1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trafo frage

Diskutiere Trafo frage im Sonstiges Forum im Bereich OFF TOPIC; Hallo erstmal, ich weis nicht ob sie es schon wussten, ick bin der neue hier :-D. Nadann, nachdem ich mich jetzt vorgstellt habe mei e frage....

  1. #1 wirklich, 25.08.2013
    wirklich

    wirklich Strippenstrolch

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal, ich weis nicht ob sie es schon wussten, ick bin der neue hier :-D.
    Nadann, nachdem ich mich jetzt vorgstellt habe mei e frage.
    Also:
    Ich habe eine Spannungsquelle(Wechsel) U1=10V. Die führt über einen R1= 10 Ohm, dass heißt der Strom I1= 1A.
    So, jetzt wird nach dem Widestand ein Trafo eingebaut. Primärspule N1 hat 10 Windungen und Sekunderspule N2 hat 100 Windungen. Das heißt nach den Formel: U2= N2/N1 * U1= 100 V und I2= (U1*I1)/U2= 0,1A.
    Bisher müsste alles richtig sein. So jetzt die Daten gesamt:
    U1 = 10 V
    U2 = 100 V
    I1 = 1A
    I2 = 0,1 A
    R1 = 10 Ohm
    Dann ist die Leistung L1 = U1*I1= 10 W ; L2 = U2*I2= 10 W

    Und jetzt kommet das, was ich nicht ganz verstehe.
    Also, (wenn man sich jetzt mein Schaltplan bildlich vorstellt) jetzt wird an dem Ausgang U2 noch ein Widerstand R2 drangetan, was auch 10 Ohm hat. Da drüber fließt jetzt die 100 V. Nach URI müsste der Strom I3 = 10A sein. Die Leistung L3 dann 1000 W !!! Also habe ich jetzt 990 W mehr zur Verfügung als ich vorher hinein gesteckt habe.
    Ich weis das es so nicht sein kann, wo ist mein Denkfehler!?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.917
    Zustimmungen:
    48
  4. #3 oberwelle, 25.08.2013
    oberwelle

    oberwelle Guest

    AW: Trafo frage

    Moin..

    du hast einen ( mehrere ) Gedankenfehler, eine Skizze hilft dabei den Fehler zu erkennen.

    Also stelle doch bitte diese ein.


    OW
     
  5. #4 wirklich, 25.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2013
    wirklich

    wirklich Strippenstrolch

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    AW: Trafo frage

    Hier ist die Schaltung:

    Edit: hab es gerade bemerkt, N1 soll 10 Windungen haben und N2 100 Windungen. Auf der Skizze ist es verkehrt!
     

    Anhänge:

  6. #5 oberwelle, 25.08.2013
    oberwelle

    oberwelle Guest

    AW: Trafo frage

    Moin..

    skizziere doch noch bitte die Spannungen und Ströme an den Betriebsmitteln ( Trafo, Widerstand etc. ).

    OW
     
  7. #6 wirklich, 25.08.2013
    wirklich

    wirklich Strippenstrolch

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    AW: Trafo frage

    Ganz vorweck, es ist nur ein kleines Gedankenexperiment.

    So, also ein Trafo hat ja die Aufgabe eine kleine Spannung in einer hohr Spannung bzw. hohe in kleine Spannung. Da kam mir der Gedanke, warum sich die Leistung nicht erhöht bei einem Trafo. Man muss doch nur eine Last(Widerstand) daran hängen, um den Strom zu erhöhen. Nach dem ohmschem Gesetz müsste die Rechnungen richtig sein. Aber ich kann doch nicht aus wenig Leistung, plötzlich sehr viel Leistung machen, also wo ist mein Gedankenfehler?
     

    Anhänge:

  8. #7 oberwelle, 25.08.2013
    oberwelle

    oberwelle Guest

    AW: Trafo frage

    Ok, das erklärt einiges.. ;)

    Um es kurz zu machen, deine erdachte Schaltung, mit den Werten ist nicht möglich.


    Die 10V können nicht am Widerstand und gleichzeitig am Trafo anliegen, wenn die ges. Spannung auch nur 10V sind.

