Stammtisch

Diskutiere Stammtisch im Sonstiges Forum im Bereich OFF TOPIC; Rein vom Energieträger her, ja. Aber die Anschaffungskosten und der Unterhalt für das Heizöl BHKW + Tank kommen ja auch noch dazu.

  1. Darkness

    Darkness Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.12.2016
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    29
    Rein vom Energieträger her, ja.
    Aber die Anschaffungskosten und der Unterhalt für das Heizöl BHKW + Tank kommen ja auch noch dazu.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Stammtisch. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    20.533
    Zustimmungen:
    708
    Das gilt aber für PV, Akku Wechselrichter usw. genauso. Und nicht zuletzt brauchst du auch noch den nötigen Platz für all den Kram. Angenommen der Platz ist vorhanden und du hättest die 100000€ auf dem Konto, dann ist halt die Frage, zumindest wenn man 58 ist wie ich, ob sich das Ganze lohnt, oder ob ich dann lieber noch 5-7 Jahre alles lasse, wie es ist und mir dann als Rentner ein Land suche, wo man sich um Wärme im Winter keine Gedanken machen muss. Dann verkaufe ich das Haus, ziehe nach Spanien, Bulgarien oder Norwegen oder Russland. Also irgendwo hin, wo man Strom und Wärme bezahlen kann von der deutschen Rente.
     
    Lasttrennschalter gefällt das.
  4. Darkness

    Darkness Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.12.2016
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    29
    Stimmt, die Anschaffungkosten gibts immer.

    Bei der PV gibts aber den Vorteil, das die Wirtschaftlichkeit ziemlich berechenbar ist.
    Die laufenden Kosten halten sich da ziemlich in Grenzen und ändern sich auch nicht großartig.
    Ob ich da jetzt alles dem Stromversorger überweise oder einen Teil der Bank spielt dann auch keine Rolle mehr.

    Der Bezug von Strom oder Diesel/Heizöl hingegen ist ein reines Überaschungspaket.
    Der Speicher rechnet sich bisher schon durch Mischkalkulation (mit Direktverbrauch) und als langfristige Preisgarantie. Bei Preisen weit jenseits von 40ct/kWh wird sich das aber jetzt schon direkt rechnen
    (derzeit findet man nichts günstiges, dh. mit Glück lande ich ab 1.1. in der Grundversorgung mit 43ct/kWh, mit Pech in der noch teureren Ersatzversorgung. Alternative wären die 55ct/kWh meines bisherigen Anbieters geweswen.)

    Auswandern ist für mich eig. keine Option. Dafür habe ich schon zu viel Zeit und Geld investiert und auch noch Jahrzehnte bis zur Rente (bis dahin gibts in D wohl >100M Einwohner und weder Renten- noch Sozialsystem)
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    20.533
    Zustimmungen:
    708
    Problem beim Speicher ist, das da nur mit Ladezyklen gerechnet wird und selbst damit bist du bei 25-30 Cent/kWh. Die normale Alterung rechnet keiner un was ganz vergessen wird, sowohl Li als auch Blei Akkus mögen es nicht leer zu sein. Der Zustand leer sollte so kurz wie möglich sein. Der Akku zu Hause ist praktisch jeden Abend leer und steht dann bis 9.00Uhr bis die Ladung beginnt im Sommer im Winter steht er auch mal 1 Woche leer. Und das ist garantiert nicht förderlich für lange Haltbarkeit.
     
  6. Ike

    Ike Hülsenpresser

    Dabei seit:
    01.05.2017
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    49
    Bei den Pv akku systemen die ich aus der Praxis kenne ist 5% = leer und lässt sich nach oben hin einstellen. Soll zumindest laut Hersteller Ok sein. Eine wirklichen Live versuch an den anlagen konnte ich noch nicht machen also kann ich nur zweifel oder es glauben aber nicht das gegenteil behaupten
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    20.533
    Zustimmungen:
    708
    Klar, kannst 50 einstellen, dann fühlt sich der Akku wohl, brauchst nur einen doppelt so großen:D
     
  8. Darkness

    Darkness Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.12.2016
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    29
    Ist halt letztendlich auch nur ein Verschleißteil.
    Aber solange es am Schluss wirtschaftlich war spielt das keine Rolle.

    Mir sind schon einige Anlagen bekannt, die das schon seit Jahren mitmachen, scheint also durchaus auch langfristig zu funktionieren.

    Mit Umweltschutz hat das dann natürlich mit dem ganzen Schrott in 10-15 Jahren nichts mehr zu tun, aber solange denen in Berlin die CO²-Bilanz passt ...
     
  9. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    7.282
    Zustimmungen:
    358
    Meine Solarthermie läuft seit 1996.

    Jetzt ist eine Wartung angesagt.

    Leprechaun
     
  10. #2019 bigdie, 05.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2022
    bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    20.533
    Zustimmungen:
    708
    Meine seit 94 und dieses Jahr habe ich mal einiges erneuert unter Anderem den Boiler. Allerdings war das wher vorbeugende Instandhaltung. Kaputt waren eigentlich nur das Ausdehnungsgefäß und die Dichtungen an der Pumpengruppe. Ich habe mich nur nicht getraut die Magnesium Opferanode zu tauschen, dort hat es vor einiger Zeit mal getropft. Wenn der Neue, der gleich auch etwas größer ist auch wider 30 Jahre hält, muss ich mir sicher keine Gedanken mehr machen.
    Wollte das eigentlich letztes Jahr schon machen, da hätte ich noch einen Edelstahl Boiler fürs gleiche Geld bekommen. Nun war es wieder ein emaille Boiler. Anfang August gekauft für 800€ und als ich den Anfang oktober eingebaut habe, hätte er schon 1200€ gekostet.
    War schon gut, das ich das Haus 1999 gekauft habe. Damals hatte ich 36000 DM Um und Ausbaukredit für ein 2 Familienhaus, das nach der Sanierung 3 Wohnungen hatte und Strom, Wasser, Heizung, Abwasser und Fenster neu, also komplett Neu, jedes Rohr, jeder Draht und verschiedene Wände verstellt. Bäder usw.
     
  11. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    7.282
    Zustimmungen:
    358
    Bei mir sind aufgrund eines Frostschadens alle 4 Elemente undicht. Trotzig, wie ich bin, bleibt das auch erstmal so!

    Die Reparaturkosten sind veranschlagt auf rund 2300 €.

    Sparen kann ich mit meiner Solarthermie möglicherweise 200€ pr0 Jahr.

    Also bleibt die als defekt vorhanden.

    Gruß Gert
    .
     
Thema:

Stammtisch