1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stromerzeuger - Technische Frage

Diskutiere Stromerzeuger - Technische Frage im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Stromerzeuger - Technische Frage Hallo Auge, das währe eine Erklärung. mfg Elektro

  1. #21 Elektro, 28.02.2007
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    26
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    Hallo Auge,

    das währe eine Erklärung.

    mfg Elektro
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 karl, 28.02.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.02.2007
    karl

    karl Guest

    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    Da die Diskussion jetzt auch in das Forum diesteckdose.net IT und Elektrotechnik Community gelangt ist, möchte ich mich am Ursprungsort äußern!

    1. Das was da gemacht werden soll widerspricht grundlegenden VDE-Bestimmungen (z.B. Schutz gegen direktes Berühren). So was ist eine strafbare Handlung. Nach der Lektüre dieser Beiträge wird von Richtern vermutlich von Vorsatz ausgegangen.

    Unabhängig von der strafrechtlichen Seite.

    2. Entweder es ist so, wie schon von anderen vermutet, dass die Steckdosen auf L1, L2 und L3 aufgeteilt sind, dann gibt es einen Kurzschluss bei der beabsichtigten Betriebsart. Oder, es ist so, dass die drei Steckdosen auf eine Wicklung geschaltet werden, dann kann nicht mehr als 800 W Energie entnommen werden. Was immer der Lieferant geschrieben hat.

    3. Auch bei der Betriebsart (230 Volt an einer Wicklung) besteht die Gefahr des Kurzschlusses!

    Das mit den Kondensatoren würde mich mal interessieren! Was soll damit erreicht werden? Bitte Erklärungen mit Schaltbild.

    Hinsichtlich dieser Aussage noch eine Anmerkung

    Wer mehr geistigen Dünnpfiff produziert - die Forenmitglieder, oder der Schreiber des Briefs - müsste noch geklärt werden.

    Vielleicht könnte der Fragesteller die ominöse Bedienungsanleitung mal einscannen. Und wenn ein Schaltplan dabei wäre, wäre das hervorragend!

    Noch ne Frage: Wozu braucht eine Zentralheizung 1000W Leistung. Der Stromverbrauch würde im Jahr 320 Euro kosten! Etwas üppig für meinen Teil!

    Gruß

    Alois

    Ps. Das von mir oben geschriebene ist meine Meinung und keine Rechtsauskunft!
     
  4. #23 Kaidegen, 28.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2007
    Kaidegen

    Kaidegen Strippenzieher

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    So, volle zustimmung zu Karl...

    @Argusauge...Frage an dich: Hast du ein Multimeter zuhause ???

    Schmeiss doch den Stromerzeuger mal an und miss die Spannung zwische 2 Steckdosen....
    Dann wären wir schonmal weiter...
    (Und vllt glaubst du dann eher was hier gesagt wird wenn du selbst siehst was auffm Messgerät steht)
    Oder organisier den Schaltplan...

    @Auge: Meinst du das Ding hat eine Wicklung für 2400W und die 120°Phasenverschiebung an der CEE wird mit Kondensatoren gemacht ?? Also das die Steckdosen alle Phasengleich sind ??

    Ich glaub man braucht den Shcaltplan echt mal :)

    Gruss Kai
     
  5. karl

    karl Guest

    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    Hallo Kai,

    Mit Kondensatoren kann man höchstens 90° Phasenverschiebung erreichen! Bei Belastung mit ohmschen Widerständen würde sich der Winkel ändern. Deshalb habe ich in meinem Beitrag oben nachgefragt.

    Wenn schon messen, dann so:

    Buchse 1 Steckdose 1 gegen Buchse 1 Steckdose 2
    Buchse 2 Steckdose1 gegen Buchse 1 Steckdose 2
    Buchse 1 Steckdose 1 gegen Buchse 2 Steckdose 2
    Buchse 2 Steckdose 1 gegen Buchse 2 Steckdose 2

    Angenommen auf Buchse 2 der Steckdosen wäre der Sternpunkt, dann müssten folgende Messergebnisse herauskommen:

    Fall 1 Drehstromverteilung:

    1. Messung 400 V
    2. Messung 230 V
    3. Messung 0 V
    4. Mesung 0 V

    Fall 2 Eine Wicklung ist an die Steckdosen geschaltet (Wechselspannung 230 V)

    1. Messung 0 V
    2. Messung 230 V
    3. Messung 230 V
    4. Messung 0 V

    Gruß

    Alois
     
  6. #25 Kaidegen, 28.02.2007
    Kaidegen

    Kaidegen Strippenzieher

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    @Karl: Stimmt :) Da hab ich im Moment garnicht dran gedacht..Gehen ja nur 90° max.
    Wiedermal schneller gelabert als gedacht...

    Gruss Kai
     
  7. #26 karl, 28.02.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.02.2007
    karl

    karl Guest

    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    So etwa sehen die Verhältnisse aus, wenn die Steckdosen auf Drehstrom verdrahtet sind!

    Drehstrom_Generator.jpg

    Der Drehstrom Generator mit Verteilung L1, Steckdose 1; L2 Steckdose 2; L3 Steckdose 3

    Ich denke, dass auch der Laie merken sollte, dass, wenn man zwei Aussenleiter zusammen bringt, ein Kurzschluss entsteht!