    Wenn am Eingang 10V anliegen dann ist der Widerstand und der Trafo ( Induktivität ) in Reihe.
    Das heißt die Spannung teil sich auf beide Betriebsmittel auf.

    Aber leider kann man die anliegenden Spannung nicht einfach addieren, durch die Phasenverschiebung der Spannungen an den Betriebsmitteln.

    Wenn du verstehen möchtest was da passiert, benötigst du erst einmal Grundlagen Spule (Elektrotechnik)


    OW
     
  9. #8 wirklich, 25.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2013
    wirklich

    wirklich Strippenstrolch

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    AW: Trafo frage

    Ok, aber das U1=10V und nach dem Spulendurchgang wird es doch zu U2=100V Wechselspannung richtig? (Erste Skizze)
    Dann schalte ich ebend an dem Ende, wo die 100V sind eine Schaltung noch hinzu, die die Wechselspannung in Gleichspannung und da schalte ich dann die Verbraucher an.
     
  10. #9 oberwelle, 26.08.2013
    oberwelle

    oberwelle Guest

    AW: Trafo frage

    Moin..

    der Trafostrom auf der Eingangsseite richtet sich nach der Belastung auf der Ausgangsseite.

    Wenn an dem Trafo auf der Eingangsseite 10V anliegt und der Trafo 100V ausgibt und mit 10 Ohm ( = 10A ) belastet wird, dann fließ im Eingangskreis ein Strom ( ohne Verluste ) von 100A.

    Da die 100A durch den Vorwiderstand nicht zum fließen kommen können, bricht die Spannung am Trafo zusammen.

    Trafos werden in der Regel auch nicht mit "Vorwiderständen" betrieben.
    Aber du solltest erst einmal "langsam" an die E-Technik ran gehen und nicht mit Wechselstrom beginnen..


    OW
     
  11. #10 wirklich, 26.08.2013
    wirklich

    wirklich Strippenstrolch

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    AW: Trafo frage

    Ok, dann mal eine andere Frage. Bei der normalen Steckdose fließt doch eine Wechselspannung von 230 V. Wenn ich jetzt mein Handyakku aufladen möchte, wird die Spannung doch über einen Trafo runtergeregelt und in Gleichspannung umgewandelt. Am Ende haben wir dann je nach dem eine niedrigere Gleichspannung. Sagen wir mal einfach jetzt zum rechnen 10 V. Dann hat doch das Gleichspannungskreis eine Stromquelle von 10 V und alles was drine ist, wird mit den 10 V betrieben, nicht mehr und nicht weniger Oder?
     
Thema:

Trafo frage

Die Seite wird geladen...

Trafo frage - Ähnliche Themen

  1. Frage was LED-Lichterketten und Trafos angeht

    Frage was LED-Lichterketten und Trafos angeht: Hallo liebe Forengemeinde… es Weihnachtet wieder sehr :-) Passend dazu habe ich eine… bzw. zwei Fragen. Ausgangslage: verschiedene LED...
  2. Frage zu Trafo für Halogenleuchte

    Frage zu Trafo für Halogenleuchte: hallo liebe Gemeinde, ich habe folgendes Problem. Von meiner Halogenlampe mit 5 Leuchten a 35 W ist der Trafo kaputtgegengen. Original.jpg Der...
  3. Bitte um hilfe trafo anfrage led 5 mm

    Bitte um hilfe trafo anfrage led 5 mm: Hallo an allen.... Ich habe nun led 5 mm an meiner decke angebracht!diesse sind 50 stücke nun habe ich aber 70 led weill 50 led zu wenig...
  4. Frage zum Aufbau eines Elektrotrafos

    Frage zum Aufbau eines Elektrotrafos: Hallo, Meine Frage ist, ob die Spannung in elektronischen Trafos auch gleichgerichtet und geglättet wird, wie auch bei Blocktrafos. Ich frage...
  5. Anfängerfrage - 12V Trafo für Halogenstrahler - Anschluss/Verkabelung

    Anfängerfrage - 12V Trafo für Halogenstrahler - Anschluss/Verkabelung: Guten Morgen, ich benötige etwas Hilfe, da ich mich mit dem Anschluss einer solchen Lampentechnick nicht auskenne. Ich beschreibe einfach...