1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unterverteilung Modernisieren

Diskutiere Unterverteilung Modernisieren im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen! ich hätte gerne ein paar fremde Meinungen zu meinem Vorhaben... Vorab, ich bin gelernter Elektroniker für...

  1. loug

    loug Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    ich hätte gerne ein paar fremde Meinungen zu meinem Vorhaben...

    Vorab, ich bin gelernter Elektroniker für Betriebstechnik...verstehe also etwas von meinem Fach und von den (meisten) Richtlinien, aber alles kann man ja auch nicht wissen:rolleyes:

    Vor drei Jahren habe ich ein Zweifamilienhaus gekauft, beide WOhnungen werden aber durch mich und meine Familie bewohnt...es wird auch nie vermietet werden etc.

    Im Keller ist der ZP mit UV. Beide Wohnungen sind zusammen auf einen Zähler gelegt,was auch so bleiben soll. Nach dem Zähler geht es auf jeweils einen 4-P RCD 40A 0,03 welcher eine ganze Wohnung schützt. Dannach jeweils auf diverse LS-Schalter.

    Der HAK ist mit 80A abgesichert, 35mm² zwischen HAK und Zähler.

    Da das Haus 55 gebaut wurde, ist natürlich auch viel klassische nullung dabei, was aber zum glück nur an einigen Steckdosen der Fall ist...obwohl überall 3-Adrig gelegt wurde:mad:

    Die klassische nullung verschwindet natürlich und wird umgebaut. Nun habe ich mir den Umbau so vorgestellt:

    Vor dem Zähler Linocourschalter 63A. Nach dem Zähler mit 10mm² auf die Phasenschienen für die LS Schalter der einzellnen Bereiche. Je nach Bereich natürlich noch zweipolige RCDs. Da noch zwei Durchlauferhitzer (je 24kW) installiert wurden (noch nicht in Betrieb) muss ein Lastabwurfschaltung rein.
    Die Durchlauferhitzer einzelln durch 4-P RCDs 40A 0,03 sowie B25 Automaten absichern. B25 reicht bei mir, da die DLHs nur auf ca. halber Last laufen.

    Jetzt habe ich aber eine Frage, wessen Antwort ich nicht aus den Vorschriften rauslesen konnte: Da in der UV (BJ 1990 Hager, zwei ZPs) langsam der Platz eng wird müsste eine Erweiterung her...ist es Vorschriftskonform mit einem geeigneten UV ohne ZP die bestehende UV zu erweitern?

    Vielen Dank schonmal für die Anregungen! Gruß Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 28.01.2014
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Unterverteilung Modernisieren

    Ja, da du sicher nicht kompl. umbauen wirst ist eine UV im OG wohl in weiter ferne ?

    Es gelten die TAB des Versorgers , ob die es zulässt wissen wir nicht
    Aber warum dies überhaupt machen ?
    Logisch wäre nach dem Zähler z.B 2 Neos zu verbauen mit denen ich dann jede Partei abschalten kann

    Denk dran, nun ist generelle FI Pflicht. Dein Satz

    lässt viele Möglichkeiten offen dies zu verstehen
    Spielst du nun nur auf die neuen Bereiche an oder nur auf Außenanlagen in Sachen 2 pol FI oder oder oder



    Mfg Dierk
     
  4. loug

    loug Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterverteilung Modernisieren

    Hey Dierk,

    soweit wie ich verstanden habe sollen neu errichtete Anlagen sozusagen Ausfallsicher sein, sprich keine Zentralen RCDs mehr, sondern nur Bereiche einzelln absichern welche besondere Gefahren bieten (wie Bad) oder Steckdosen die durch Leien bedient werden können. Oder?

    Eine UV im OG käme auch in betracht, da schon extra 5x10mm für den DLH im OG liegt. Habe ich damals extra überdimensioniert, falls die UV nach oben soll. Wenn dann aber ohne ZP.

    Gruß Andreas
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Unterverteilung Modernisieren

    Da beist sich was. Klassische Nullung nach dem FI geht gar nicht.

