1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stromaufnahme am Motor

Diskutiere Stromaufnahme am Motor im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, ich bin kein Elektriker - habe aber ein elektrisches Problem. Vielleicht bekomme ich hier Hilfe... Wir haben eine...

  1. #1 mattes74, 28.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2012
    mattes74

    mattes74 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin kein Elektriker - habe aber ein elektrisches Problem. Vielleicht bekomme ich hier Hilfe...
    Wir haben eine Zellenradschleuse (Gehäuse mit Flügelrad und einem Antriebsmotor) zugekauft. Auf dem Typenschild des des Motors sind folgende technische Daten aufgeführt:
    400 Volt
    0,79 A
    im Stern angeschlossen
    Cos phi 0,76

    Unser Lieferant hat nun diesen Motor an die Zellenradschleuse montiert und für die Gesamteinheit ein Werkszeugnis mit 0,9 A Stromaufnahme im Leerlauf ausgestellt. Diese abweichende Stromaufnahme wird nun von unserem Kunden bemängelt. Im Netz habe ich vergeblich gegooglet, ob dies so zulässig ist oder nicht. Für mich stellen sich folgende Fragen?

    1. Ist die Stromaufnahme von 0,79 A wie auf dem Typenschild des Motors angegeben die maximale Stromaufnahme oder ist dies die Stromaufnahme im Leerlauf, sodass diese bei Belastung steigen darf?
    2. Welcher Motorschutzschalter ist zu verwenden und auf welchen Wert ist dieser einzustellen?
    3. Ist die Ausstellung eines Werkszeugnisses für die Gesamteinheit mit einer höheren Stromaufnahme als auf dem Typenschild des Motors angegeben zulässig?
    4. Gibt es hierzu Normen o.ä. mit denen ich unserem Lieferanten bzw. Kunden etwas belegen kann (Argumentationshilfe)?

    Ich bedanke mich jetzt schon mal für Eure Hilfe...

    Matthias
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mattes74, 28.09.2012
    mattes74

    mattes74 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stromaufnahme am Motor

    Ich weiß nicht ob es von Bedeutung ist - der Motor hat 0,25 KW
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Stromaufnahme am Motor

    0,79A ist der Strom bei Nennlast in diesem Fall also bei 250W mechanische Leistung an der Motorwelle
     
  5. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    10
    AW: Stromaufnahme am Motor

    1. Ist die Stromaufnahme von 0,79 A wie auf dem Typenschild des Motors angegeben die maximale Stromaufnahme oder ist dies die Stromaufnahme im Leerlauf, sodass diese bei Belastung steigen darf?
    2. Welcher Motorschutzschalter ist zu verwenden und auf welchen Wert ist dieser einzustellen?
    3. Ist die Ausstellung eines Werkszeugnisses für die Gesamteinheit mit einer höheren Stromaufnahme als auf dem Typenschild des Motors angegeben zulässig?
    4. Gibt es hierzu Normen o.ä. mit denen ich unserem Lieferanten bzw. Kunden etwas belegen kann (Argumentationshilfe)?

    zu1: Ja , im Normal(last)fall darf diese Stromaufnahme nicht überschritten werden
    zu2: Motorschutzschalter für den Motorschutz , eingestellt auf Nennstrom ( 0,79A) Achtung : Pflicht für Motorschutz erst ab 0,5kW
    zu3: Nach meiner Meinung nicht , denn dann würde man von vornherein von einer ständigen Überlastung des Antriebes ausgehen, das würde heissen das die angetriebene Maschine und und der Motor unter Umständen ( andere Einflussfaktoren mal ausgeschlossen) nicht richtig dimensioniert sind....
     
  6. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Stromaufnahme am Motor

    Der Motor wird bereits im Leerlauf ohne Fördergut um ca. 15% überlastet. Das ist grenzwertig. Je nach Ausführung des Zellenrades (Stahl, PVC, Gummi, Filz, etc.) wird allerdings die von der neuen Schleuse benötigte Leistung nach kurzer Zeit abnehmen, aufgrund der Abrasion.

    Also, die Schleuse erst mal laufen lassen, ggf. die Dichtlippen fetten. Welches Fördermedium?

    Gruß Gert
     
  7. #6 Kaffeeruler, 28.09.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: Stromaufnahme am Motor

    Ich kann mir net vorstellen das im Leerlauf schon 15% überlast sein sollen, selbst wenn sie Gasdicht aufgebaut wurde oder ähnliches.
    Ich würde mal messen, net das die Dokuabteilungen noch nen 0,37kw Motor auf dem Papier hatte.
    Ich konnte bei unseren jedenfalls noch nie erhöhte Werte messen.
    Aber es kann ja auch sein das der Motor schon vorab zu klein bemessen wurde oder evtl Zusatzlüfter hat ?

    mfg Dierk
     
  8. #7 mattes74, 01.10.2012
    mattes74

    mattes74 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stromaufnahme am Motor

    Guten Morgen,

    danke erstmal für Eure antworten.

    Zu den gestellten Fragen:

    Leistungsabnahme aufgrund Abrasion nach Zeit X ==> die Schleuse läuft nun schon mehrere Monate, die Stromaufnahme bleibt stetig bei 0,9 A
    Welches Fördermedium? ==> Gummischleifstaub
    Falsche Doku ==> nein, die Doku bezieht sich auf einen 0,25 KW - Motor und hat keinen Zusatzlüfter


    Eure Antworten gehen ja alle in die Richtung, dass der Motor zu klein ausgelegt ist. Gibt es denn hierzu Normen, in denen definiert ist, dass die Nennstromangabe, die auf dem Typenschild aufgeführt ist, auch bei Last nicht überschritten werden darf?
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Stromaufnahme am Motor

    Da kannst du nur den Motorhersteller fragen. Jeden Motor kann man kurzzeitig überlasten, wenn er danach genug Pause hat, sich wieder abzukühlen, allerdings hängt das halt sehr von den Umweltbedingungen ab.
     
Thema:

Stromaufnahme am Motor

Die Seite wird geladen...

Stromaufnahme am Motor - Ähnliche Themen

  1. Stromaufnahme, Asynchronmotoren

    Stromaufnahme, Asynchronmotoren: Hallo, hab mal ein paar grundsätzliche Fragen zu Asynchronmotoren, die mir nicht ganz klar sind... 1.) Wenn der Läufer im Motor stillsteht und...
  2. Steinmetzschaltung Stromaufnahme

    Steinmetzschaltung Stromaufnahme: Hallo, ich stehe gerade auf dem Schlauch. Ich möchte einen 400V Motor am 230V Netz in Steinmetzschaltung betreiben. Hierfür möchte ich den...
  3. Berechnung Stromaufnahme Heizung

    Berechnung Stromaufnahme Heizung: Hallo Zusammen Mein erster Beitrag, Heizung hat eine Leistung von 8200 W, angeschlossen an 3x400V. Wie berechne ich die Stromaufnahme und...
  4. Leistungs und Stromaufnahme berechnen

    Leistungs und Stromaufnahme berechnen: Halle zusammen! Ich rechne gerade an einer Aufgabe zur Prüfungsvorbereitung Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten und komme nicht...
  5. Stromaufnahme Energiesparlampe vs Glühlampe - Fassung!

    Stromaufnahme Energiesparlampe vs Glühlampe - Fassung!: Hallöchen :) ist die Stromaufnahme einer Energiesparlampe niedriger als bei einer Glühlampe :confused: Kann ich also in eine für 60 W ausgelegte...