Unterverteilung an Potentialausgleich?

Diskutiere Unterverteilung an Potentialausgleich? im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen! Erstmal zur Situation: Eine Mehrstöckiges Haus soll in Sachen Blitzschutz + Elektroinstallation zu erweitert. Als...

Schlagworte:
  1. #1 thrainssohn, 17.11.2009
    thrainssohn

    thrainssohn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Erstmal zur Situation:


    1. Eine Mehrstöckiges Haus soll in Sachen Blitzschutz + Elektroinstallation zu erweitert.
    2. Als Hauptanschluß in der Gebäudehauptverteilung ist ein TN-C-S Netz zu finden.
    3. Die Unterverteiler in den einzelnen Stockwerken werden somit auch mit 5-adriger Leitung (NYM, 3L,N,PE) eingespeist.
    4. Das Gebäude soll (und ist schon teilweise) komplett mit Blitzschutz versehen werden.
    5. Gebäudehauptverteiler und Unterverteiler (Stockwerk) bekommen Überspannungsschutzgeräte, sogenannte SPD's (surge protective device) eingebaut und werden fachgerecht angeschlossen.

    Meine Frage, welche mich schon seit Tagen durch div. Foren und VDE Vorschriften quält, ist:

    "Muß" in jede Unterverteilung (Stockwerk) ein seperater PE-Leiter vom Hauptpotentialausgleich (im Keller neben der Hauptverteilung montiert) gezogen werden? ...oder reicht die 5-adrige Leitung aus?
    Ich muß ja den jeweiligen SPD in der Unterverteilung mit dem PA verinden.


    Meines Erachtens kann ich die PE Leitung des NYM Kabels als meinen Anschluß des SPD nehmen. Separate PA Leitung zu jedem Verteiler find ich unsinnig.
    Aber, wie mein Chef immer sagt, gibts dafür auch ne Norm? Ich find den Punkt einfach nicht wo das explizit beschrieben wird. :(
    Hab die DIN 0100 Teil 534 sowie Teil 540 durchforstet...aber nix...oder ich hab Tomaten auf den Augen....

    Gruß
    Jürgen
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.731
    Zustimmungen:
    319
  4. #3 thrainssohn, 17.11.2009
    thrainssohn

    thrainssohn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterverteilung an Potentialausgleich?

    Danke für die schnelle Antwort.

    Also wenn ich das Bildchen auf Seite 184 (183 im pdf-Dokument) richtig interpretiere "muß" ich "nur" einen örtlichen PA verlegen wenn ich in die Unterverteilung mit einem 3L,PEN Kabel einspeise?!

    In meinem Fall wäre der örliche PA und somit eine seperate PE Verlegung zur UV nicht erforderlich.

    Der Mindestquerschnitt von 6 mm^2 (Kupfer) für den PE erfüllt sich ja dann auch von selbst wenn die Zuleitung zur UV 5x10 mm^2 hat.

    Licht An Hab ich das alles nun richtig interpretiert? Licht Aus
     
  5. #4 AC DC Master, 17.11.2009
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.221
    Zustimmungen:
    14
    AW: Unterverteilung an Potentialausgleich?

    dann guck dir das bild nochmal genauer an. da wird eindeutig ein 5adriges kabel gezeigt.
    zudem muß vom haupt PA zur deiner unterverteilung ein weiterer PA-leiter installiert werden, der wiederum auf den örtlichen PA an deiner UV kommt.
     
  6. elo22

    elo22 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    3.117
    Zustimmungen:
    55
    AW: Unterverteilung an Potentialausgleich?

    Wie sieht das in der Praxis aus? Normalerweise gibt es ja gar keinen lokalen PA mehr. Reicht da eine zusätzliche PE Klemme in der Unterverteilung?

    Lutz
     
  7. #6 thrainssohn, 19.11.2009
    thrainssohn

    thrainssohn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterverteilung an Potentialausgleich?

