Steckdosenerweiterung / Baumangel / Befestigung auf Hausaussenwand

Diskutiere Steckdosenerweiterung / Baumangel / Befestigung auf Hausaussenwand im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, Ich habe auf meinem Gartensitzplatz die Markise erneuern lassen und dabei auch gleich einen Motor einbauen lassen. Dieser muss nun noch an...

Schlagworte:
  1. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, Ich habe auf meinem Gartensitzplatz die Markise erneuern lassen und dabei auch gleich einen Motor einbauen lassen. Dieser muss nun noch an einen Storenschalter angeschlossen werden. Wir haben dort in der Nähe auch eine Steckdose und einen Sensor für die Lichtsteuerung (2 Elemente) und ich habe gedacht ich erweitere dies auf 4 Elemente (2x2) für 2 Steckdosen, Storenschalter und Sensor. Die bisherigen zwei Elemente sind an der Haus-Aussenwand und ich hatte mich immer gefragt, wie das genau befestigt ist, da ja die Hausisolation porös ist (nichts zum anschrauben). An der fraglichen Stelle ist die Isolation aus Styropor (sieht zumindest so aus). Da ich das jetzt geöffnet habe, weiss ich wie es aussieht und befestigt ist. Ich hätte erwartet, dass dort eine 2er Dose irgendwie angeschraubt ist. Leider stelle ich fest, dass dort nur eine 1er Dose vorhanden ist, deren Seite geöffnet wurde um auch der Steckdose noch Platz zu machen. Die Steckdose ist voll im Styropor ohne Brandisolation (siehe Bilder). Vor vier Jahren als wir das Haus gekauft hatten, hat genau dort ein Elektriker in unserem Auftrag auf Kosten des Verkäufers den defekten Bewegungssensor ersetzt. Hätte der Elektriker dabei nicht diesen Mangel erkennen und uns melden müssen? Ist dies fahrlässig oder vielleicht doch nicht so schlimm und häufig vorkommend? Oder bei Wechsel des Sensors nicht unbedingt erkennbar? Wie schlimm ist das wenn ihr die Bilder seht?

    Noch eine andere Frage: Im vierten Bild (Bild 1509) sieht man von der Seite wie der Einlasskasten an der Wand befestigt ist, nämlich an der Wand (Ziegel) ist ein Holzbrett angeschraubt und dort mit zwei Plastik-Verlängerungen der Einlasskasten von der Seite angeschraubt. Ist das üblich so? Vielleicht aus Wärmebrücke-Gründen? Ich hätte jetzt die neue 4er Dose (2x2) direkt auf ein grösseres und dickeres Brett angeschraubt, ohne Luft-Abstand dazwischen und ringsherum mit Bauschaum aufgefüllt. Was ist da so üblich und/oder empfohlen?

    Was ich auch noch fragen wollte: Die Steckdose ist frei zugänglich, bzw. hat keinen IP-Schutz oder Deckel. Der Platz ist aber überdacht, also es kann dort eigentlich nicht hinregnen. Gibt es eine Schweizer Vorschrift (und/oder wie ist es in deinem Land) die besagt dass die Aussendose generell trotzdem mit IP-Schutz oder Deckel versehen werden muss? (Der Kreis ist RCD-abgesichert.)


    IMG_1503.JPG IMG_1506.JPG IMG_1508.JPG IMG_1509.JPG
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strippe-HH, 18.03.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    4.235
    Zustimmungen:
    149
    So wie man das auf den Fotos sehen kann ist das ganze völliger Murks und auch Brandgefährlich.
    Und mit der SIA kennt sich hier keiner mit aus, aber ich denke mal, dass dort auch bei überdachten Außenplätzen die Schutzmaßnahmen für Außenanlagen bestimmung sind ( ip44).
     
    elo22 gefällt das.
  4. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe mal meinen Elektriker angerufen und der hat mir gesagt, dass wenn dort kein Regen hinkommt, durchaus kein IP44-Schutz nötig ist. Es komme aber immer auf die genauen Verhältnisse an. Und auch bezüglich Brandschutz (er hat die Fotos nicht gesehen) hat er mir gesagt, dass wenn das Isolationsmaterial nicht brennbar ist (Test mit Glühdraht), dann sei das durchaus erlaubt. Für mich sieht das aber eher nach brennbarem Styropor aus. (Die Installation wurde von einer anderen Firma gemacht.)

