1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Übersicht Funkstandards, Powerline

Diskutiere Übersicht Funkstandards, Powerline im Funkbus-Funkschalter, Funkdimmer, Funklichtschalte Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo, ich vermisse in dieser Rubrik eine Übersicht (Sticky-Thread) der existierenden Standards. Ich würde gerne an wenigen Stellen, wo Kabel...

  1. mabu

    mabu Hülsenpresser

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich vermisse in dieser Rubrik eine Übersicht (Sticky-Thread) der existierenden Standards. Ich würde gerne an wenigen Stellen, wo Kabel fehlen, Taster per Funk erweitern. Bei unserem Altbau ist nur das Erdgeschoss mit für die Automation verkabelt, Dachgeschoss ist herkömmlicher Bestand mit Wechselschaltern. Dennoch würde ich hier gerne einen Zentral-Aus, oder einen Notfall-Taster (Alle Lichter an) haben.. später vielleicht mal Schalter gegen Funk-Aktoren wechseln..
    Beim Überfliegen des Angebots von Gira und Jung stolpert man über viele Standards:

    Funk-Standards:
    ______________________________________________________________________________________________________________
    Funkbus
    Gira spricht von "Gira-Funkbus", die Artikel laufen aber alle 12/2017 aus. eNet hat Gira auch, Jung spricht nur von eNet. Laut Wikipedia schreibt hierzu:
    • Funkbus 433,42 unidirektional (Funkbus von Gira, Berker, Jung baugleich von INSTA)
    • Funkbus eNet 868,3 bidirektional (eNet von Gira und Jung baugleich von INSTA, ab 2013)
    Heisst das, eNet ist immer Funkbus 868,3 und heute untereinander kompatibel?

    eNet
    Identisch zu Funkbus 868,3, s.o. ?

    EnOcean
    Hier hat Gira z.B. nur 2 Taster, Jung hat ein paar mehr. Aktoren muss man wohl bei anderen Herstellern suchen. Batterielos finde ich aber durchaus interessant, wenn auch Knopfzellen relativ lange halten. Sind die Reichweiten durch die geringe Energie hier kürzer als bei den anderen Funkbussen?

    KNX-RF(+)
    Habe ich nur auf Wikipedia finden können, hat also scheinbar keinen Markt. Was sollte das auch noch mit KNX zu tun haben, wenn es hierfür andere Funkbusse gibt. Der Bus-Gedanke ist eigentlich bei jedem Funk-Standard gegeben, da das Medium geteilt wird.

    ZigBee
    Ähnlich Z-Wave (Konkurrent bei Gebäudeautomatisierung) oder Bluetooth (Konkurent Medizintechnik).

    Z-Wave
    Kannte ich bisher nur von Funk-Fernbedienung, die die alten IR-Fernbedienungen ablösen sollten, sich aber doch nicht ganz durchsetzen konnte.

    Bluetooth
    Ähnlich

    HomeMatic
    Proprietärer Standard von ELV

    WLAN
    Darf in der Liste auch nicht fehlen. Scheint für einfache Schaltbefehle zu schwergewichtig zu sein, bietet dafür aber alle Formen der Sicherheit, ist auf alle Fälle zukunftssicher. Ist mir am besten bekannt und am flexibelsten. Bluetooth und Zigbee bieten aber auch zumindest mehr oder weniger sichere Layer.

    Übersicht der Standards bei Wikipedia
    ______________________________________________________________________________________________________________

    Für meine Begriffe sind das noch viel zu viele Standards, um sich da auf etwas festzulegen.
    EnOcean ist auf jeden Fall interessant, aber stark proprietär. Immerhin gibt es aber freie Unterstütztung z.B. in FHEM.
    Kompatibel hört sich zumindest der neue Funkbus (eNet) auf 868MHz an, das sich hier die Schalterhersteller scheinbar einig sind.

    Außerdem habe ich noch weitere Funk-Standards die hier bereits existieren: Rolläden von Somfy mit eigenen Tasterchen oder die Abzugshaube von Novy mit Hersteller-Ferbedienung, funken glaube ich alle auf 433MHz. Wenn man hier automatisieren möchte, bleibt wohl nur eine Bastellösung mit einem RPi+433MHz Sender.