    Ich seh da kein 5 adriges Kabel. Ich seh auch kein TN-C-S Netz in der Hauptverteilung, geschweige denn in der Haupeinspeisung. Ich gehe in meinem Fall von folgenden Bedingungen aus:

    Wenn ich doch schon in der Haupteinspeisung einen separaten PE leiter hab (TN-C-S-Netz) und der konsequent so weiterverteilt wird (UV etc.), brauch ich dann wirklich noch einen separaten örtlichen PA in den UV's über eine extra Leitung??
    Das war meine Frage.

    In dem Bild 8.1.1 ist das meineserachtens zweideutig dargestellt, da hier der Haupt-PA auf die PEN Leitung geht. (hier: TN-C-Netz)
     
  8. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.731
    Zustimmungen:
    319
    AW: Unterverteilung an Potentialausgleich?

    Hallo
    Blätter mal weiter zur Seite 191 der PDF. Da ist kein örtlicher PA mehr im Spiel. Das Bild mit örtlichem PA gilt wahrscheinlich nur, wenn man aus anderen Gründen einen solchen installiert hat.
     
  10. #8 thrainssohn, 20.11.2009
    thrainssohn

    thrainssohn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterverteilung an Potentialausgleich?

    stimmt, hier ist er komischerweise nicht mehr drin. Auch auf der nächsten Seite (192) Bild 8.1.3.7 ist er nicht eingezeichnet obwohl die UV über PEN angeschlossen wird.

    Solangsam kommts mir eh vor als ob da jeder so sein eigenes hinein interpretiert.
    Ich kenne div. Gutachter (Bauabnahme) die sagen da muß auf jeden Fall ein separater PE Leiter zur UV gezogen werden. Wiederum andere Gutachter (und auch Kollegen) meinen, dass das kein Muß ist und das anklemmen des SPD an der normalen PE-Schiene der UV (ohne separate PE-Leitung) reicht vollkommen aus.

    Da dieses Thema ja anscheinend sogar in diesen Kreisen zwiespältig ist, geh ich mal davon aus dass es keine wirklich niedergeschriebene Verordnung (DIN-Vorschrift) gibt die das eindeutig klärt... es ist also "wurscht" wie man es hält.

    Meint der Prüfer also es muß keiner rein, hat man Glück gehabt. Meint er es muß was rein, muß man das hinnehmen und im schlimmsten Fall ne extra Leitung nachziehn.

    Solche Dinge nerven einfach nur. Sonst hält die DIN jeden "Mißt" penibel fest, nur in diesem Fall scheiden sich die Geister. :mad:

    Trotzdem danke an eure Posts!
     
Thema:

Unterverteilung an Potentialausgleich?

Die Seite wird geladen...

Unterverteilung an Potentialausgleich? - Ähnliche Themen

  1. Anordnung RCDs/FIs in Unterverteilung

    Anordnung RCDs/FIs in Unterverteilung: Hallo, soweit ich mich erinnere, dürfen RCDs/FIs in der Unterverteilung beliebig zu den dazugehörigen LSS platziert werden. Hat sich daran etwas...
  2. Unterverteilungen Überspannungsschutz

    Unterverteilungen Überspannungsschutz: Hallo Zusammen:hello:. In meinem Haus habe ich eine Anliegerwohnung, in dieser befindet sich der Zählerschrank mit zwei Zählern. Einen für die...
  3. Unterverteilung Einfamilienhaus erneuern

    Unterverteilung Einfamilienhaus erneuern: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag im Forum, daher nur eine kurze Mini-Mini Vorstellung meiner Person: Ich habe vor, uh, 30 Jahren den...
  4. Hilfe bei Unterverteilung

    Hilfe bei Unterverteilung: Moin. Möchte vorwegschicken, daß nachfolgende Anlage NICHT in den Dach-Ländern installiert ist, nur für alle die evtl. Vorschriften geltend machen...
  5. Erdung & Blitzschutz Unterverteilung Nebengebäude

    Erdung & Blitzschutz Unterverteilung Nebengebäude: Hallo, obwohl ich schon viel recherchiert habe, bin ich mir immer noch unsicher wie jetzt die richtige Ausführung aussieht. Es geht um folgendes...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden