1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ständige Überwachung

Diskutiere ständige Überwachung im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; hi, laut VDE muß man anlagen alle 4 Jahre überprüfen. diese überprüfung kann auch wegfallen, wenn diese einer ständigen überwachung durch eine...

  1. #1 matwtal, 17.06.2010
    matwtal

    matwtal Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    laut VDE muß man anlagen alle 4 Jahre überprüfen.
    diese überprüfung kann auch wegfallen, wenn diese einer ständigen überwachung durch eine fachkraft unterliegt.

    was kann ich unter einer ständigen überwachung verstehen?
    ich bin durchgehen an einem ort stioniert und kann wenn etwas passiert direkt vor ort sein und zusätzlich noch stichprüfungen durchführen.reicht das als ständige überwachung?

    danke für die hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 17.06.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: ständige Überwachung

    Vorsicht ist geboten damit, im Falle eines falles bist du trotz allem in der beweispflicht. Gerade wenn Laien an den Anlagen arbeiten.
    Ständig Überwacht würde nur in abgetrennten und gesicherten Anlagen gehen wo nur Fachkräfte ran kommen.

    Und wenn du eh ständig da bist und Prüfungen machen kannst wenn was passiert ist kannste sie auch vorher machen bevor was passiert ;)

    Letztlich entscheidest du als VEFK

    mfg Dierk
     
  4. #3 kabelmafia, 17.06.2010
    kabelmafia

    kabelmafia Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    4
    AW: ständige Überwachung

    Moin,

    die Textstelle die du meinst, ist in der BGV A3 zu finden. Die BGV A3 ist jeodoch nicht mehr alleinig anwendbar. Es müssen weitere (jetzt staatliche) Regelwerke betrachtet werden. Die BGV A3 war ein Regelwerk der Versicherer, jetzt gilt es auch die Anforderungen des Staates zu erfüllen... Stichworte hierzu sind BetrSichV, TRBS & Co.

    Man hat das aktuelle neu formuliert in der DIN VDE 0105-100:2009-10:
    ...heißt eigentlich nichts anderes, als, dass du über deine Sichtprüfung ständige schriftliche Nachweise führen musst. Dies muss durch gelentliche Messungen (!) unterstützt werden. Es müssen ständig Elektrofachkräfte ( die auch befähigte Person sind nach TRBS 1203) vor Ort sein.
    Es muss auch Gefährdungsbeurteilungen für die Anlage geben nach ArbSchG, die genau aufschlüsseln welche Maßnahmen zur ständigen Überwachung getroffen sind. Es muss alles belegbar und nachviollziehbar sein.
    Das lohnt sich oft nur für Anlagen, die eine 100% Verfügbarkeit haben müssen, also Großrechenzentren, Intensivmedizinische Einreichtungen, Versorgung von Telekomunikationseinrichtungen.
    Im normalen produzierenden Gewerbe wird gerne mit dem Gedanken gespielt nach dieser Normstelle die Prüfungen sein zu lassen, doch wenn man sich näher damit beschäftigt wird sehr schnell klar, dass "nicht-prüfen" die deutlich teurere Variante ist.

    Vorrangestellt der oben zitierten Textstelle ist übrigends folgender Satz:
     
  5. #4 kurzschlussmechaniker, 03.08.2010
    kurzschlussmechaniker

    kurzschlussmechaniker Strippenstrolch

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    AW: ständige Überwachung

    Diese "ständig überwachte Anlage" kann man relativ einfach erreichen:
    Ich baue in besonders ausgewählten strategisch bedeutsamen (natürlich auf den Strom bezogen!) Verteilungen jeweils mindestens eine Differenzstrommessung ein. Diese schalten nicht ab, sondern geben nur eine Warnung aus (Einzel- oder Sammelmeldung).
    Durch Messungen am Tage der Inbetriebnahme aller Differenzstrommessgeräte erfasse ich die einzelnen Differenzströme, die jetzt fliessen, kontrolliere, ob sie auch in Abhängig vom Verbrauchsmittel auch zulässig sind (ansonsten ist das Gerät evtl. defekt), dann kann ich einen Warnschwellwert einstellen, der gerade nicht zur Warnung führt. Diese Werte werden in Abhängigkeit von den einzelnen Verbrauchereinschaltzeiten variieren und können evtl. mal zur Warnung führen, dann wird der Schwellwert neu eingestellt.
    Nach spätestens eineri Woche sollten eigentlich alle Differenzstromwächter ohne Warnung laufen.
    Ab jetzt erfasse ich eine Verschlechterung eines der Werte (die übrigens NICHT an der Obergrenze der zulässigen Differenzströme eingestellt werden!!!).
    Somit habe ich meine ständige Messung/Erfassung des Istzustandes meines Netzes.

    kabelmafia hat schon viel Wahres und wirklich Zutreffendes dazu geschrieben.
    Da wird dann nicht nur mit EDV-Netzen gemacht, sondern mit ALLEN Netzen.
    "Lohnende" Netze gibt es nicht,
    bei einem tödlichen Ereignis wird spätestens ein Richter festlegen, was "betriebswirtschaftlich vertretbar" war/ist und, glauben Sie mir, einen Staatsanwalt und einen Richter interessiert das überhaupt nicht, wie groß eine Firma ist, dann gilt nur noch eines für denjenigen, der die Verantwortung kriegt (auch hatte?): Zahnbürste kaufen...
     
Thema:

ständige Überwachung

Die Seite wird geladen...

ständige Überwachung - Ähnliche Themen

  1. UV- beständigen Schrumpfschlauch in weiss und schwarz, oder Gewebeschlauch

    UV- beständigen Schrumpfschlauch in weiss und schwarz, oder Gewebeschlauch: Hallo, kennt wer einen Lieferanten für einen UV beständigen Schrumpfschlauch in weiß und schwarz? Die gewöhnlichen Standard Schläuche aus...
  2. Lohnt eine weiterbildung zum VDS Sachverständigen?

    Lohnt eine weiterbildung zum VDS Sachverständigen?: Hallo, ich bin ein junger mann, der gerade seinen Elektrotechnikermeister absolviert. Jetzt stellt sich mir die frage, was mache ich nach meiner...
  3. Ist ein unvollständiges Halogensystem (defekte Lampen) betriebssicher?

    Ist ein unvollständiges Halogensystem (defekte Lampen) betriebssicher?: Hallo zusammen! Ich hoffe es nimmt mir keiner übel, wenn ich mich mit meinem Pipifax-Problem an euch wende :) Wir haben ein...
  4. UV- beständiges Sat-Kabel

    UV- beständiges Sat-Kabel: Hallo Hat jemand eine Ahnung ob es auch Sat- Kabel gibt, das länger als 9 Jahre Sonnenlicht aushält. Ich habe gesehen, das die Außenisolierung an...
  5. UV Beständiger Kabelkanal

    UV Beständiger Kabelkanal: Wie ich die Tage in Forum nebenan lass gibt es mittlerweile Rohr für direkte Sonneneinstrahlung. Wie sieht es mit Kanal aus? NYM-J 16 mm² soll im...