1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unterverteiler anschließen

Diskutiere Unterverteiler anschließen im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich habe da mal eine Frage. Und zwar geht es um folgendes: ich wohne in einem Haus wo die ganze Elektrik eigentlich neu ist und auch von...

  1. #1 Leo1981, 05.02.2013
    Leo1981

    Leo1981 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe da mal eine Frage. Und zwar geht es um folgendes: ich wohne in einem Haus wo die ganze Elektrik eigentlich neu ist und auch von einem Fachmann gemacht wurde. Nun habe ich aber mal Elektrotechnischer Assistent gelernt und bin eigentlich auch ganz fit auf dem Gebiet.
    ich habe 20 m hinter meinem Haus noch eine Scheune stehen, die bis jetzt ganz normal mit 5x2.5 aus dem Sicherungskasten gespeist wurde. Nun habe ich aber in naher Zukunft vor die Scheune auszubauen als Partyraum und Garage. Meine Idee war nun da einen Unterverteiler zu installieren.
    Mein Plan sah so aus: 5x4mm² zu legen und einen Unterverteiler zu installieren. So ein Verteiler ist vorhanden und auch schon komplett verdrahtet.
    Frage ist jetzt aber, muss ich wirklich 5 Adern legen, denn PE wird ja eh mit dem FI im UV neu gemacht. Wo schließe ich die Kabel im SIcherungskasten an? Sollte ich direkt an einen der FI Eingänge im bestehen Sicherungskasten gehen oder doch besser wo anders?Verbaut ist ein Hager Kasten.
    ich erinnere mich dunkel, dass man die Erde immer an Wasserrohre angeschlossen hat. Diese habe ich in der Scheune ja nun nicht. Was tun? Ein Eisenrohr in die Erde rammen und daran gehen?
    Ich hoffe ihr versteht mein Problem - so schwer kann es ja nicht sein.

    MfG
    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 süddeutshland_elektriker, 05.02.2013
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterverteiler anschließen

    Für den Erder: Normalerweise setzt man wenn man denn unbedingt möchte einen Staberder (Einschlagerder). Je nach Bodenbeschaffenheit 1...2,5m lang.

    dennoch würde ich sowas 5adrig anfahren, denn der Minderpreis für 4adrig reißt sowas nicht raus.

    Und, was wichtiger ist: Du hast ja wie es ausschaut bereits ein TN-S Netz im Haus, da solltest Du diese Ausführung nicht abändern.

    Querschnitt 5x4 etc.: Tja, da mögen dir andere hier noch was zu schreiben .-)
     
  4. #3 Leo1981, 05.02.2013
    Leo1981

    Leo1981 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterverteiler anschließen

    Jupp, ich habe bereits ein TN-S netz in meinem Haus, also sollte ich auch den PE mit nach vorne legen und da anschließen? Aber wo? Kann ja schlecht an einen der FI's gehen. ich will ja vermeiden dass ein FI vorne kommt wenn da hinten was schief läuft.

    MfG
     
  5. #4 Strippentod, 05.02.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Unterverteiler anschließen

    Junge Junge. *kopfschüttel*
    Die Tendenz geht hier gleich zum Tip mit dem Fachmann.
    Wills dennoch versuchen:
    Auf jedenfall 5-adrig. Der PE wird am Abgang natürlich an die Schutzleiterschiene angeschlossen. Wo auch sonst.
    Scheune: Da klingeln bei jedem Eli die Alarmglocken, denn Scheune klingt nach Brand und Brand klingt nach FI. Will heißen, das die Zuleitung u.U. sogar bereits von einem FI abgegriffen werden muss.

    @ Querschnitt: Kommt drauf an, was du wann und wie oft dort betreiben willst, und wie die Vorsicherung beschaffen ist. Da lehn ich mich jetzt mal mit Pauschalaussagen nicht aus dem Fenster.
     
  6. #5 Leo1981, 05.02.2013
    Leo1981

    Leo1981 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterverteiler anschließen

    Scheune? Alarmglocken? Warum? Das ist ein fest gemauertes trockenes Gebilde, wo momentan nichts weiter drin ist.
    Ich habe mich jetzt mal hier ein wenig belesen und werde vielleicht doch 6 qmm legen. Da kommt später doch etwas Last dran.
    Ich habe nur meine Bedenken, einen FI nach einem anderen zu schalten. Das sollte man wohl nicht machen, laut meinem Elektrikermeister. Ich will das in der Scheune autark haben, also sprich wenn da mal was nicht passt will ich nicht ins Haus rennen und dann ist da auch alles tod.

    MfG
     
  7. #6 Strippentod, 05.02.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Unterverteiler anschließen

    Schöne Grüße an den Meister, dafür gibt es heutzutage sogenannte "selektive" FI´s. ;)

    Aber wenn es ein gemauertes Gebäude ist, dann ist es wohl auch keine brandgefährdete Einrichtung. Somit wäre ein FI-loser Abgang ok. Genau beurteilen kann man das von der Ferne aus aber wohl kaum.
     
  8. #7 Leo1981, 05.02.2013
    Leo1981

    Leo1981 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterverteiler anschließen

    Naja, vielleicht frage ich dann meinen Cousin selber ( der der Meister ist), auch wenn ich meiner Familie nicht gern auf der Tasche liege.
    Was heißt ein FI loser Abgang?

