1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter)

Diskutiere Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter) im Hausgeräte Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo allerseits, auch ich als Mechatroniker bin ehrlich gesagt kein Experte in Haushaltsgeräten, dafür war bisher meist immer meine Frau...

  1. Buzzer

    Buzzer Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    14.05.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    auch ich als Mechatroniker bin ehrlich gesagt kein Experte in Haushaltsgeräten, dafür war bisher meist immer meine Frau verantwortlich. ;) Sorry, aber das ist so!
    Vor allem was Kleingeräte angeht, denn damit habe ich so gut wie nichts zu tun.. Immerhin arbeite ich tagtäglich sehr hart und lange. Naja, das soll hier kein Thema sein..

    Nun ist es eben so, dass unser altes Miele Teil sich mal schön zerlegt hat beziehungsweise keinen Staub mehr aufnimmt, sondern ihn eher nur unmherschiebt- sehr zum Ärger meiner Frau.
    Gut, dachte ich mir, dann schauen wir eben mal was es jetzt so auf dem Markt gibt. Witzigerweise haben wir einen Saugroboter!!! (seit wann gibt´s denn so was?) in diesem Shop von Vorwerk entdeckt.

    Als Antrieb dient ein Vollradantrieb, der sich wiederum seine Energie aus einem so genannten "leistungsstarken Lithium-Ionen Akku" zieht. Wenn dies zu wenig hergibt, tankt das Gerät angeblicherweise automatisch an einer Ladestation.. Das ist eigentlich schon eine witzige und praktische Sache- das nimmt einen ja alles an Arbeit ab?! Die Vorstellung an sich ist auf jedem Fall schon mal sehr reizvoll.

    Nun fragen wir uns natürlich, wie das in der Praxis so funktioniert und ob jemand weiß, wie viel der Roboter denn an Strom verbraucht, wenn das Akku kurzzeitig ausgeschöpft ist? Und vor allem, hat schon wer Erfahrung mit dem Gerät ("Kobold Modell") gemacht?? Wir beide wissen ja um den guten Ruf der Marke Vorwerk, aber soll uns das -und die neue Robotertechnik- überhaupt an die 650 € wert sein?!?! Das ist ja wohl total überteuert, oder was meint ihr?
    Es wäre schön, wenn sich mal bekennende Vorwerk- Nutzer/innen dazu äußern können, wie ihr Roboter denn Zuhause seinen Dienst erfüllt- wenn es denn schon welche gibt. :p

    Ansonsten haben wir 2 uns auch überlegt, das Geld lieber zu sparen und dass wir dann einfach uns wieder einen "stinknormalen" Miele- Staubsauger kaufen. Der tut seinen Dienst ja auch ganz gut, wenn er nicht überaltet ist.

    Ich hoffe, ihr könnt uns ein paar Ratschläge geben.

    Lieben Gruß,
    Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kurtisane, 22.05.2012
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter)

    Der neueste Stand der Technik sind eigentlich Staubsaugeranlagen, aber u. a. leider nur bei Neuplanung bzw. grösseren Umbauarbeiten in Häusern empfehlenswert.
    Und ob Du nur eine Wohnung hast, ging aus Deiner Frage nicht so sehr hervor.
    Habe es für 4 Freunde schon mal eingebaut, selber geht es bei mir nicht mehr, aber vielleicht beim nächsten Häusle.
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.866
    Zustimmungen:
    88
    AW: Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter)

    Naja bei Vorwerk ist das ja relativ einfach, da bestellst du einen Vertreter und der führt dir das Teil zu Hause vor. Evtl. überlässt er es dir auch mal für eine Woche bevor du es kaufen mußt. Schlecht wäre das schon nicht, wenn so ein Heinzelmann zu Hause saugt, wenn man auf Arbeit ist. Was man erst nach ein paar Jahren merken wird, ist die Haltbarkeit und vor allem der Preis des Akkus. Wenn der 3 Jahre hält und dann 300€ kostet, sind das 100€ pro Jahr was man auch nicht unbedingt als Preiswert bezeichnen kann.
     
  5. #4 Kaffeeruler, 22.05.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter)

    Na, ein guter Vertreter würde dir jetzt die Zeit die du sparst vorrechnen * Std Lohn den du hast wenn du auf Nachbarschaftshilfe gehst + die Freizeit die unbezahlbar ist - Stromkosten

    Somit lohnt es sich als Single ;)

    Biste Verheiratet dann muss du neben Stromkosten u Anschaffung dann noch die Kosten für den Quatsch einrechnen die deine liebste in der gesparten Zeit dann im Schuhladen auf den Kopf haut No! :D

    Vorwerk war noch nie preiswert, aber eben auch nicht schlecht.. haben selbst noch einen.. 30jahre alt

    Ich bräucht so ein ding net, aber wer´s mag


    mfg Dierk
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.866
    Zustimmungen:
    88
    AW: Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter)

    Man sollte natürlich eine barrierefreie Wohnung haben ich glaub nicht, das er auch Treppen steigen kann und Türschwellen sind bestimmt auch nicht hilfreich. Oder man kauft für jeden Raum einen.:rolleyes:
     
  7. #6 andi2206, 22.05.2012
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    4
    AW: Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter)

    Hallo
    Im fernsehen waren schon Tests solcher Sauger.
    Die meisten hatten nicht viel Saugleistung.
    Oder versagten schon an Teppichkanten.

    Denk mal weiter.
    Wie saugst du dein Auto aus, in Ecken, oder an anderen schwierigen Stellen, wie saugst du Bohrstaub ein, nicht zu vrachten sind auch Anschlüsse an Stichsägen und Hobelmaschinen.
    Und dafür brauchst dann wieder einen "normalen" Staubsauger.

    andi2206
     
  8. #7 kurtisane, 23.05.2012
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter)

    Hallo!

    Leider gibt es hier keine Staubsauger im Voltusshop, aber bei Ibäh habe ich welche schon ab 59,-- Teuro gesehen.
     
  9. #8 süddeutshland_elektriker, 23.05.2012
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter)

    Saugroboter gibt es schon seit Jahren.

    Einzig: vorwerk ist nun auch endlich auch auf den Trichter gekommen und plaziert seit einiger Zeit diese Geräte als Novum in Inseraten, Einkaufszentren, shopping Malls, etc.

    Ähnlich wie alle Vorwerk-Produkte: Schw...teuer.
    Dafür liefert der Vorwerkvertreter aber stundenlange psycho betreung warum man/frau das Geld bei seinen Produkten verschwenden soll.


    Wenn man WIRKLICH was für's Geld haben will das SAUGT und einem die Optik zweitrangig ist: Einfach bei professionellen Gebäudereinigungsfirmen fragen welche Geräte diese verwenden.
    Und dann sowas kaufen.

    Denn was bei Profis tagtäglich im Dauereinsatz über 3-6 Jahre funktioniert, hält im Privathaushalt mehr als 20 Jahre.


    Und (dank an Kurtisane für den weblink, genau da habe ich meinen gekauft): Ist nicht teurer als ein guter Miele oder Siemens oder Boschsauger. Bzw. ein drittel so teuer wie Vorwerk.

    Hält aber von der Leistung 10x länger durch.
     
  10. #9 andi2206, 23.05.2012
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    4
    AW: Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter)

    Hallo
    Porfis denken wohl so:
    Kaputt gehen sie alle, egal ob billig oder teuer.
    Die meisten Putzfirmen, die ich kenne, haben so kleine Staubsauger, schauen aus wie geschrumpfte Industriestaubsauger oder R2D2.
    Und wenn er dann mal kaputt ist, ist nicht viel Geld verloren.
    Und das Prinzip ist auch immer das gleiche, Unterdruck im Schlauch saugt Dreck an.
    Nur, die einen haben Beutel, die gewechselt werden müssen, die anderen haben Zyklontechnik und durchsichtige Teile, bei denen man zusehen kann, wie der dreck eingesaugt wird. Kostet aber etwas mehr.

    andi2206
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.866
    Zustimmungen:
    88
    AW: Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter)

    Dieser kleine mit Akku hat garantiert noch eine rotierende Bürste, weil so ein Akkuteil keine 1000W für eine entsprechend starke Turbine zur Verfügung stellen kann und daher die fehlende Saugleistung durch die Bürste kompensiert wird.
     
Thema:

Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter)

Die Seite wird geladen...

Staubsauger Neukauf: Muss es der neueste Stand der Technik sein? (Saugroboter) - Ähnliche Themen

  1. AEG Vampyr T10 Staubsauger haut die Sicherung raus

    AEG Vampyr T10 Staubsauger haut die Sicherung raus: Guten Tag, Ich habe seit gestern einen Problem mit meinem Staubsauger. Und zwar wir leben seid 1 Jahr in unserer Wohnung und den Staubsauger habe...
  2. Miele Staubsauger S658 geht aus....

    Miele Staubsauger S658 geht aus....: Hallo, ich habe einen Blue Moon S658 mit der Elektrobürste SEB 217-2. Gekauft im Jahr 2000. Während des Saugens geht das Gerät von Zeit zu Zeit...
  3. Staubsauger Motor Hitachi CV 300

    Staubsauger Motor Hitachi CV 300: Hallo, beim oben genannten Motor messe ich einen Widerstand von ca. 88 Ohm zwischen jeweils der Motorkohle und dem Motorgehäuse. Wenn ich den...
  4. Einschaltdauer Zentralstaubsauger

    Einschaltdauer Zentralstaubsauger: Hat jemand Erfahrung mit Zentralstaubsaugern? Ich habe jetzt bei einem Pama Vac den Motor gewechselt, Lagerschaden, nachdem letztes Jahr schon die...
  5. Staubsaugermotor

    Staubsaugermotor: Hallo zusammen, ich besitze einen älteren Kesselstaubsauger, Fakir S20, dessen Motor zunehmend laute Geräusche macht. Jetzt habe ich mich...