    Und was bedeutet nun das, ist der FI für die ganze Wohnung nun weg oder sitzen die 2 poligen dahinter? Fragen über Fragen
    Übrigens solltest du mit der klassischen Nullung und dem 3 adrigen Kabel vorsichtig sein. Damals wurde noch mit Abzweigdosen gearbeitet und nicht hinter dem Schalter geklemmt und da kann es durchaus sein, das von der Abzweigdose ein 3 adriges zu Schalter und Steckdose deben der Tür geht und dir dort dann eine Ader fehlt.
     
  6. #5 Strippe-HH, 28.01.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.333
    Zustimmungen:
    47
    AW: Unterverteilung Modernisieren

    Das ist sowieso besser.
    Denk doch mal an die Zukunft. Die Kinder sind erwachsen und ziehen aus und was machst du denn mit der oberen Etage?.
    Entweder vermieten oder eines deiner Kinder bleibt oben wohnen, und da Daddy denen nicht den Strom spendiert muss ein eigener Zähler her.
    Im Zählerschank in Keller lassen sich Brücken einbauen, jede Etage erhält einen eigenen Sicherungskasten.
    Mit den Zweiten Durchlauferhitzer ist es auch nicht so problematisch, hier eine Lastabwurfsteuerung über eine Steuerleitung einbauen
    Lastabwurfrelais in UV-EG und Schaltschütz in UV- 1.OG und am besten 7x1,5 Verbindungsleitung zwischen beiden Etagen.

    Das Anlagen über 2 oder mehrere 2-Polige RCD,-s aufgeteilt werden, das machen wir hier in Hamburg auch seit 2008. Allerdings werden hier festangeschlossene Geräte wie E,-Herde und Durchlauferhitzer nicht über einen RCD. zusätzlich gesichert.
    Da ich aber nicht weis in welchen TAB- Bereich du wohnst, kann ich dir natürlich auch nicht so genau sagen ob nun ein DE. unbedingt ein RCD. braucht oder nicht.
    Und ein 5x6mm² für einen DE. ist bei einer Absicherung von 32-35A. völlig in Ordnung (nicht 25A)
    Gruß Strippe-HH
     
  7. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Unterverteilung Modernisieren

    RCDs sind Schutzschalter keinen Sicherungen.


    Nichts überdimensioniert, wenn die WG vermietet soll hat die Leitung mit 63 A belastbar zu sein. Dann wird das mit 10 mm² nix.

    Lutz
     
  8. #7 Strippe-HH, 29.01.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.333
    Zustimmungen:
    47
    AW: Unterverteilung Modernisieren

    Nanu, mit einen 10 mm² bei einer mittleren Leitungslänge von ca. 8 Metern in die obere Etage, da bekomme ich wohl noch ein Durchlauferhitzer angehängt.
    Hatte das jedenfalls so in der vorherigen Wohnung gehabt (9 Familienhaus, 1.Etage Stromzähler im Keller) und kenne das eigentlich von meiner Berufspraxis her, dass das bis 16 Metern noch zulässig ist.
    Und welcher Abnehmer verbraucht schon 3x63 Ampere auf einenmal, da kannst noch nebenbei in der Küche den Herd auf volle Pulle schalten und ann kommst nicht auf das Ergebniss.
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Unterverteilung Modernisieren

    Ist halt eine Frage der verlegung, die Din und Tab wollen alles bis zum Stromkreisverteiler für 63A ausgelegt haben. Je nachdem wo die Leitung lang geht, ist da 10mm² manchmal zu wenig. Wobei ich auf Häufung und solche Sachen in meinem Haus auch keine Rücksicht nehmen würde, schon wegen dem Gleichzeitigkeitsfaktor und der Tatsache, das man in der Regel keine 35A in einer Wohnung braucht.
     
  10. loug

    loug Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Unterverteilung Modernisieren

    Jede Wohnung für 63A ausgelegt? Mag ja sein das es in der DIN oder TAB so geschrieben ist...die Häuserabgänge der Netztrafos sind aber nur mit 250A abgesichert...zumindest bei uns (Arbeite beim VNB). Da wirds bei Wohnblöcken aber ein bisschen eng...