    Unabhängig von den lokalen Vorschriften, wie macht ihr denn Steckdosen auf einer gemauerten und isolierten Aussenwand? Wenn ich das sauber mache und ein Holzbrett an die Wand schraube und den Einlasskasten darauf schraube, dann könnte bei einem Brand in der Dose ja die Schraube heiss werden und evtl. das Holz entzünden? Daher ist die Konstruktion wie in Bild 4 vielleicht gar nicht so schlecht (mal abgesehen von dem Murks mit der Steckdose), ausserdem kann man damit ja den Abstand verstellen, wenn zum Zeitpunkt der Elekrik-Installation die Isolation noch nicht fertig ist und deren Dicke noch nicht definiert ist. Wie macht ihr das bei Neubauten?
     
  5. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    158
    Da du in einem deutschen Forum schreibst, wird dir das hier keiner so genau sagen können, was bei euch üblich ist.

    Du kannst aber auch mal bei der Fa. Kaiser vorbeischauen, die haben auch ein Schweizer Tochterunternehmen.
     
  6. #5 Kloppo70, 23.03.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.03.2020
    Kloppo70

    Kloppo70 Strippenzieher

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Aber das ist doch Kein problem denn die Feller Ag gehört ja zum schneider Konzern also so wie Merten / elso / Ritto / Feller also Gummersbach Wiehl Adresse von merten raussuchen !!

    Fritz - kotz -str 8 51674 Wiehl Merten gmbh

    C/o Feller gmbh

    edit by kaffeeruler: Beiträge zusammen geführt

    @Kloppo70
    lang schauen wir uns das ganze net mehr an
     
  7. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    3
    Ist mir klar, dass hier mehrheitlich Leute aus Deutschland sind - aber isolierte Fassaden gibt es ja auch in Deutschland und meine Frage war, wie ihr die Dosen dort an der Aussenwand montiert.

    (Ob das hier in der Schweiz dann zulässig ist oder nicht, ist natürlich eine ganz andere Frage. Ich werde aber wohl kaum Forumsantworten ungeprüft umsetzen und erwarten, dass ich damit dann alle Vorschriften einhalte.)
     
  8. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    158
    "Die" Dosen garnicht. Sowas wie auf deinen Bildern habe ich noch nie gesehen. Wir haben ganz andere Dosen.
     
  9. #8 Kaffeeruler, 24.03.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.680
    Zustimmungen:
    337
    Mich erinnert das an die Bastelzeiten.. Loch in die Isolierung und Schalterdose rein an die Wand gedübelt

    Mfg Dierk
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Pavel Chekov, 24.03.2020
    Pavel Chekov

    Pavel Chekov Hülsenpresser

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    24
    warum hast du sie nicht eingeschäumt?
     
  12. #10 Kaffeeruler, 24.03.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.680
    Zustimmungen:
    337
    wenn du mich damit meinst, ich habe nie welche in die Isolierung verbaut in alten Zeiten

    Mfg Dierk
     
Thema:

Steckdosenerweiterung / Baumangel / Befestigung auf Hausaussenwand

Die Seite wird geladen...

Steckdosenerweiterung / Baumangel / Befestigung auf Hausaussenwand - Ähnliche Themen

  1. Steckdosenerweiterung

    Steckdosenerweiterung: Hallo in die Runde ich möchte von meiner Garage Decke, wie auf der Skizze ersichtlich eine Steckdose auf meinen Oberboden legen. Ist dies...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden