1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ungleichmässige Abnutzung am Gleichstrommotor!

Diskutiere Ungleichmässige Abnutzung am Gleichstrommotor! im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; :confused: Hallo an Alle, brauche eure Hilfe bzw Rat. Habe ein Problem an einen Gleichstrommotor von einer Schleifmaschine.Eine Kohlebürste der...

  1. #1 strommichel, 10.01.2008
    strommichel

    strommichel Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    :confused: Hallo an Alle,
    brauche eure Hilfe bzw Rat.
    Habe ein Problem an einen Gleichstrommotor von einer Schleifmaschine.Eine Kohlebürste der zwei nutzt sich extrem schnell ab, nach ca. 2Wochen ist sie so weit verschlissen, das die Motordrehzahl schwankt.Hab Stator und Anker schon in einer Spezialwerkstatt gehabt,konnten aber nichts feststellen.Augenscheinlich ist auch kein Fehler zu sehen.Anker und zweite Kohle sehen gut aus.Tippe auf Wendepole.Kann den Motor aber auch beim Laufen nicht beobachten,da die Maschine so verbaut ist,das man den Motor nur bei komplett zusammengebauter Maschine laufen lassen kann.
    Vielleicht hatte schon jemand so ein Problem und kann mir einen Tipp geben.

    Gruß michel :confused:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jürgen, 10.01.2008
    jürgen

    jürgen Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    AW: Ungleichmässige Abnutzung am Gleichstrommotor!

    Hallo Strommichel,

    offensichtlich ist der Abbrand durch das Bürstenfeuer auf einer Seite größer als auf der Anderen, bedingt durch die Drehrichtung. Kannst du die Halterungen der Kohlebürsten im Winkel um die Welle verstellen?

    Grüße von Jürgen
     
  4. #3 strommichel, 11.01.2008
    strommichel

    strommichel Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ungleichmässige Abnutzung am Gleichstrommotor!

    Hallo Jürgen,danke für die AW
    ist klar,daß die eine Kohle feuert(sieht man auch auf der Kohle.Der Motor hat nur eine Drehrichtung und die Kohlen sind angeschrägt. Hab schon die Kohlehalter so eingestellt, daß die (neue)Kohlen schön aufliegen.Ohne Erfolg. was mir nicht einleuchtet, ist, daß sich nur eine abnutzt. es werden doch beide Kohlen mit den gleichen Strom durchflossen. Den Federdruck hab ich auch schon nachgestellt.Aber es muß doch eine Erklärung geben. mir haut´s die Fragezeichen raus.

    Gruß michel
     
  5. #4 PatBonner, 11.01.2008
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Ungleichmässige Abnutzung am Gleichstrommotor!

    Die Abnutzung kommt nicht vom Strom, sondern durch die Reibung am Kollektor, der durch den Druck der Federn an den Briket... ääähhh Kohlen entsteht.

    Kannst du die Kohlen und die Feden mal tauschen um zu sehen, welcher dann Feuert ?


    Grüsse
    Paddy
     
  6. #5 strommichel, 11.01.2008
    strommichel

    strommichel Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ungleichmässige Abnutzung am Gleichstrommotor!

    Hallo Paddy,
    gute Idee,kann ich nächste Woche mal probieren. Danke für den Tip. hab mir auch für nächste Woche ein Meßgerät geordert, mit dem man die genaue Kohlenstellung bestimmen kann. vieleicht hilft´s.

    Gruß michel
     
  7. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    10
    AW: Ungleichmässige Abnutzung am Gleichstrommotor!

    Hallo,

    überprüfe -wenn vorhanden - die Flucht der Motorwelle zur Welle der Maschine.( Kupplung ) Bei Versatz kann es zu einseitigen Bürstenschäden kommen.
     
  8. #7 jürgen, 11.01.2008
    jürgen

    jürgen Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    AW: Ungleichmässige Abnutzung am Gleichstrommotor!

    Hallo strommichel,

    das Bürstenfeuer kommt dadurch zustande, weil die Stromdichten unter der auflaufenden und der ablaufenden Bürstenkante unterschiedlich sind. Durch Verdrehen der Bürstenbrücke (Bürstenhalter) in Drehrichtung oder entgegengesetzt (natürlich nur, wenn möglich) kanst du das Bürstenfeuer und den Lamellenabbrand minimieren, weil du damit für gleichmäßige Stromdichten unter den Kohlebürsten sorgst.

    Liebe Grüße Jürgen
     
  9. #8 strommichel, 11.01.2008
    strommichel

    strommichel Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ungleichmässige Abnutzung am Gleichstrommotor!

    Hallo Anni,

    da gibt es keine Kupplung, der Anker ist ca 1m lang und ist einseitig 6mal gelagert, die Schleifscheibe ist direkt montiert.Er ragt komplett durch den Turm durch.Die Seite vom Kollektor ist nicht mehr gelagert.Der Anker läuft aber sehr gut, weil der Tacho außen auf der Maschine aufgeschraubt ist und bei unrunden Lauf der Tacho zerstört würde. Man sieht das kleine Stück vom Anker der ja eh nicht viel Luft im Tacho hat, und das sieht gut aus.
    Aber trotzdem Danke für deine Gedanken.Laß es mich wissen, wenn du noch eine Idee hast.

    Gruß michel
     
  10. #9 strommichel, 11.01.2008
    strommichel

    strommichel Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Ungleichmässige Abnutzung am Gleichstrommotor!

    Hallo Jürgen,
    das Problem an der Maschine ist nur,daß ich beim Laufen vom Kollektor absolut Null seh, geschweige noch irgendwie beikomme.
    Die Kohlen habe ich ja auch schon mit dem Auge so eingestellt,daß sie schön aufliegen.
    Naja ich werd´s nächste Woche sehen,wenn ich das "Wundergerät" bekomme,mit dem man Alles genau einstellen kann.Dann seh ich auch die Kohle, die dann 1Woche drin ist.
    Ich repariere viele Maschinen und Anlagen(mein täglich Brot),aber das ist eine echt harte Nuss.

    Gruß michel
     
  11. #10 jürgen, 11.01.2008
    jürgen

    jürgen Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    AW: Ungleichmässige Abnutzung am Gleichstrommotor!

    strommichel,

    jetzt muß ich mal fragen, wozu der Motor verwendet wird und was er für eine Leistung hat ?
    Das Verdrehen der kompletten Bürstenbrücke kann natürlich nur im Stillstand erfolgen. Das Bürstenfeuer hat mit dem "schön aufliegen" nichts zu tun. Du müßtest die Bürstenhalter gegen die Welle verdrehen (wenn möglich).

    Jürgen
     
Thema:

Ungleichmässige Abnutzung am Gleichstrommotor!