1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus

Diskutiere Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus im Netzwerktechnik und Telefonanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; AW: Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus Hallo Aldebaran, Kaiser hat die Unterputz Dosen gerade überarbeitet. M25 ist jetzt...

  1. #11 Michael, 31.05.2008
    Michael

    Michael Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    5
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 Becki078, 31.05.2008
    Becki078

    Becki078 Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.08.2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    AW: Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus

    Du sollst gar nichts!

    Da du aber geschrieben hast du planst es ein, bedeutet das für mich du hast dich bereits damit beschäftigt. Egal.

    Die Telefonleitung kannst du weg lassen (Cat3) nimm Cat 6 und die Dose kann später für alles andere Verwendet werden.

    Niemand hat gesagt du musst Lehrrohr nehmen. Besser ist es.
    Du kannst aber auch einen WLAN Router in den Keller stellen und dir um nichts gedanken machen. Du musst auch auf gar keinen Fall irgend etwas tun um mich zufrieden zu stellen.

    Du kannst aber auch Rohr DN 20 nehmen oder DN16 musst du ja wissen, wenn dir das zu viel gestemme ist, lass es weg, leg in den Putz.

    Wie gesagt liegt doch alles bei dir. Nur beachte bitte immer die VDE.

    Vielen Dank!

    Aber sonst stehen wir hier immer gerne zur Verfügung
     
  4. #13 Aldebaran_79, 02.06.2008
    Aldebaran_79

    Aldebaran_79 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus

    Hallo Michael,

    schönen Dank für die Information!

    Diese Schalterdosen der Fa. Kaiser sind so neu, dass sie noch nicht mal auf der
    Internetseite des Herstellers selbst zu finden sind (Unterputz-Programm).

    KAISER Produkte - Unterputz, Hohlwand, Betonbau, Leuchten/-Lautsprechergehäuse, Werkzeuge, Hersteller, Schalksmühle

    Lediglich in der Bruttopreisliste tauchen sie bereits auf. Ich hatte übrigens vor Wochen pauschal
    je 200 normale und tiefe Schalterdosen als Erstausstattung im Großhandel bestellt, weil ich dort
    gut Rabatt auf die Nettopreise bekomme.

    Ich bekam dann ausgerechnet Schalterdosen der Fa. Kaiser (Art. Nr. 1055-02 und
    1555-02), also die normalen schwarzen mit 16 und 20 mm Löchern. Und trotz des
    Rabattes waren die Schalterdosen erheblich teuerer als andere, zum Beispiel in aus-
    gesuchten Baumärkten. Bei den Preisen muss man echt ständig vergleichen, um
    nicht deutlich zu viel Kohle raus zu hauen.

    Die neuen Schalterdosen mit 25 mm Ø (Art. Nr. 1055-04 und 1555-04) werden jetzt optional
    als Ergänzung zu obigen Typen angeboten. Das ist ein echtes Novum bei den Schalterdosen!
    Aber man kann wie ich bereits hier schrieb, auch die normalen Schalterdosen-Öffnungen
    problemlos auf 25 mm Ø vergrößern, und somit gegenüber den Kaiserdosen sehr viel Geld sparen.
    Man braucht an den Seiten nur die Kunststoffkragen per Seitenschneider abschneiden, und los geht’s.


    @Becki078

    Also WLAN ist wegen der EMV-Problematik momentan keine wirkliche Option
    für mich. Außerdem ist es nur eine Frage der Zeit, wie lange die Hacker brauchen,
    um auch die neue Verschlüsselung wieder zu knacken. Dann könnte theoretisch
    die halbe Straße – und andere mehr – ungebeten bei mir mit surfen, bzw. meine
    Daten einsehen und klauen. Ist ja alles schon passiert!

    Und da gibt es ja auch noch dLAN (Fa. Devolo), das funktioniert über die normale
    230 V / 50 Hz Netzspannung. Selbst dann, wenn man zwei unterschiedliche Phasen
    (z. B. L1 & L3) mit den Steckern der Fa. Devolo anzapfen würde.

    Also an Alternativen zum drahtgebundenem Netzwerk mangelt es wahrlich nicht
    im privaten Eigenheim. WLAN und DECT stoßen aber z. B. in großen Bürogebäuden
    schnell an ihre technischen Grenzen. Zumindest hier ist ein drahtgebundenes Netz-
    werk ein absolutes muss, und wohl ohne wirkliche alternative.

    Aber wie ich bereits schrieb, werde ich dennoch zu jeder Netzwerkdose definitiv zwei
    Cat 6a Leitungen ziehen, um für die Zukunft bestens gerüstet zu sein. Das macht schon Sinn!

    Gruß,

    Aldebaran_79
     
  5. #14 Becki078, 02.06.2008
    Becki078

    Becki078 Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.08.2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    AW: Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus

    Du sagst es. War aber auch nur erwähnt um wirklich alle Möglichkeiten zu nennen. DLAN hatte ich vergessen. Stimmt.

    Aber es klingt ja so, als hättest du jetzt eine gute Lösung gefunden. Viel Erfolg bei der Umsetzung!
     
