1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spezifische Widerstandsbrechnung und temperaturabhänige Berechnung

Diskutiere Spezifische Widerstandsbrechnung und temperaturabhänige Berechnung im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hi leute.... komme mal wieder nicht weiter ... vllt kann mir ja jemand hier helfen..... Die höchstzulässige Betriebstemperatur für Kupferleitungen...

  1. #1 TRMxJOKER, 02.10.2007
    TRMxJOKER

    TRMxJOKER Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi leute.... komme mal wieder nicht weiter ... vllt kann mir ja jemand hier helfen..... Die höchstzulässige Betriebstemperatur für Kupferleitungen mit PVC-Isolierung beträgt 70°C.
    Wie groß ist bei dieser Temperatur der Widerstand einer 28 m langen Leitung NYM 3 x 2,5² ??

    Q müsste ja dann 3x2,5 mm² = 7.5 mm² sein.... man muss erst den spezifischen Leiterwiderstand berechnen d.h. RL = L / q * gamma

    wenn man das ausgerechnet hat muss man doch mit der formel R2= R1* (1+alpha*kelvin)

    R2 = R1 + R1*alpha*kelvin

    bekomme aber nicht das richtige ergebniss raus... hab auch schon probiert nur dem dem Querschnitt 2.5mm² zu rechnen und am Ende mal 3 zu nehmen für die 3 Leitungen... naja wäre auf jeden fall nett wenn ihr mir helfen könntet... die lösung haben wir vom Lehrer aber nicht den Lösungsweg... und den brauch ich grade :S Lösung: R= 0,47Ω
    Temperaturunderschied = 50K
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 trekmann, 02.10.2007
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Spezifische Widerstandsbrechnung und temperaturabhänige Berechnung

    Hallo,

    ist eigentlich ganz easy. Der Strom fließt einmal hin und einmal wieder zurück. Also ergibt sich ein Leitungsweg von 2 x 2,5mm².

    Betrachtung der Widerstandes EINER Ader 2,5mm² bei 20°C

    R(20°C)= L / (Kappa * A)
    = 28m / (56 * 2,5mm)
    =0,2 OHM

    Widerstandsveränderung bei Temperaturänderung von 50k

    Auch hier hast du die Formel schon genannt.

    = 1 + alpha * delta T
    = 1 + 3,9*10^-3 * 50K
    = 1,195

    Mit dem Faktor 1,195 muss der Widerstandswert R(20°C) nun multipliezierz werden um auf den Wert von 70°C zu kommen.


    R(70°C) = R(20°C) * 1,195
    =0,2 * 1,195
    = 0,239 OHM


    Der Widerstandswert einer Ader 2,5mm² ist also bei 70°C 0,239Ohm.

    Bei hin und Rückleiter (2 * 0,239 OHM) ergibt sich ein gesamtwiderstand von 0,478 OHM.

    MFg MArcell
     
Thema:

Spezifische Widerstandsbrechnung und temperaturabhänige Berechnung

Die Seite wird geladen...

Spezifische Widerstandsbrechnung und temperaturabhänige Berechnung - Ähnliche Themen

  1. Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?!

    Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?!: Hallo liebes Forum. Ich wende mich an euch, weil ich nur ein ungelernter Maschinenbaustudent bin und mir für meine Hobbyzwecke etwas basteln...
  2. Spezifischer Leiter und co..

    Spezifischer Leiter und co..: Hi WinkeWinke ich bin ganz frisch hier im Forum und habe auch gleich mal 2 klitze kleine Fragen. "Ihr Meister schickt Sie ins Lager, um...