpe nicht angeht.

    Pumpe schaltet aus, Solarspannung steigt, Pumpe schaltet dann ein, Solarspannung sinkt, Pumpe schaltet aus....

    Mach doch mal eine Versuchsreihe:
    Jeweils 24 h.
    1.Pumpe nur an Solarmodul,
    2.Pumpe nur an Netzgerät.
    Und zähle mal die Aussetzer.

    Gruß Gert
     
  12. #10 geologe, 29.07.2019
    geologe

    geologe Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    @gert
    Das habe ich schon getestet.
    Das An-Aus gab es auch bei perfekter Vollbesonnung.
    Ich habe alles mögliche durchgetestet.
    Nur das komplette Trennen des Netzteils hat geholfen.
    Das An-Aus gab es auch noch bei Netzteil stromlos.
    Und auch bei Netzteil Plus am Brückengleichrichter ab.
    Er das komplette Abstöpseln mit dem Netzteil Minus hat geholfen.
    Grüße Uwe
     
Thema:

Solarpumpe geht an und aus--Ursache Netzteil?

Die Seite wird geladen...

Solarpumpe geht an und aus--Ursache Netzteil? - Ähnliche Themen

  1. Welche Werte für Solarpumpe

    Welche Werte für Solarpumpe: Hallo zusammen, ich würde gerne wieder an ein vorhandenes Solarmodul (siehe Foto) eine Teichpumpe anschließen. Leider habe ich die damit über...
  2. Solarpumpe

    Solarpumpe: Hi ich habe mir siese kleine pumpe hier gekauft: Conrad Und ich habe eine solaranlage mit einem 12 volt akku ich möchte die pumpe aber mit...
  3. Siedle - In Home Bus - Programmierung geht verloren

    Siedle - In Home Bus - Programmierung geht verloren: Hallo Zusammen, seit ein paar Monaten, verliert unsere Klingelanlage immer wieder Teile der Programmierung. Unser Haus: 3 Parteien auf 2...
  4. Monitor geht nach wenigen Sekunden aus

    Monitor geht nach wenigen Sekunden aus: Ich habe mehrere acer P225HQ Monitore. Einer läuft problemlos. Beim anderen tritt folgendes Problem auf. Nach wenigen Sekunden Betrieb geht das...
  5. Tischschalter - der echt ausgeht

    Tischschalter - der echt ausgeht: hi, ich bin auf der Suche nach einem Tischschalter für den Schreibtisch. Ich habe bei 2en auf Amazon in den Kommentaren gesehen, dass die nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden