1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spannung und Ampere Problem

Diskutiere Spannung und Ampere Problem im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, wollte mal wissen wie ich den Strom auf 135mah mit nem widerstand begrenze bei einer Spannung von 4.1 Volt. also wie errechnet man diesen...

  1. #1 Omama, 05.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2010
    Omama

    Omama Strippenstrolch

    Dabei seit:
    05.06.2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wollte mal wissen wie ich den Strom auf 135mah mit nem widerstand begrenze bei einer Spannung von 4.1 Volt.
    also wie errechnet man diesen widerstand ?

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 05.06.2010
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Spannung und Ampere Problem

    Hallo,

    die Angaben sind irgendwie nicht komplett :confused: Und die Stromangabe in mAh :confused:
    Wenn ich davon ausgehe, daß nach der Strombegrenzung 4,1V sein sollen, dann muß ja vor der Strombegrenzung eine höhere Spannung sein.
    Bei z.B. 12V Eingangsspannung und 4,1V Ausgangsspannung ist ein Spannungsunterschied von 12V - 4,1V = 7,9V.
    Diese 7,9V müssen also an der Strombegrenzung "vernichtet" werden.
    Die Strombegrenzung kann im einfachsten Fall ein Widerstand sein.
    Da jetzt die Spannung (7,9V) und der Strom (135mA) bekannt sind, errechnet sich der Widerstand ganz einfach nach dem Ohm'schen Gesetz: R = U / I = 7,9V / 0,135A = 58,5 Ohm.
    Nicht vergessen, die Leistung des Widerstandes zu berechnen: P = I² * R = 0,135A * 0,135A * 58,5 Ohm = 1,07W !

    Wenn meine Antwort für Dich vollkommen daneben sein sollte, dann mußt Du die Frage etwas genauer stellen.
     
  4. Omama

    Omama Strippenstrolch

    Dabei seit:
    05.06.2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    AW: Spannung und Ampere Problem

    Hallo und erstmal Danke für die Mühe.

    Ürsprünglich wollte ich und will ich immer noch einen 1.2Volt NimH Akku 3400ma mit ca. 1.46 Volt aufladen mit einen Strom von 340ma.

    Nur habe ich ein Problem mit widerständen , ich kapiere es einfach nicht bzw. bin ich nach 2 Tagen mit dem ganzen Kram komplett überfordert.

    Ich wollte eigentlich nur einen 1.2 Volt Akku mit 3400mah Kapazität aufladen,
    nur bekomme ich den Strom nicht auf 340ma gesenkt.

    Meine Leitung hat 2 Volt und 500ma Stromstärke.
    Habe im ersten Anlauf einen Spannungsregler benutzt um auf 1.46 Volt zu kommen was ja auch funktioniert,
    nur ist die Stromstärke noch bei ca 500ma und damit zu hoch.

    Die müsste ich noch senken , nur tuh ich mich schwer vor dem Akku nen widerstand zu basteln, irgendwie find ich das blöd weil dabei ja auch die Spannung mit reduziert wird oder ist das beim Akku nicht so wild ?

    Ich weiss echt nicht wie ich es machen soll um auf diese 340ma zu kommen.
     
  5. Omama

    Omama Strippenstrolch

    Dabei seit:
    05.06.2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    AW: Spannung und Ampere Problem

    Hallo.

    wenn ich jetzt so rechne und nen widerstand in die 2V leitung baue:

    Spannungsunterschied von 2V - 1.46V = 0.54V
    Widerstand R = U / I = 0,54V/0,340A = 1,5882 Ohm

    Brauche ich nen 1,59 Ohm Widerstand um den Akku mit 1.46 Volt und 340ma aufzuladen.

    Liege ich da richtig ?
     