    Jetzt der Generator als Wechselstrom-Generator

    Wechselstrom_Generator.jpg

    Mit etwas Überlegung kann man m.E. zu dem Schluß kommen, dass eine Wicklung in diesem Betriebszustand nicht mehr belastet werden kann als bei Drehstrombetrieb!



    Gruß

    Alois

    Ps. dass hier die Schutzleiteranschlüsse weggelassen wurden soll nicht bedeuten, dass sie nicht nötig wären!! Das Bild wäre nur unübersichtlicher geworden!
     
  8. #27 Lötauge35, 01.03.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    5
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    was soll die Diskussion noch?? Argusauge ist kein Fachmann, wenn er uns beweisen möchte, das es andere besser wissen, dann lasst ihn doch machen!
     
  9. #28 Matthias, 01.03.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    Hallo,

    was die Diskussion soll?

    1. Bedienungsanleitung nicht auf deutsch bedeutet einen Sachmangel.

    2. Die Heizung hat für einen Ölbrenner eine Stromaufnahme, bei der man schnell auf eine nicht einwandfreie Installation tippen kann.

    3. Der Hersteller/ Importeur ist der Meinung, daß in Foren wohl nicht unbedingt die Fachleute sitzen. Mag ja sein, aber was ist das denn bitte für ein hohes Ross, auf dem der Schreiber sitzt. Es sollte wohl in seinem Interesse sein, uns sein innovatives Produkt vorzustellen.

    4. Steckdosen mit Y-Steckern verbinden? Da in Foren ja wohl wenig Fachleute sitzen, muß ich mich auf diesen Profi verlassen? Danke, ich lehne ab.

    5. Die Anfrage hier kam wohl von einem Laien. Diesem Menschen werden nun also Tipps durch einen Hersteller gegeben, wie er Haus und Hof abbrennt, und Menschenleben gefährdet?

    6. Sollte es also einfach nur eine tolle Idee sein, dann gehört dieser Firma die Zulassung entzogen. Sollte diese tolle Idee funktionieren, dann ziehe ich meinen Hut.

    Was die Diskussion also soll?

    Ich lerne gern dazu, aber bitte nicht, wie ich mich am besten umbringe.

    Gruß,
    Matthias
     
  10. #29 Elektro, 01.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2007
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    26
    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    Hallo,

    An stelle des Vertreibers besser den Hersteller fragen.


    Batterie?

    Werden hier Batterien zum Speichern verwendet und je nach Schaltung der Batterien 230V oder 400V gemacht? Mit Wechselrichter...

    Oder ist die nur zum Anlassen.


    Haben die im Test 2 Steckdosen vom gleichen Gerät verbunden oder von 2 Erzeugern?

    Gruß Elektro

    PS. Wenn jemand Beispiele von Schaltplänen zu Stromerzeugern sucht, gibt es eine Firma mit Deutscher Doku und Schaltplan der Geräte
    Stromerzeuger von Eisemann und Geko - Metallwarenfabrik Gemmingen

    Rechts auf der Seite beim Angezeigten Gerät unter Download sind
    Bedienungsanleitung und Schaltplan für viele Modelle.
    FAQ
    Metallwarenfabrik Gemmingen - Gensets from Eisemann and Geko
     
  11. #30 Skysurfa, 01.03.2007
    Skysurfa

    Skysurfa Guest

    AW: Stromerzeuger - Technische Frage

    Wenn du 2 Generatoren parallel anschließt, müsstest du aber synchronisieren, sonst wird es auch knallen.
     
Thema:

Stromerzeuger - Technische Frage

Die Seite wird geladen...

Stromerzeuger - Technische Frage - Ähnliche Themen

  1. Passende Sicherung für 230v Stromerzeuger

    Passende Sicherung für 230v Stromerzeuger: Hallo Wihr haben einen Stromerzeuger (1 Phasig 230v - kein Drehstrom) mit einer Dauerlast von 4,5KW und einer Spitzenlast für kurzzeitige...
  2. Elektroauto mit stromerzeuger laden

    Elektroauto mit stromerzeuger laden: Ich habe ein selbst umgebautes EV mit einer Reichweite von 70-80 km und suche nach einer Möglichkeit 2 mal im Monat die Reichweite zu...
  3. Dolmar Stromerzeuger mit 2,4 Kw! Musikverstärker anschließbar?

    Dolmar Stromerzeuger mit 2,4 Kw! Musikverstärker anschließbar?: Hallo Der Stromerzeuger hat wohl Aufnahmeleistung 2400 Watt Leistung? Nur dieser Wert steht auf den Typenschild! Habe nun im Netz nachgeschaut...
  4. Hatz Stromerzeuger

    Hatz Stromerzeuger: Hallo, in unserem hatz stromerzeuger (1 phasiger generator) ist eine kleine platine mit 5 steckanschlüssen, zwei dioden un ein rundes etwa...
  5. Einphasiger Stromerzeuger liefert zu niedrige Augangspannung

    Einphasiger Stromerzeuger liefert zu niedrige Augangspannung: Hallo zusammen, ich habe ein nicht ganz so einfaches Problem und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. In unserem Wohnmobil ist ein Stromerzeuger...