1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal???

Diskutiere Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal??? im Sonstiges Forum im Bereich OFF TOPIC; AW: Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal??? So Hallo, wir sind auch selbständig in Moers und nehmen Pauschal 38 Netto die stunde, rechnen...

  1. Kralle

    Kralle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal???

    So Hallo,

    wir sind auch selbständig in Moers und nehmen Pauschal 38 Netto die stunde, rechnen innerhalb von 15 km 6,85 Netto an KFZ - Gerätepauschale ab , zudem kommt hinzu das wir in 15 min tackt abrechnen :)
    wir fahren mit dieser rechnung sehr gut und hören keine beschwerden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Hooligan86, 28.01.2013
    Hooligan86

    Hooligan86 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal???

    Ist zwar schon lang nix mehr hier geschrieben worden aber ich geb auch mal meinen Senf bei...
    Wir verlangen seit diesem Jahr 55 + Mwst/Stunde, außer bei guten Kunden, da sind wir bei 47 + Mwst, in München.
    (und ohne das jetzt kommt München ist eh so teuer" hier gibts auch Verrückte die für um 35 Euro netto arbeiten??!!)
    Ich verstehe sowieso nicht wie sich jeder bei den Elektrikern auskotzt sie seien zu teuer, bei nem KFZ'ler zahlt man auch gute 80 Euro, selbst bei den Deppen vom ATU,
    da hat man es als ganz normal mittlerweile angesehen....
     
  4. #23 magnus_martin, 28.01.2013
    magnus_martin

    magnus_martin Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.10.2010
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal???

    Hallo Hooligan86,
    also die 55 + Mwst/Stunde sind schon mal ne Hausnummer.
    Ist das der Gesellen Lohn oder Meister ????
    Das mit den Autowerkstätten hast du Recht, die Kassieren gnadenlos ab, weil jeder so teuer ist, aber im
    Elektriker Handwerk gibt es ja immer Leute die es billiger machen.

    Ich nehme nach wie vor 40€/h +Mwst. als Meister, aber das ist den Leuten scheinbar immer noch zu teuer......
     
  5. #24 rainydays, 28.01.2013
    rainydays

    rainydays Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal???

    Die wenigsten Elektriker bringen auch eine komplett eingerichtete Werkstatt mit Hebebüne und Co. zur Arbeit mit. Dass das in den Stundensatz mit einfließen muss verstehst sich wohl von selbst, oder?
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.434
    Zustimmungen:
    62
    AW: Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal???

    Naja ne Werkstatt mit Prüftafel muss auch ein Eli haben, dazu jede Menge Werkzeug und Messkram VDE Ordner Fahrzeuge und einige haben auch ein oder mehrere Hebebühnen zum Arbeiten unter der Decke, und die kosten ein vielfaches einer Fahrzeughebebühne.
     
  7. #26 Hooligan86, 28.01.2013
    Hooligan86

    Hooligan86 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal???

    Also zu meinem Beispiel mit den kfz'lern, klar haben die ne große Halle und oder Verkaufsräume, Werkzeug und Hebebühne.
    Aber wenn man mal darüber nachdenkt, was ein guter Elektriker alles haben muss. Das geht los bei einem guten, geräumigen Auto, die ganzen Messinstrumente wie VDE0100 €1500,- , gerätetester 701/702 €1000,- , einen Antennenmesskoffer € 4000,- , scopemeter (Aufzeichnung Strom, Spannung, netzschwankung) €3500,- .... Der Rest wird dann natürlich spezifischer z.b. Netzwerkmessgeräte, Glasfaser, thermografie....
    Natürlich kommt dann auch die Pflege der VDE Unterlagen, Schulungen, Messebesuche, Mitgliedschaften noch dazu usw, nicht jeder hier aber viele wissen was ich meine....

    Natürlich trifft das nur auf die Firmen zu die am Ball bleiben und nicht nach "des hob i scho imma so gemacht" arbeiten ;) und die genannten Punkte haben natürlich auch Kfz Mechaniker als "Ausrede" teilweise zurecht.

    Ich sag nur genug Leute aus den eigenen Reihen machen uns das Geschäft kaputt. Klar kann man eine 3 Zimmer Wohnung für 3000 brutto renovieren, oder halt auch für 6000/7000 (natürlich auch nach Ausstattung und Größe der Wohnung)

    Ja 55 Euro + MwSt ist ne Hausnummer, wir unterscheiden nicht von Meister/Geselle, da ein gut geschulter und einsatzbereiter Monteur nun mal nicht für nen Hungerlohn arbeitet. Das müssen die Kunden dann auch bezahlen, schlitzeklopfen kann der Kunde evtl. Sogar selber.
    Für diesen hohen stundensatz bekommen wir natürlich einige Aufträge nicht, aber über solche "Knauserer" kann man auch verzichten, den genau die sind es die am Ende keine Zahlungsmoral aufweisen, sowas gibt es bei Kunden die sagen hier noch ne netzwerkanbindung und hier noch ne LED Route und ich hätte doch gern die videostation von siedle eben nicht....
    Ach eins noch wer sich spezialisiert hat z.b. Glasfaser, knx USW. Und dann immer noch standardverrechnung mit 40 Euro daher kommt sollte sich an der eigenen Nase packen....
     
