1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Strombelastbarkeit von Kabeln

Diskutiere Strombelastbarkeit von Kabeln im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich habe mal ein Frage zur Strombelastbarkeit von Kabeln. In der DIN steht, dass z.B. ein Kabel 70mm² einen Strombelastbarkeit von 149A...

  1. #1 Babylon 5, 13.03.2013
    Babylon 5

    Babylon 5 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    28.03.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mal ein Frage zur Strombelastbarkeit von Kabeln.

    In der DIN steht, dass z.B. ein Kabel 70mm² einen Strombelastbarkeit von 149A hat.
    Was würde mit dem Kabel passieren, wenn mal 200 A drüber fließen würde.
    Und in welchem Zeitraum würde was passieren.
    Wie lange könnten die 200A drüberfließen, ohne das die Isolierung beschädigt wird.


    Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 13.03.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.375
    Zustimmungen:
    92
    AW: Strombelastbarkeit von Kabeln

    Das kann und wird dir niemand sagen können da wir die Gegebenheiten usw. nicht kennen und somit auch nicht abschätzen können / wollen was sache ist.
    In der, ich glaub VDE 0100-520 ( hab leider keine VDE hier derzeit ) findest du Tabellen über die Belastbarkeit und auch ausnahmen für eine "überlastung" nach bestimmten Faktoren und Zeit..

    Da kommen dann noch Verlegeart, Leitungslänge usw hinzu

    Mfg Dierk
     
  4. #3 Babylon 5, 13.03.2013
    Babylon 5

    Babylon 5 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    28.03.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Strombelastbarkeit von Kabeln

    Vielen Dank für die Antwort,

    eine weitere Frage diesbezüglich.

    Wir haben eine AC-UV an eine Trafostation angeschlossen.
    Die Absicherung der UV im Trafo beträgt 315A

    Die Mindestabschaltbedinungen für NH-Sicherungen gG liegen laut DIN bei 5 sec für Verteilungen.
    Durch eine Schleifenmessung an der UV habe ich herausgefunden, dass der Kurzschlussstrom ca. 2000A liegt (was dem ca. 6fachen des Nennstroms entspricht).
    Laut der Kennlinie der NH-Sicherung würde die Sicherung erst nach 1,5 sec. auslösen.

    Meine Frage ist nun: ist das für den Personenschutz nicht zu lang.
    Wenn ich mir nun überlege, dass ich im Stromkreis hänge, und noch 1,5sec warten muss, ehe die Sicherung auslöst finde ich das ganz schön lang.

    Wieso ist die Vorschrift für 5 sec. ausgelegt.
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.928
    Zustimmungen:
    92
    AW: Strombelastbarkeit von Kabeln

    Schau dir mal die Kennlinie der zum Kabel passenden Sicherung an, da wirst du sehen, das da der Nennstrom eine gewisse Zeit überschritten werden kann ohne Schaden zu machen.
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.928
    Zustimmungen:
    92
    AW: Strombelastbarkeit von Kabeln

    Die Vorschrift ist für 5s ausgelegt, weil sonst Energieverteilung nicht möglich wäre. Außerdem geht man halt davon aus, das du relativ selten eine Verteilung in der Hand hältst wenn ein Fehler auftritt.

    Übrigens wenn es um Schleifenwiderstände < 0,4 Ohm geht, zweifele ich das Ergebnis eines normalen Installationsmessgerätes mal an. Da sollte man evtl die alte Meßbrücke von vor 20 Jahren wieder heraussuchen, die mit 10 oder 16 A misst.
     
  7. #6 Kaffeeruler, 13.03.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.375
    Zustimmungen:
    92
    AW: Strombelastbarkeit von Kabeln

    Bei einer NH mit 315A muss man sich keine Gedanken machen über die Zeit.. Die kommt nicht wenn man anpackt..

    Mfg Dierk
     
  8. T.Paul

    T.Paul Leitungssucher

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    AW: Strombelastbarkeit von Kabeln

    Die kommen nichtmal bei nem Kurzschluss durch Fremdeinwirkung - Wenn man da rein bohrt ist der Bohrer schneller verdampft als die Sicherung ausgelöst hat und der Schluss weg :)
     
Thema:

Strombelastbarkeit von Kabeln

Die Seite wird geladen...

Strombelastbarkeit von Kabeln - Ähnliche Themen

  1. Strombelastbarkeit von Leiterquerschnitten bei Gleichstrom

    Strombelastbarkeit von Leiterquerschnitten bei Gleichstrom: Hallo Leute, ich habe so ein Problem .... Ich würde gerne herausfinden wie ich die max. Strombelastbarkeit bei kleinen Leiterquerschnitten...
  2. Frage zur Strombelastbarkeit von Leitungen

    Frage zur Strombelastbarkeit von Leitungen: Hallo, ich habe eine Grundsatzfrage: Eine Leitung muss für 63A ausgelegt werden. Es darf ein Spannungsabfall von 0,5% vorliegen. Es handelt sich...
  3. Strombelastbarkeit Kabelschuhe

    Strombelastbarkeit Kabelschuhe: Hallo zusammen, ich frage mich gerade, ob ich bei einer Hausinstallation (z.B. im Unterverteiler) jede gängige Art von Kabelschuhen (z.B....
  4. max. Kabellänge - Vorsicherung - Strombelastbarkeit

    max. Kabellänge - Vorsicherung - Strombelastbarkeit: Guten Abend Freunde der Elektrik, ich hab jetzt ein wenig die Fachbücher und Tabellenbücher gewälzt, aber nicht 100%en Durchblick (und auch...
  5. Strombelastbarkeit

    Strombelastbarkeit: hallo warum ist in neuen tabellenbücher die strombelastbarkeit für 10 mm² Cu bei der verlegeart B2 nur 40 A und bei verlegeart C 50 A, heißt das...