  6. #5 kalledom, 06.06.2010
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Spannung und Ampere Problem

    Ein Akku wird nicht mit "Spannung" aufgeladen, sondern mit Strom.
    Die Spannung ist nur für die Berechnung eines Widerstandes zur Strombegrenzung erforderlich.
    Deine letzte Berechnung ist richtig, die 0,54V müssen am Widerstand abfallen. Bei einem Strom von 340mA ergibt sich dann der Wert aus R = U / I = 1,5882 Ohm, also ein 1,5 Ohm Widerstand.
    Die (Verlust-)Leistung am Widerstand ist P = I² * R = 0,34A * 0,34A * 0,54V = 0,06W, also ein stinknormaler 1/4 Watt Widerstand.

    Warum läßt Du den Spannungsregler nicht weg und nimmst nur einen Widerstand ?
    Die (Verlust-)Leistung des Widerstandes wird dann etwas höher sein:
    U = 4,1V - 1,46V = 2,64V
    R = U / I = 2,64V / 0,34A = 7,8 Ohm ..... E12 Reihe = 6,8 oder 8,2 Ohm
    P = I² * R = 0,34A * 0,34A * 8,2 Ohm = 0,95W
    Da solltest Du schon einen 2 Watt Widerstand nehmen.

    Wie kommst Du auf 340mA ? Hat der Akku 3400mAh ?
    Ein Akku sollte mit ca. 1/10 seiner Kapazität 12...15 Stunden lang geladen werden, wenn er (fast) leer ist.
     
  7. Omama

    Omama Strippenstrolch

    Dabei seit:
    05.06.2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    AW: Spannung und Ampere Problem

    Bei uns war gerade für ein paar Stunden Stromausfall konnte deshalb nicht antworten.

    Bedeutet dies das die Spannung dabei keine Rolle spielt ?

    Weil das später mal an 5V Solarzelle hängen soll und ich einen konstanten Spannung bzw. Strom brauche
     
  8. Omama

    Omama Strippenstrolch

    Dabei seit:
    05.06.2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    AW: Spannung und Ampere Problem

    Hallo,

    also das mit den Widerständen klappt leider nicht ganz so wie gedacht,

    Bei nem Widerstand von 1.77 Ohm komme ich laut Messgerät auf einen Strom von noch max 1000 ma.

    Bei nem widerstand von 2.8 Ohm komme ich laut Messgerät auf einen Strom von noch max 630 ma.

    Bei nem widerstand von 4.5 Ohm komme ich laut Messgerät auf einen Strom von noch max 460 ma.

    Nen 1.59 Ohm Widerstand konnte ich nicht zusammenbasteln hätt ja auch nix genützt.

    Kann das am Spanungswandler liegen das der Strom nicht mal annähernd auf 340ma gesenkt werden konnte ?
     
  9. #8 kalledom, 07.06.2010
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Spannung und Ampere Problem

    Dann stimmen Deine Spannungsangaben nicht, denn das Ohmsche Gesetz ist halt ein Gesetz und aus Spannung und Strom errechnet sich der Widerstand.
    Mit 1,77 Ohm und 1000mA ergibt sich ein Spannungsabfall von U = I * R = 1A * 1,77 Ohm = 1,77V ! Das bedeutet, daß 4,1V - 1,77V dem Akku 2,33V "aufgezwängt" werden, was mit einem hohen Strom beantwortet wird.
    Wir hatten doch bei 4,1V Eingangsspannung einen Widerstand mit 6,8 Ohm ausgerechnet; wenn Du kleinere Widerstände verwendest, dann wird die Spannung am Widerstand weniger und am Akku höher, der Strom nimmt dann natürlich zu.
    Die 1,59 Ohm waren für eine Eingangsspannung von 2V ausgerechnet
    Wie hoch ist denn jetzt die Eingangsspannung, 2V oder 4,1V oder noch was ganz anderes :confused:
     
  10. Omama

    Omama Strippenstrolch

    Dabei seit:
    05.06.2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    AW: Spannung und Ampere Problem

    Hallo,

    meine Eingangsspannung beträgt 4.1 Volt.
    Dann folgt ein Spannungswandler der mir aus 4.1 Volt 2 Volt macht.

