1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stromunfall

Diskutiere Stromunfall im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hi Leute, ich hatte vor zwei Wochen einen Stromunfall in der Berufsschule. Ich bin Auszubildender zum Elektroniker für Informations- und...

  1. #1 frichris90, 26.02.2009
    frichris90

    frichris90 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    ich hatte vor zwei Wochen einen Stromunfall in der Berufsschule.

    Ich bin Auszubildender zum Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik im zweiten Lehrjahr.

    Ich habe meinem Klassenkameraden gerade erzählt, dass man bei einem Motorschutzschalter keine Vorsicherung mehr braucht, weil der Motorschutzschalter den Kurzschlusschutz mit übernimmt, dabei wollte ich die Sicherung ausmachen, und bin versehentlich zwischen L1 und L2 (Zeigefinger an L1 und Mittelfinger an L2) gekommen (wohlgemerkt an den unteren Klemmen der Sicherung).

    Ich war auf einem Holztisch gesessen und habe mich mit der rechten Hand am Tisch aufgestützt, meine beiden Füße waren völlig in der Luft und hatten KEINE Bodenberührung.

    Im Nachhinein weiß ich warum auch der RCD nicht ausgelöst hat. Wegen des hohen Übergangswiderstands ist ein kleiner Strom geflossen.

    Aber meine Fragen an euch wären folgende:

    1.
    Ich habe mit Sicherheit nicht mit Absicht an die Klemmen gefasst, kann es sein, dass ich durch schwitzige Hände meinen Widerstand der Haut verkleinert habe und sich so der elektrische Durchschlag auch verkleinert hat. Also ich meine, dass ich die Phase nicht voll berührt habe, sondern der Strom übergeschlagen ist?

    2.
    Wie viel Strom ist jetzt durch meine Finger bzw. durch meinen Körper geflossen? Wie viel Stromkreise haben sich gebildet? Meiner Meinung nach drei. Mittelfinger -> Zeigefinger; Linker Zeigefinger -> Herz -> Rechte Hand; Linker Mittelfinger -> Herz -> Rechte Hand

    3.
    Was wäre gewesen wenn ich mit beiden Finger an die oberen Klemmen der Sicherung gekommen wäre. Meine Gesellen sind der Meinung, dass der LS-Block auslöst, aber ich nicht, warum auch, ich schalte mich ja als "menschlicher Verbraucher" in den Stromkreis.



    Danke für die Beantwortung meiner Frage

    Frichris90
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dennis

    Dennis Hülsenpresser

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stromunfall

    Warst du beim Doktor,sowas kann zu Herzrythmusstörungen führenWinkeWinke!!!
     
  4. #3 Matze001, 26.02.2009
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: Stromunfall

    Hallo, schön das du uns noch schreiben kannst, manchmal macht Strom leider klein schwarz und hässlich. Wie Dennis schon sagen wollte, normalerweise muss dein Lehrer dich zum Arzt schicken, da noch einige Tage später Herzprobleme auftreten KÖNNEN. Wie viele Stromkreise du gebildet hast? Das kann keiner sagen, auf wie vielen Wegen der Strom durch deinen Körper geflossen ist, noch viel weniger. Wenn du Glück hast ist der größte Teil nur über deine Hand, und nur ein Bruchteil über den Körper zur Erde. MfG Marcel
     
  5. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.448
    Zustimmungen:
    76
    AW: Stromunfall

    Bei einer elektrischen Körperdurchströmung kann bis zu 24 Stunden danach noch zu Herzkammerflimmern kommen. Es muss immer ein Arzt auf gesucht werden und dort eben solang ein EKG gemacht werden. Es gibt bei dem Unfall immer einen Stromeintritt und Stromaustritt. Es können sogenannte Strommarken an beiden Stellen auftreten.

    Gruß Torsten
     
  6. #5 kalledom, 26.02.2009
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Stromunfall

    Wie kann dabei Strom über das Herz fließen :confused:
     
  7. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Stromunfall

    Nun, es ist so, dass der Stromfluss durch den menschlichen Körper, wie in diesem Fall, Zeige- und Mittelfinger einer Hand, Auswirkungen auf den ganzen Organismus haben kann. Die Vorstellung, der menschl. Körper sei ein "Widerstand" in der Grössenordnung von xkOhm, ist absurd, wird aber gern als Rechenbeispiel herangezogen. Grund: Versuche an Leichen.

    Tatsächlich wird durch einen Stromdurchfluss, gleich an welcher Stelle, der ganze Organismus betroffen.
    Alle Körperzellen können betroffen sein.
    Besonders die "Datenübertragung" von Zelle zu Zelle oder von Muskelfaser zum Hirn kann betroffen sein.

    Stromunfälle der vergangenen Jahre haben dazu geführt, einen "Verunfallten" für die Dauer von mind. 24 Std. zu beaufsichtigen, weil es auch nach mehreren Stunden auch bei nicht durchströmten Organen zu Ausfällen kommen kann. (unkontrollierte Muskelzuckungen, Ausscheidungen, Herzkammerflimmern,etc.)

    Gruß Gert
     
  8. #7 frichris90, 27.02.2009
    frichris90

    frichris90 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stromunfall

    Meine beiden Lehrer haben mich natürlich sofort zum Artzt geschickt. Ich war bis zum nächsten Morgen auf der Intensivstation gelegen. War die schlimmste Nacht in meinem ganzen Leben.
     
  9. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.448
    Zustimmungen:
    76
    AW: Stromunfall

    Das ist keine schlimme Nachricht. Sie haben im Rahmen Ihrer Fürsorgepflicht gehandelt.
     
  10. #9 Günther, 27.02.2009
    Günther

    Günther Spannungstauglich

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    7
    AW: Stromunfall

    Zitat von Frichris90:
    "Im Nachhinein weiß ich warum auch der RCD nicht ausgelöst hat. Wegen des hohen Übergangswiderstands ist ein kleiner Strom geflossen."

    Nein, nicht deshalb, sondern weil der FI nichts "gemerkt" hat: alles, was über L1 herausgekommen ist, ist über L2 wieder zurückgekommen, es hat nichts "gefehlt" . . .
     
  11. #10 Kaffeeruler, 27.02.2009
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Stromunfall



    Bessser die schlimmste als die letzte ;)

    Mag ätzend gewesen sein, nur wenn du Später ausgelernt hast wird dir keiner mehr auf die Füsse treten wenn du ein durch die knochen bekommst. Vielleicht denkst du dann ein wenig anders darüber. Man lebt nur einmal,spannend sollte es aus einem anderen Grund sein :D
     
Thema:

Stromunfall

Die Seite wird geladen...

Stromunfall - Ähnliche Themen

  1. Stromunfall, Kinder starben durch Stromschlag!

    Stromunfall, Kinder starben durch Stromschlag!: ************************************************************************************ Tod in der Badewanne: Kinder starben durch StromschlagIn...
  2. E-Herd anschluss = Stromunfall mit tötlichem ausgang

    E-Herd anschluss = Stromunfall mit tötlichem ausgang: Fehlerhafter Anschluss des Küchenherdes führt zum Stromtod Schön das es zu diesem Unfall, so traurig er auch sein mag auch mal die techn. Fakten...