    5x10 reicht vollkommen aus. Damals war nur der DLH geplant, mit dem Hintergedanken die Wohnungen zu trennen hab ich halt direkt dieses hochgelegt, statt 5x6.
    Vermietet werden wird die Wohnung nie, das kann ich jetzt schon zu 101% sagen. Trotz allem werde ich es dann so aufteilen, dass die Steigeleitung (ca. 5m) im Keller nur gebrückt ist und jeder Zeit ein weiterer Zähler eingebaut werden kann.

    In unseren TABs ist vorgeschrieben, vor dem Zähler eine Trenneinrichtung zum Freischalten einzubauen, bei Neuanlagen. Da der Zähler eh nur für 60A ausgelegt ist, dachte ich da an 63A Linocourschalter, da die Sicherungen im HAK für 80A ausgelegt sind. Die 80A will ich aber beibehalten...mann weis ja nie was später mal hinzukommt.

    Naja...funktionieren tuen die Steckdosen mit klassischer nullung mit RCDs. Es ist halt nur nicht erlaubt, mal abgesehen von der fehlenden Schutzfunktion.

    Ich werde das wohl so halten, dass ich am Wochenende mal versuche die Steckdosen mit klassischer nullung rauszusuchen und direkt neue installiere. Mir ist das einfach zu heikel, da früher auch viel einfach nur verdrillt wurde...wenn da eine Verteilerdose übersehen wird kanns schnell zum Schmorbrand kommen. Früher hing ja noch nicht so viel Last dran wie heutzutage...
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Unterverteilung Modernisieren

    Normalerweise sind da heute SLS vorgeschrieben (Selektive Leitungsschutzschalter)
    HAGER HTN 363 E SLS-Schalter 3P E-63A, für Hutschiene
    Weil der Kunde schalten können soll ohne eine Plombe zu öffnen.
    Funktionieren tut es nur solange, wie keines der angeschlossenen Geräte eine weitere Verbindung zur Erde bekommt. z.B. PC mit Netzwerk oder SK1 Fernseher und Antenne oder auch SK2 Fernseher mit verbindung zu anderen SK1 Geräten. Auch ein Kühlschrank, Herd oder WM, das ab und zu mal Verbindung zu einem Heizungsrohr bekommt, kann dann bei der Fehlersuche sehr interessant werden.
     
Thema:

Unterverteilung Modernisieren

Die Seite wird geladen...

Unterverteilung Modernisieren - Ähnliche Themen

  1. Unterverteilung

    Unterverteilung: Hallo, ich habe eine Frage zur Unterverteilung: Ausgangssituation: Habe in meiner Hobbywerkstatt einen Verteilerkasten mit 4x230V und 2x 380V...
  2. Kabelwahl zur Unterverteilung

    Kabelwahl zur Unterverteilung: Hallo zusammen, ich hoffe mit dieser Frage nicht zu nerven, weil sie für den Fachmann trivial ist... Aber beim Umbau meines Hauses habe ich einen...
  3. 2 "Unterverteilungen" im gleichen Verteiler

    2 "Unterverteilungen" im gleichen Verteiler: Hi. Ist es erlaubt, im selben Schrank, 2 Unterverteilungen einzubauen? Reihe 1+2 Küche / Waschmaschine, und sonstige "Starklasten" direkt aus...
  4. Unterverteilung Unbekanntes Bauteil

    Unterverteilung Unbekanntes Bauteil: Hallo liebe Community, ich hoffe, dass mir jemand auf diesen Post antworten und helfen kann. Auf folgenden Foto befindet sich rechts unten...
  5. Unterverteilung nach 32 A Sicherung

    Unterverteilung nach 32 A Sicherung: Hallo zusammen, ich habe bis jetzt einen 7,5 kw Motor mit Stern-Dreieck-Schaltung über ein Kabel an einer 32 A - Steckdose betrieben. In der...