    Mit diesen 2 Volt möchte ich jetzt arbeiten und daraus 1.46 Volt machen und den Strom begrenzen auf max 340ma (egal ob da 1000ma oder 2000ma durch die 2 Volt Leitung fliessen).

    Nur klappt das nicht mit der Strombegrenzung, denn der Strom beträgt selbst bei nem Widerstand von 1.77 Ohm immernoch max 1000ma.

    Ich weiss nicht was ich machen soll, gibt es denn keine anderen möglichkeiten den Strom so zu regeln wie mans brauch ?

    Gibt es denn kein Bauteil was einen maximal Strom fliessen lässt ?
    Kann man nicht irgendwie den Strom begrenzen ohne das die Spannung dadurch verändert wird ?
     
  11. #10 kalledom, 07.06.2010
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Spannung und Ampere Problem

    Irgendwie möchtest Du mit aller Gewalt das Ohm'sche Gesetz außer Kraft setzen; das wird Dir nicht gelingen.
    Du kannst entweder die Spannung regeln ODER den Strom begrenzen; beides gleichzeitig geht nicht, weil R = U * I ist. Da wirst Du nichts dran ändern.
    Wenn bei 1,77 Ohm ca. 1000mA fließen und bei 4,5 Ohm 460mA, dann muß der Widerstand noch größer werden, damit der Strom kleiner wird.
    U = R * I = 1,77 Ohm * 1 A = 1,77 Volt ..... 2 Volt - 1,77 Volt = 0,23 Volt
    U = R * I = 4,5 Ohm * 0,46 A = 2,07 Volt ..... 2 Volt - 2,07 Volt = MINUS 0,7 Volt :confused:
    Da stimmt was mit Deinen Angaben 1,46 Volt am Akku oder 2 Volt nach dem "Regler" nicht !
    Im Übrigen sind die 1,46 Volt am Akku kein fester Wert. Die Spannung ist abhängig vom Ladezustand und ändert sich bei Belastung bzw. durch den Ladestrom !!!
     
Thema:

Spannung und Ampere Problem

Die Seite wird geladen...

Spannung und Ampere Problem - Ähnliche Themen

  1. Schaltkreise und ersatzspannung

    Schaltkreise und ersatzspannung: Hallo zusammen, Ich hoffe ich bin hier richtig und ihr könnt mir helfen studiere zurzeit witschaftsingenieurwesen im 3Semester und habe eine...
  2. Spannungswandlung von einer Lithium-Zelle (z.B. 3,2V) auf 12V und 5V?

    Spannungswandlung von einer Lithium-Zelle (z.B. 3,2V) auf 12V und 5V?: Hallo. Gibt es Spannungswandler von einer Lithium-Zelle mit z.B. 3,2V (Lithium-Ferro) auf 5V (USB) oder 12V zu wandeln? Und was geben diese...
  3. Überspannungsschutz für Zählerfeld und Verteilung

    Überspannungsschutz für Zählerfeld und Verteilung: Hallo, wenn Zählerfeld und Verteilung direkt nebeneinandder sitzen reicht es dann aus einen Überspannungschutz auf die Sammelschienen neben die...
  4. Generator aus Kupferdraht und einem Elektromagneten mit Wechselspannung

    Generator aus Kupferdraht und einem Elektromagneten mit Wechselspannung: Hi, wollte wissen, warum man einen Generator aus Kupferdraht und einem Elektromagneten mit Wechselspannungbetreibt. Alsoeinfach Kupferdraht...
  5. IT-Netz Spannung zwischen Potentialausgleich und Neutralleiter

    IT-Netz Spannung zwischen Potentialausgleich und Neutralleiter: Guten Abend, kurz zu meiner Person, ich bin 26 komme aus Heidelberg und bin gerade dabei meinen Techniker Fachrichtung Medizintechnik zu...