    MfG
    Michael
     
  9. #8 Strippentod, 05.02.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Unterverteiler anschließen

    Du hast ein Elektromeister in deiner Familie und fragst in einem Forum um Rat, bzw. willst selber basteln ?! Unglaublich. Das hat doch auch nichts mit "auf der Tasche liegen" zu tun.


    FI-loser Abgang: Die Zuleitung wird direkt an eine Sicherung, ohne FI-Schutz angeschlossen.
     
  10. #9 süddeutshland_elektriker, 06.02.2013
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterverteiler anschließen

    Nun, wenn doc hein Fachmann in Deienr Familie ist: Man(n) kann das doch sicher so lösen, das man sic hvon ihm beraten läßt.

    vermutlich wird der Cousin Dir 5x10mm vorschlagen, weil eben dieser Querschnitt als Zuleitung zu UV in JEGLICHER hinsicht die Anschlussbestimmungen erfüllt -- das liegt dann aber daran das beim Stichwort "Unterverteilung" fast jeder sofort an die Vorgaben denkt.
    da Du vermutlich kaum mehr Leistung als 4 kW aus Deiner Scheune nutzt: Eine entsprechend vor-gesicherte 5x4 oder 5x6 mm2 Zuleitung ist mehr als reichlich, auch wenn Du zukünfitg mal eine Sauna, oder Deine Bandsäge, oder was du sonst so Dir vorstellen kannst anschließen magst.

    Bedenke aber bitte, das die bereits 5x2,5 mm2 20m selbst im (konservativ niedrig) mit 3B13 abgesichteren bei Dir ca. 8kW nutzbare Leistung entsprechen -- einfach um mal sich bewußt zu machen, was man schon hat.


    Und last but not least der RCD a.k.a. FI bereits in der Zuleitung: eine Scheune ist nie automatisch eine "brandgefährdete Einrichtung, die eine vorgeschalteten RCD erfordert". Ebenso ist die Annnahme, man müsse den selektive RCD bei jegliche feuergefährdeter Betriebsstätte bereits in die Zuleitung setzen nicht zwingend.

    Selektive RCD dienen IN DIESEM UMFELD

    - vor allem dem Schutz der Zuleitung, insbesondere sofern diese Zuleitung lang ist (ok, kann bei 20m sein),
    eben weil dann z.B. aufgrund der räumlichen Ausdehenugn die Gefahr größer ist das die Zuleitung "zwischendirn" beschädigt werden kann bzw. fehler auftreten.

    - die potentielle Gefährdung besteht das diese zuleitung einen Isolationsfehler haben kann ( ich nehme mal an das Du diese Leitung unteriridisch in Deine Scheune führst: Da ist solch einen Fehler eher ausserhalb jeglicher Wahrscheinlichkeit).

    d.h. selbst wenn Du ein Strohlager hättest oder eine Schreinerwerkstatt (DIES sind Beispiel brandgefährdete Betriebsstätten) :
    Die Zuleitung darf bis zur Verteilung - ohne - RCD geführt werden. In der UV ist dann der RCD pflicht - Auslösung bei deltaI 300mA schlechtestens, bie Steckdosenkreisen bis 32A sogar 30 mA .

    und damit auch der kritische Zuleitungsteil in solchen Betriebsstätten SICHER verläuft: sowas wird wenn's korrekt aus geführt ist:

    1. so kurz wie möglich.
    2. und zusätzlich im Schutzrohr

    geführt.


    Und wenn Du das alles sauber verlegt hast, ein gut gemeinter Rat:
    Lass es von Deinem Cousin prüfen und abnehmen.
    Als "Familienentschädigung" kannst du dann ja den Cousin mit auf die Feier in der frisch eingerichtete Scheune einladen.
    So sollten alle Beteiligten zufrieden sein.
     
  11. #10 kurtisane, 06.02.2013
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Unterverteiler anschließen

    Ich frag mich schon die ganze Zeit über, was ein "gelernter Elektrotechnischer Assistent" sein kann.

    Kann mich da bitte mal wer aufklären?
     
Thema:

Unterverteiler anschließen

Die Seite wird geladen...

Unterverteiler anschließen - Ähnliche Themen

  1. mehrere Fi in einem Unterverteiler

    mehrere Fi in einem Unterverteiler: Hallo alle zusammen. Das Thema wurde schon mehrmals beredet und im Netz gibt es sehr viele Antworten, aber keine die ich wirklich verstehe. Es...
  2. Querschitt für Zuleitung zum Unterverteiler

    Querschitt für Zuleitung zum Unterverteiler: Hallo Zusammen, Das Dachgeschoss eines Hauses soll modernisiert werden. Bisher nur Lichtstromkreis mit LS 16A. Zuleitung zum UV 4x4 mm². 1 Phase...
  3. Neuinstallation Unterverteiler

    Neuinstallation Unterverteiler: Hallo an alle Elektrofreunde, Ich bin Markus 31 Jahre und Komme aus NRW. Ich bin IT-Systemadmin und leidenschaftlicher Handwerker. Warum ich...
  4. Einspeisung Unterverteiler über FI und Schutzschalter

    Einspeisung Unterverteiler über FI und Schutzschalter: Hallo Leute, ich habe vor mir eine Saune mit einem 8 KW - Ofen in den Keller zu bauen. Ich bin kein Elektriker und werde elektrische Arbeiten...
  5. Unterverteiler und Selektivität

    Unterverteiler und Selektivität: Ich möchte 3 Steckdosenkreise und 3 Lichtkreise im OG haben, aber wegen Platzmangel im ehemaligen Luftschacht ungern 6 Kabel nach oben ziehen....