Steckdosenverteiler in Stahlblechschrank

Diskutiere Steckdosenverteiler in Stahlblechschrank im Allgemeines Forum im Bereich Diverses; Hallo Leute, ich hab hier einen Verteiler im Stahlblechschrank, der überarbeitet gehört. Dazu hätte ich gern ein paar andere Meinungen. Der...

  1. ZeroM

    ZeroM Hülsenpresser

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich hab hier einen Verteiler im Stahlblechschrank, der überarbeitet gehört.

    Dazu hätte ich gern ein paar andere Meinungen.

    Der Schrank an sich ist vergleichbar mit nem Baustromverteiler, hab grad kein Bild zur Hand. Die ausgebaute Tafel siehe Bilder. scheinbar hat die Tafel mal jemand mit viel Mühe ausgetauscht (ich denke, die war mal aus Blech) und eine Kunststoffplatte eingesetzt, diese ist ca 8mm dick. Bis dato war der Schrank über ein CEE 16A Kabel eingespeist, das fest verbaut war. Das ist schon weg.

    IMG_1874.jpeg IMG_1875.jpeg

    Künftig soll der Schrank mittels 32A Anbaustecker eingespeist werden, also ist ein FI bereits in der Gebäudeinstallation vorhanden.

    Probleme sehe ich jetzt hauptsächlich in der Kunststoffplatte, da dadurch die Befestigungsschrauben nicht mehr mit dem PE verbunden sind. Der PE Anschluss am Schrankgehäuse muss auch neu gemacht werden, 1,5mm2 über Steckverbindung mittels Rundstecker ist auch nicht so toll.

    Als Gedanken hatte ich jetzt, die Verdrahtung prüfen, Schrauben gegen Kunststoff tauschen, PE Anschluss am Gehäuse neu machen als Einzelheit Z. Den Neozed Block entfernen oder ggf durch FI ersetzen. Können die Befestigungsschrauben der Hutschienen aus Metall bleiben? Diese sind mit dem PE verbunden.

    Oder den Blechkasten nur noch als Schutzgehäuse verwenden und einfach nen fertigen Kunststoff Wandverteiler reinschrauben. Sowas in der Art
    3953357E-DC0F-4EEE-9D0D-6D34180BD888.jpeg

    Was denkt ihr? Hab ich was übersehen?

    Muss trotz vorgeschaltetem FI noch einer in den Kasten oder kann man den aus Platzgründen und mangelnder Selektivität weglassen?

    Merci
    Martin
     
  2. Anzeige

  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    21.358
    Zustimmungen:
    866
    Fi würde ich garantiert einbauen, auch wenn es davor einen gibt, Solche Verteiler werden ja auch gern mal verborgt fürs nächste vereinsfest und 30mAFI vor 32A Steckdosen ist erst seit wenigen Jahren Vorschrift. Ansonsten wenn man den SKII machen will, dann würde ich eher einen 3 oder 4 Reihigen Verteiler rein setzen und Steckdosen separat, oder auch Hutschienensteckdosen
     
  4. #3 Kaffeeruler, 19.06.2024
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    725
    Es gibt auch Isolierte Hutmuttern, die sind u.a auch in deinem Steckdosenverteiler verbaut oder sollten es zumindest
    Aber das müsstest du bei allen Schrauben, auch bei den Steckdosen nachrüsten und ich glaube fast das du dir dann fast nen einfach Steckdosenverteiler am Fluss oder in der Bucht kaufen kannst
     
  5. ZeroM

    ZeroM Hülsenpresser

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    guter Hinweis, ich geh tendenziell eher davon aus dass alles so ist wie es sein soll... Also FI definitiv ja.


    da sind mir Kunststoff-Schrauben lieber, da muss ich zumindest nicht genau auf die Schraubenlänge achten.


    ich bestell jetzt mal ne Schachtel Kunststoff-Schrauben für die Steckdosen, die anderen Schrauben sind ja am PE angeschlossen.
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    21.358
    Zustimmungen:
    866
    Ich campe ja oft bei Veranstaltungen. Da steht dann mitunter ein alter Baustromverteiler und angesteckt sind da auch sehr gefährliche Konstrukte:D z.B
    camping5.jpg
    Dieser Stecker mit den 3 Schuko Kupplungen steckt in einer 32A CEE Dose.

    Mitunter ist aber wirklich nur noch die 32A Dose übrig, dafür habe ich mir mal bei Obi eine Werkzeugkiste gekauft
    Bild1 (Kopie).jpg bild2.jpg bild3.jpg bild4.jpg bild5.jpg
    Die Steckdosen sind auch mit Kunststoffschrauben befestigt und weil mans evtl nicht sieht über Als Trennung ist da eine Plexiglasplatte drin und das sind 6 FI/LS
     
  7. ZeroM

    ZeroM Hülsenpresser

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Das ist das vorläufige Ergebnis...

    Die Schuko Steckdosen werden vmtl mal noch getauscht, eine ist kaputt...

    Die Befestigungsschrauben der Steckdosen sind jetzt aus Kunststoff, die Schrauben der Hutschienen an den PE angeschlossen.

    Die ganzen Löcher in der Platte sind mit Heißkleber geschlossen

    Das aufgerollte ist ein 6mm2 für den Gehäuseanschluss des Blechkastens.

    IMG_1886.jpeg

    IMG_1887.jpeg
     
Thema:

Steckdosenverteiler in Stahlblechschrank

Die Seite wird geladen...

Steckdosenverteiler in Stahlblechschrank - Ähnliche Themen

  1. Steckdosenverteiler

    Steckdosenverteiler: Muss die Grundplatte (Metall) geerdet werden bei der Montage von einem Steckdosenverteiler CEE Steckdose 32 A* 1 CEE .................16 A* 1...