1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spannungsabfall zwischen L und PE

Diskutiere Spannungsabfall zwischen L und PE im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Spannungsabfall zwischen L und PE PS: Wie muss ich mir so eine Isolationsprüfung vorstellen? Man klemmt die Neutralleiter der Stromkreise im...

  1. #11 Zelmani, 27.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2013
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    AW: Spannungsabfall zwischen L und PE

    Man klemmt die Neutralleiter der Stromkreise im Verteiler einzeln ab und gibt dann eine Prüfspannung von 500V Gleichstrom auf die Leiterpaare L/PE und N/PE. Anhand des gleichzeitig gemessenen Stromes kann nun der Isolationswiderstand zwischen den Aderpaaren L/PE und N/PE bestimmt werden. Dieser liegt bei intakten Neuinstallationen üblicherweise im Bereich von mehreren Hundert bis Tausend Megaohm.

    In normalen Räumen müssen die Leitungen einen Isolationswiderstand von mindestens 230kOhm aufweisen. Bei diesem Grenzwert fließt bei Netzspannung zwischen L und PE ein Fehlerstrom von maximal 230V / 230.000Ohm = 0,001A, also 1mA. Werte unter 1MOhm deuten jedoch immer daraufhin, dass irgendwo eine Beschädigung der Leitung vorhanden sein muss.

    Wichtig bei der Isolationsmessung: alle Schalter schließen, so dass man nicht nur den Leitungsweg bis zum Schalter misst!

    Wenn an einem Stromkreisen empfindliche Verbraucher angeschlossen sind, kann es wegen der hohen Prüfspannung sinnvoll sein, L und N zu verbinden und beide gemeinsam gegen PE zu messen.

    Zum Auffinden einer Fehlerstelle muss man in der Regel nicht nur am Verteiler messen, sondern die Leitung in den Schalter-/Verteilerdosen auftrennen und die einzelnen Leitungsabschnitte durchmessen, bis man das Problem gefunden hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 Holzbrett, 27.06.2013
    Holzbrett

    Holzbrett Strippenzieher

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    AW: Spannungsabfall zwischen L und PE

    Ahaa, vielen Dank für die tolle Beschreibung!

    Nachdem Tapetenreste jetzt unter den Schaltern verschwunden sind haben die das wohl gemacht. Es wurde auch ermittelt, welche Leitung für was dient. Sie meinten ja, sie hatten alles getrennt und jede Leitung gegengeprüft - dabei die Etagenzuleitung entdeckt und bei der liegt das Problem.

    Eine Frage hätte ich dann auch noch: Der Elektriker meinte, die neue Zuleitung könne in eine der beiden Verteilerdosen erfolgen. Da wäre mir die noch im Bad befindliche aus folgendem Grunde eigentlich recht: Es gibt eine große Öffnung in der Decke an der Außenwand, an der einen Seite verlaufen zwei Heizungs- und eine Warmwasserleitung (alle Kunststoff/Alu) man könnte so ca 8-10cm entfernt davon ebenfalls in diese Öffnung ein Kabelrohr legen und ist dann hinterm Kniesturz. - Ich muss kurz dazu sagen, dass die Elektrikverteilung im OG ist, da das Haus damals noch vom Dach versorgt wurde, das wurde dann umgebaut, d.h. aus dem Keller geht vom Hausanschluss mit Sicherungen, Zähler etc, eine dicke Leitung zur ursprünglichen Verteilung im OG. - Vom Kniesturz käme man direkt in die Wand mit der Verteilung. Jetzt stellt sich mir nur die Frage, ob das zulässig ist, eine Leitung (im Kabelrohr versteht sich) quasi im Deckenputz zu verlegen. Die ginge dann einmal durchs Bad, das sind in die Richtung knapp 2,5m und dann zur dann umgelegten Verteilung. Würde auch gern 3x2,5mm² verbauen lassen, falls das keine Nachteile bringt. Auch ist fraglich, welcher Mindestabstand zu Heizungs-/Warmwasserleitungen eingehalten werden muss.

    Danke!
     
  4. #13 Strippentod, 27.06.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Spannungsabfall zwischen L und PE

    Naja, das muß man etwas konkretisieren:
    Bei Wiederholungsprüfungen /Anlagen in Betrieb (VDE 0105-100) gelten folgende Grenzwerte:

    ohne Angeschlossene Verbraucher:
    1000 Ohm/V Betriebsspannung. Sind bei 230V 0,23 MOhm (wie du schon sagst) und bei 400V 0,4 MOhm (In Drehstromkreisen misst man auch die Aktiven gegeneinander)

    mit angeschlossenen Verbrauchern:
    300 Ohm/V Betriebsspannung. Sind bei 230V 69 KOhm

    Da es sich jedoch hier (so wie ich das deute) um eine Neuerrichtete Leitung /Anlagenteil handelt gilt nach VDE 0100-610 mindestens 1 MOhm bzw. Messbereichsendwert !!
     
  5. #14 Kaffeeruler, 27.06.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.905
    Zustimmungen:
    60
    AW: Spannungsabfall zwischen L und PE

    Wobei ich mir echt selbst die frage stellen würde: nur 1MΩ ?

    Wenn man nicht gerade irgendwelche Dinge verbaut hat die dies erklären könnten ..


    Mfg Dierk
     
  6. #15 Strippentod, 27.06.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Spannungsabfall zwischen L und PE

    Keine Ahnung, vielleicht stuft man Kriechströme bis 0,23 mA als ungefährlich ein.
    Neulich aufm Lehrgang meinte der Dozent jedoch, es muss bei Neuerrichtung der Messbereichsendwert vom Messgerät angezeigt werden.
    Also wenn dieser bsp. 500 Mohm ist, muss auch 500Mohm angezeigt werden. Wenn er drunter ist müsse man sich auf die Suche machen. Also nix mehr mit 1 Mohm.
     
  7. #16 Zelmani, 27.06.2013
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    AW: Spannungsabfall zwischen L und PE

    Kann man, ja. Ich wollte angesichts der Frage nicht zu sehr ins Detail gehen.

    Bist Du sicher? Ich dachte die Messung L-N, L-L wäre nur in EX-Bereichen gefordert, und da gelten vermutlich nochmal ganz andere Grenzwerte. Sinnvoll ist es allemal, wenn's denn praktisch durchführfahr ist.

    Dieser Grenzwert hat mich immer etwas verwundert. Da kann ja jeder findige Geselle noch mal schnell eine Glühbirne reindrehen, wenn er den Grenzwert ohne Verbraucher nicht einhalten kann. 69kOhm zwischen L und PE entspricht immerhin einem Fehlerstrom von 3mA und einer Energie von knapp 7kWh pro Jahr.
     
  8. #17 Zelmani, 27.06.2013
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    AW: Spannungsabfall zwischen L und PE

    Gegen eine Verlegung in der Decke ist grundsätzlich nichts einzuwenden. - Mit Verteilung meinst Du sicher Abzweigdose, oder?

    Was den Querschnitt anbetrifft: Hängt in erster Linie von der Vorsicherung und der Leitungslänge ab. Ob 2,5mm² ausreichen kann man ohne weitere Informationen nicht sagen.

    Ein Mindestabstand zu Warmwasser- oder Heizungsrohren ist mir nicht bekannt. 10 cm scheinen mir einigermaßen unproblematisch. Zu bedenken ist jedoch, dass PVC-Ummantelungen und -Isolierungen nur bis zu 70° Dauerbetriebstemperatur vertragen und die erschwerte Wärmeabfuhr auch die Strombelastbarkeit der Leitungen herabsetzt. Im Zweifel also vom Querschnitt her lieber eine Nummer größer nehmen.
     
Thema:

Spannungsabfall zwischen L und PE

Die Seite wird geladen...

Spannungsabfall zwischen L und PE - Ähnliche Themen

  1. Wärmepumpe Pool Spannungsabfall

    Wärmepumpe Pool Spannungsabfall: Hallo habe folgendes Problem. Habe eine Wärmepumpe angeschlossen mit einer Zuleitung 3x4mm² . Abgesichert habe ich sie mit 20 A Sicherung B . Es...
  2. spannungsabfall 12V Batterie bei 6 m Leitungsverlängerung

    spannungsabfall 12V Batterie bei 6 m Leitungsverlängerung: Hallo Zusammen, ich habe im Auto eine solarbetriebene seperate 12V Batterie. Für den Notfall würde ich gerne diese Batterie nutzen, um den Wagen...
  3. Spannungsabfall am Kupferdraht

    Spannungsabfall am Kupferdraht: Hallo, ich versuche gerade einige einfache Aufgaben der Elektrotechnik zu lösen und wollte fragen, ob mir jemand helfen kann? Gegeben habe ich...
  4. "akzeptabler" Spannungsabfall bei Konstantspannungs-LED-Leuchten

    "akzeptabler" Spannungsabfall bei Konstantspannungs-LED-Leuchten: Hallo zusammen, es geht um den sekundärseitigen Spannungsabfall bei Konstantspannungs-LED-Netzteilen bei Installtionen im gewerblichen und...
  5. Leiterquerschnitt und Spannungsabfall

    Leiterquerschnitt und Spannungsabfall: Hallo Ihr Lieben ;) hab folgendes für Euch: hab eine alte Scheune, die gut und gerne 800m von der Trafokabine des Energielieferanten entfernt...