1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TDA 2003 heftiges Rauschen

Diskutiere TDA 2003 heftiges Rauschen im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, Ich habe vor einiger Zeit eine Verstärkerschaltung mit einem TDA 2003 gebaut...

  1. GURKE

    GURKE Strippenstrolch

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    Ich habe vor einiger Zeit eine Verstärkerschaltung mit einem TDA 2003 gebaut (http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/SGSThomsonMicroelectronics/mXutuqt.pdf
    ; Schaltung auf Seite 1)

    Nun wollte ich diese mit einem Bleiakku betreiben. Soweit so gut. Allerdings ist das Rauschen bei angeschlossenem Eingang extrem laut. Ich habe bereits ein 1 kOhm Widerstand zwischen Eingang und Masse geschaltet so wird das Rauschen bei nicht angeschlossenem Eingang fast vollkommen unterdrückt.
    Allerdings wird dieses beim Anschluss meines Laptops (Testobjekt) wieder extrem laut und ziemlich störend.
    Ich dachte das ich den im Eingang geschalteten 10 yF Kondensator vergrößern könnte um die Störungen zu dämpfen allerdings hilft das nur so lange bis ich einmal Musik an und wieder ausgemacht habe.
    Zum Ausprobieren habe ich auch schon mein Labornetzteil genommen, hat aber soweit kein Unterschied gemacht.

    Könnt ihr mir da weiterhelfen?

    Gruß
    GURKE
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 NachtHacker, 17.11.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: TDA 2003 heftiges Rauschen

    schalte mal einen 10k - 100k Widerstand in Reihe zur Signalquelle.
    Und du hast die Schaltung auch so wie im Datenblatt aufgebaut? Denn die Frequenzkompensation bzw. Gegenkopplung ist hier sehr wichtig! (R1, R2, Cx, C2)
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: TDA 2003 heftiges Rauschen

    Als erstes würde ich nach dem C1 einen Spannungsteiler oder besser gleich einen Einstellregler oder Poti setzen Ca. 10Kohm kann auch kleiner sein. C1 kann auch kleiner sein 1µ. Wenn das noch nicht hilft, kannst du auch die Verstärkung noch herabsetzen. Die wird von R1/R2 bestimmt und ist in diesem Fall 100. Wenn du R1 verkleinerst sinkt die Verstärkung.
     
  5. GURKE

    GURKE Strippenstrolch

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    AW: TDA 2003 heftiges Rauschen

    Danke für eure Antworten!

    Cx und Rx waren tatsächlich falsch. Muss ich mich mit der Berechnung vertan haben. Habe nun die Standardwerte benutzt.

    Eine Frage habe ich dennoch :)

    Wenn ich für R1 ein Poti nehmen würde, welche so zwischen R2/50 - R2/200 regeln könnte. Könnte ich das dann als Lautstärkeregler benutzen?

    Gruß
    Julian
     
  6. #5 NachtHacker, 18.12.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: TDA 2003 heftiges Rauschen

    Nein mit R2 kannst du keine Lautstärke einstellen. Ein Lautstärkepoti gehört wenn dann an den Eingang Vi
     
  7. GURKE

    GURKE Strippenstrolch

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    AW: TDA 2003 heftiges Rauschen

    Hallo NachHacker,
    Ich bezog mich da auf bigdie:
    Wenn man nen Poti dran steckt bekommt mans ja nur noch leiser. Ich dachte wenn ich R2 kleiner mache, verändert sich das Verhältnis und dementsprechend die Verstärkung.
     
  8. #7 NachtHacker, 19.12.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: TDA 2003 heftiges Rauschen

    Wenn du R2 größer machst, dann wird die Verstärkung kleiner weil dann die AC-Gegenkopplung größer wird. Aber gleichzeitig müsstest du den Rx und ev. auch Cx neu berechnen, siehe Formel im Datenblatt. Rx und Cx stellen die Frequenzkompensation des Verstärkers ein und die muss ziemlich genau stimmen sonst werden bestimmte Frequenzen bevorzugt und das kann soweit führen, dass der Verstärker von selbst schwingt.
     
  9. GURKE

    GURKE Strippenstrolch

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    AW: TDA 2003 heftiges Rauschen

    Okay, danke für die Aufklärung!
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: TDA 2003 heftiges Rauschen

    Hallo
    Außerdem ist die kleinste Verstärkung 1. Das heist, du könntest die Lautstärke nicht auf 0 regeln.
     
  11. GURKE

    GURKE Strippenstrolch

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    AW: TDA 2003 heftiges Rauschen

    So eine Frage habe ich da noch :D

    Angenommen, ich möchte eine Verstärkung von 200 haben. Nun mache ich R2 1,1Ohm groß. Rx ist dadurch 22 Ohm groß (Rx = 20 * R2). Und wie groß wird jetzt Cx? Was ist BRi?

    Unten ist folgendes beschrieben:
    B: Frequency response (-3 dB) Po = 1W RL = 4W 40 to 15,000 Hz

    Ri: Input resistance (pin 1) f = 1 kHz 70 150 kW

    Wie groß sind nun aber diese Größen und wie bekomme ich die raus?
    Im Beispiel wäre das ja:
    39=1/(2*pi*B*Ri) |*B
    39B = 1/(2pi*Ri) |/39
    B = 0.00408089598/Ri
    Ri = 0.00408089598/B

    d.h. bei Ri = 150kOhm
    B = 0.00408089598/150000 = 2.72059732e-8 = 0.00000002721... (Hz)
    Das ist doch dann aber ein viel zu geringer Wert?


    Gruß
    Julian
     
Thema:

TDA 2003 heftiges Rauschen

Die Seite wird geladen...

TDA 2003 heftiges Rauschen - Ähnliche Themen

  1. TDA 2003 mehr Leistung

    TDA 2003 mehr Leistung: Ich ein TDA 2003 mit der schaltung aus folgendem Datenblatt gebaut:...
  2. tda2003

    tda2003: hi Leute. ich hab mal in meiner elektro-kiste einen tda2003 gefunden. ein sehr einfache verstärker nur ich hab probleme mit dem datenblatt. da...
  3. Einschaltdauer Zentralstaubsauger

    Einschaltdauer Zentralstaubsauger: Hat jemand Erfahrung mit Zentralstaubsaugern? Ich habe jetzt bei einem Pama Vac den Motor gewechselt, Lagerschaden, nachdem letztes Jahr schon die...
  4. Einschaltdauerbegrenzung für Pumpenmotor

    Einschaltdauerbegrenzung für Pumpenmotor: Hallo, bei unserer Brunnenpumpe schaltet die Steuerung (überwacht Druck und Durchfluss) sporadisch die Pumpe nicht aus. Ich möchte deswegen die...
  5. Faltdach mit Kippschalter verkabeln

    Faltdach mit Kippschalter verkabeln: Hallo zusammen, bin neu hier, hoffe auf eure Hilfe, stecke fest.... Es geht um einen alten Mini, der hat ein nachgerüstetes...