    Für die einfache Erweiterung von alten Wechselschaltern oder Lampenkreisen sehe ich eigentlich mehr Potenzial in den Übertragungen per Stromleitung. Wechselstrom liegt dort eh, Schalten muss man an dieser Stelle weiterhin. Warum also nicht einen Schalter verbauen, der auch per Datenmodulation auch von extern gesteuert werden kann? Hat sich hierfür denn mittlerweile eines von diesen durchgesetzt. Bei den Herstellern habe ich hierzu überhaupt keine Sensoren/Aktoren gefunden, dabei würde sich das doch noch viel mehr anbieten als Funk-Busse, gerade zur Sanierung.

    Powerline Standards:
    ______________________________________________________________________________________________________________
    KNX-PL
    KNX über Stromleitung

    LCN

    proprietäres System aus den 90ern

    X10
    Powerline-Standard, verbreitet in den USA

    Insteon
    Nachfolger von X10

    PLC-Bus
    verbreitet in Asien
    ______________________________________________________________________________________________________________

    Ich hätte hieraus auch eine Umfrage machen können, um mal zu sehen, wozu die meisten tendieren. Da es aber eine unüberschaubare Auswahl gibt, möchte ich erstmal Informationen dazu sammeln.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mabu

    mabu Hülsenpresser

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Zum Unterschied eNet und Funkbus gibt es hier Aufschluss.
     
  4. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.219
    Zustimmungen:
    47
    Ja so ist das in der Industrie. Bei den Stromkabelgebundenen gibt es auch noch ein System von Busch Jäger.
    Ich würde ja Wlan bevorzugen, allerdings geht das wohl kaum mit Batterie und damit ist das auch für Nachrüstungen nur bedingt geeignet. Nicht in jeder Schalterdose findest du einen N. Der Vorteil ist halt, das es flächendeckend funktionieren kann im Haus und man das für gewöhnlich sowieso haben will. Damit gibt es auch keine Störungen unterschiedlicher Standards, wenn man nur einen hat.
    Vergessen hast du auch noch Dect. Ja ich dachte auch mal, das ist nur fürs Telefon, aber von AVM gibt es auch schon Funksteckdosen und auch weitere Sachen sollen folgen, die per Dect gesteuert werden. Dect hat höhere Sendeleistung als Wlan und geht daher weiter und besser durchs Gebäude. Gerade mal geschaut, Heizkörperthermostate gibt es bei AVM auch.
    Das Dilemma bleibt aber, das nichts zum anderen passt.
    Übrigens um die Logo fernzubedienen gibt es auch hier was interessantes, auch wenn es hierher nicht passt
    http://www.frickelzeugs.de/
     
  5. #4 Strippe-HH, 11.02.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    2.898
    Zustimmungen:
    22
    Es gibt doch nicht schöneres als die herkömmliche Klick-Klack Elektrik.

    Da hat mein keine Probleme mit und funktioniert immer.
     
  6. mabu

    mabu Hülsenpresser

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    WLAN und TCP/IP ist einfach zu mächtig für einfache Aktoren und Sensoren. Man müsste den Schalter WPA2 und IP-Konfiguration beibringen, die Elektronik wäre auch wesentlich aufwändiger. Nur um das ganze über die FritzBox zu routen, müsste man etwas zusätzliches Broadcast-Protokoll auf WLAN aufsetzen, dann kann es auch ein eigenes Netz sein. Auch wenn ich ansonsten viel mit TCPIP arbeite, würde ich es dafür nicht als Lösung ansehen.
     
  7. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.219
    Zustimmungen:
    47
    Wieso das, Es gibt Wlan Funksteckdosen von Edimax z.B. mit Bedienung per App. Und da brauchst du nichts routen, Die Bedienung und Einstellung schafft jeder Depp. Und so ein System mit mehr Komponenten wäre toll. Nur leider kommen viele Hersteller über die Steckdose und ein paar Heizkörperthermostate nicht hinaus.. Und Herstellerübergreifende Systheme und die noch ohne Cloudanbindung findet man nicht.
     
Thema:

Übersicht Funkstandards, Powerline

Die Seite wird geladen...

Übersicht Funkstandards, Powerline - Ähnliche Themen

  1. Unübersichtlicher Markt für LED-Beleuchtungstechnik

    Unübersichtlicher Markt für LED-Beleuchtungstechnik: Guten Morgen zusammen, in den letzten Monaten konnte ich einen extremen Preisverfall beim Thema LED-Beleuchtung feststellen. Mittlerweile streben...