  6. Cullyn

    Cullyn Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus

    Hallo,
    wollte mich mal an die Frage ranhängen.
    Wir sind gerade dabei ein kleines Häuschen zu sanieren und ich hätte gern in jedem Zimmer die Möglichkeit ins Internet zu gehen und eventuell auch ein Telefon mit ranzuhängen. Habe einen gelernten Elektriker in der Familie der die ganze Verkabelung machen möchte bin mir aber nicht sicher ob das alles so wird wie es soll.
    Der Basisanschluß soll von Kabel Deutschland kommen.
    Veerlegt werden soll Cat10 Kabel.
    Der Kabel-Mann klemmt ja nur im Keller alles an. Eine Dose wird nur für Internet und Telefon geklemmt. Wo ist es sinnvoll? Gleich im Keller oder doch eher im Wohnzimmer?
    Der mitgelieferte Router bekommt ja den Telefonanschluß und von ihm gibts erst das Internet.
    Kann man den im Keller lassen?
    Das man sternenförmig davon ausgeht ist dann klar.
    Muß bei Cat10 auch 2 Kabel pro Dose gelegt werden um Internet und Telefon zu betreiben?
    Was für Dosen verwendet man am besten?
    Fragen über Fragen.
    Mir wäre es am liebsten wenn ich die ganzen Sachen die ich brauche besorge und dann vom Elektriker meines Vertrauens anklemmen lasse.
    Dann gibts keine Diskussionen über Sinn und Unsinn.
    Und bei der Einkaufsliste hätte ich gerne eure Hilfe.
    Danke im Voraus für die Antworten.
    mfg Marcel
     
  7. #16 kurtisane, 27.05.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.05.2011
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus

    Hallo!
    Übertreibst Du da nicht ein wenig mit Cat10 ? Kenn ich noch gar nicht.
    Besprich Dich nochmal mit Deinem Kabel-Mann, Cat7 oder Cat6 reicht auch schon !
     
  8. Cullyn

    Cullyn Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus

    Keine Ahnung ob das übertrieben ist.
    Mein Familienmitglied meinte es gibt Cat10 also nehmen wir das.
    Ich lasse mich gern eines besseren belehren.
     
  9. #18 kurtisane, 27.05.2011
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus

    Guckst Du mal selber im Voltusshop da gibt es fast alles was Du für Deine gewünschte Verkabelung benötigst !
     
  10. Cullyn

    Cullyn Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus

    Witzig witzig.
    Konnte kein Cat10 Kabel finden.
    Nur Cat7.
    Da gibt es 4x2xAWG23 und 2x4x2xAWG23.
    Ist das zweite Kabel doppelt? Kann man da Telefon und Internet drüber schalten?
     
  11. #20 kurtisane, 27.05.2011
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus

    Wollte Dir ja nur zeigen dass es kein Cat10 gibt, ausser deren Shop wäre nicht aktuell, sag Deinem Verwandten er soll einen Kasten Bier dem Bau spendieren u. es ist wieder alles gut !

    Beide Kabel sind für Deine Wünsche geeignet, das doppelte nimmt man nur im Kanal oder Schacht, zum Einziehen im Rohr ist es nicht so Ideal !
     
Thema:

Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus

Die Seite wird geladen...

Telefon und Datenverkabelung für Einfamilienhaus - Ähnliche Themen

  1. ISDN-Signal und analoges Telefonsignal über ein Lankabel übertragbar?

    ISDN-Signal und analoges Telefonsignal über ein Lankabel übertragbar?: Hallo, bei mir im Haus steht der Router (Fritzbox 7390) im Keller. Im EG ist mein Büro. Es besteht eine Netzwerkverbindung mit zwei seperaten...
  2. Ritto Anlage mit Wohntelefon erweitern und gegensprechen?

    Ritto Anlage mit Wohntelefon erweitern und gegensprechen?: Hallöchen! In meinem Haus ist eine alte Ritto Video Türsprechanlage installiert. (siehe Anhang) Bestehend aus: - 16V Netztrafo (228156) - Video...
  3. Telefondrähte zusammenklemmen? (Rot/Weiß und Schwarz/Gelb) Nur so funzt der Router.

    Telefondrähte zusammenklemmen? (Rot/Weiß und Schwarz/Gelb) Nur so funzt der Router.: Hallo zusammen, Die alte Telefonanlage meiner Eltern wurde nun gegen einen Router getauscht, dazu hätte ich eine "Sicherheitsfrage". Eigentlich...
  4. Ritto Wohntelefon; welches und Installation

    Ritto Wohntelefon; welches und Installation: Hallo, ungeschickte Handwerker haben vor dem Einzug das Wohntelefon entsorgt; weiß nun nicht, welches Wohntelefon vorher angebracht war. Es ist...
  5. Netzwerktechnik und Telefonie

    Netzwerktechnik und Telefonie: Hallo Freunde der strukturierten Verkabelung, einen alten Thread von 2010 wollte ich nicht nochmal aufreissen, deswegen hoffe ich, dass ihr mir...