  8. #27 magnus_martin, 28.01.2013
    magnus_martin

    magnus_martin Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.10.2010
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal???

    Also das ein Auto Werkstatt ein paar Hebebühnen hat rechtfertigt aber noch keine 80€ die Stunde.
    Eine Hebebühne kostet etwa 3500€ (Makrenfabrikat), habe selber Privat sogar eine:rolleyes:.
    Da würde ich eher einen Achsmessstand für 10.000€ als Beispiel nehmen.
    Ein KFZ betrieb braucht aber auch viele Sachen nicht, die ein Elektrobetrieb benötigt, 60€ wären noch Human, aber 80€ ist echt heftig.
     
  9. #28 kurtisane, 28.01.2013
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal???

    Kfz. Hersteller sind ein Kartell u. es gibt sicher wesentlich mehr Selbst. Eli's als Kfz. Werkstätten!
     
  10. #29 Kaffeeruler, 28.01.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.909
    Zustimmungen:
    60
    AW: Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal???

    Über Löhne kann man immer streiten..
    Auto fängt mit Au an u hört mit O auf und da es wohl nicht möglich ist Autos Wartungsfreundlich zu bauen muss man dann auch mal 2000€ für nen Zahnriemen abdrücken bei nem Auto was 25.000€ kostet weil man es 2 tage zerlegen muss

    Aber wenn man sich ne Lampe für 20€ kauft und dann nochmals 25€ für den Eli zahlt ist man eben Raubritter erster klasse :)

    Wer in den tiefen der Foren gräbt wird auch erkennen das eine gute Inst kostet.. Material, Lohn und KnowHow.
    Das allerdings niemand mehr für 10- 12€/h Eli werden will ist auch klar, denn davon kann i mir kein Zahnriemen leisten :D

    Mfg Dierk
     
  11. #30 Hooligan86, 28.01.2013
    Hooligan86

    Hooligan86 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal???

    Um eins mal klar zum stellen...ich rechtfertige nicht die 80,- eines ATUs (andere sind ja noch schlimmer Porsche 150 Euro usw) ich rechtfertige unsere Preise von über 50 Euro, grins.
    Ich habe mal in der Regelungstechnik gearbeitet da waren z.b. 60 Euro nur ein Wartungstechniker, das ging dann auch hoch 80 aufwärts für nen Programmierer, oder Thermografie 120 Euro...

    Ich glaube wenn man anders das Geld wieder holen will, z.b. Teure Anfahrten und pauschalen "VDE- messgeräteverwendung" oder bei einer einpegelung der Antennenanlage eine pauschale für Messgeräte zu verlangen, verärgert man die Kunden auch... Teure (qualifizierte) Mitarbeiter, Auto, Werkzeug, Messgeräte, Urlaub, Steuer, Versicherungen bla bla bla (weis ja jeder selber) kommen wir auf Summe x wer dann nur 5 Euro draufschlägt ist selber Schuld, und sollte nicht jammern. Da so auch keine Puffer oder Verhandlungsräume zur Verfügung stehen, da jeder nervige Kunde eh schon sagt ich hab's im Internet aber billiger gesehen (normale Elektrotechnik)
    Da komme ich doch eigentlich zur Randfrage, baut jemand vom Kunden besorgtes Material ein? Wir gehen mal von Markenname aus? Den auch dies macht den Markt kaputt.....

    Noch am Rande, fragt mal andere Berufsgruppen, z.b. Zimmerer, Installateure, schreiner, fensterbauer, gute verlangen nämlich so ziemlich das selbe zwischen 45 und 50 Euro +MwSt, natürlich regionsabhängig (und gerade Installateure haben immense Preise bei ihrem Material) nur wir die am technischsten sind und immer auf dem neuesten stand sein müssen und für alles eine Lösung haben müssen verkaufen uns so billig....
     
Thema:

Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal???

Die Seite wird geladen...

Stundenlohn Elektrobetrieb, was ist Normal??? - Ähnliche Themen

  1. Stundenlohn als Freelancer...?

    Stundenlohn als Freelancer...?: Hi und nen angehnehmen guten Abend, um mich mal ebend kurz vorzustellen. Mein Username, wie jeder wohl unschwer erkennen kann, ist dann wohl...