1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

US Gerät in Deutschland betreiben

Diskutiere US Gerät in Deutschland betreiben im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: US Gerät in Deutschland betreiben spielt es eine rolle für die stromkosten? also wenn man ein 1000 watt gerät hätte verbraucht das mehr...

  1. #11 Jörg67, 16.01.2010
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: US Gerät in Deutschland betreiben

    Gut mitgedacht ;)

    Bei zu geringer Auslastung arbeit der Wandler uneffektiver, m.E. bei jeder anwendbaren Technik (man möge mich ggf berichtigen).

    Laut dem pdf, das Patrick gefunden hat, hat das Gerät nur 20W, da kannst Du doch diesen Wandler nehmen den Du als erstes gefunden hattest.

    Demnach gibt es aber auch eine 230V Version!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 peaches, 16.01.2010
    peaches

    peaches Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: US Gerät in Deutschland betreiben

    hey,

    danke für den link patrick.

    ich hab den gestern nicht gefunden... komisch.

    allerdings find ich die daten verwirrend. so wie das da drin steht, könnte man das ding doch an das US netz gar nicht anschließen, weil die keine 230V haben!?!

    ist jetzt nach wie vor nur noch die frage wegen der dauerbenutzung des wandlers... ich würde das ding gern auch nachts laufen lassen....

    vllt kann da noch jmd was zu sagen? wäre super.

    oder braucht man den wandler gar nicht mehr wenn das ding eh 230V hätte?

    ich dank dir jedenfalls, jörg

    gruß
     
  4. #13 Jörg67, 16.01.2010
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: US Gerät in Deutschland betreiben

    Ja, wenn Du diese 230V Version erhalten kannst brauchste den ja nicht, das wäre doch viel besser!

    Mit Dauerbetrieb ja/nein, ich kanns dir leider nicht beantworten.
     
  5. #14 PatBonner, 16.01.2010
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: US Gerät in Deutschland betreiben


    Keine Ursache!

    Ich habe den auch nicht gefunden ... Habe einfach die Bezeichnung in der
    URL von deinem Link geändert...

    Grüße
    Patrick
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: US Gerät in Deutschland betreiben

    Diese Spannungswandler sind einfache Trafos. Wenn du an einen 200W Trafo mit 50 W belastest, braucht er auch nur 50 W + 1-5 W Verlustleistung
     
  7. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    9
    AW: US Gerät in Deutschland betreiben

    Ich sehe bei der ganzen Sache eher ein 50 HZ /60 HZ Problem.

    Wird ein Motor an Wechselspannung betrieben hängt ja sein Scheinwiderstand von der Frequenz ab. Sinkt die Frequenz , sinkt auch sein Scheinwiderstand.
    Wird nun ein Motor der für 120 V 60 HZ ausgelegt ist , an 120 V 50HZ betrieben , fliesst mehr Strom als wenn er an 120 60HZ betrieben werden würde.... Wenn man es also genau nimmt , müsste die Spannung nicht 120 V sein sondern niedriger.

    Das ganze kann man immer schön an Motoren sehen die für den internationalen Markt gemacht wurden.

    Ein Motor 460 V 60HZ für Amerika kann in Deutschland auch an 50 HZ betrieben werden , allerdings nur an 400 V .
     
  8. #17 peaches, 17.01.2010
    peaches

    peaches Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: US Gerät in Deutschland betreiben

    hallo,

    wie bewerkstellige ich das denn?

    würde das teil kaputt gehen, wenn ich es mit 120V 50 Hz betreibe?

    gruß
    peter
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.437
    Zustimmungen:
    62
    AW: US Gerät in Deutschland betreiben

    Hallo
    Ich habe keine Ahnung wozu das Gerät gut ist, aber es sieht so aus, als ob der Motor nur einen Lüfter antreibt. Der läuft bei 50 Hz entsprechend langsamer, so das die abgegebene Leistung sinkt und der Motor dadurch bestimmt nicht überlastet wird.
     
  10. #19 peaches, 17.01.2010
    peaches

    peaches Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: US Gerät in Deutschland betreiben

    ok. dank dir.

    gibt es denn auch wandler die die frequenz umwandeln oder wandeln die alle nur die spannung?

    wenn diese geräte dafür gebaut sind amerikanische elektrogeräte hier in deutschland zu benutzen, müssten die das doch eigentlich automatisch mit umwandeln oder? es trifft ja sicherlich auf alle elektrogeräte zu das die in usa mit 120V 60Hz betrieben werden.
     
  11. #20 Jörg67, 17.01.2010
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: US Gerät in Deutschland betreiben

    Die setzen nur die Spannung herab.
    Bei Geräten ohne motor ist das auch weniger wichtig ob 50 oder 60Hz

    Der Motor wird in der Tat etwas langsamer laufen, da die Drehzahl von der Frequenz abhängig ist. Schwer zu sagen ob das Ding dann zufriedenstellend arbeitet.

    Kannst Du das nicht noch umbestellen in die 230V-Version?


    Stimmt jetzt auch wieder! :D


    Bei einem Schaltnetzteil wäre es anders, richtig? Hab ich das richtig im Sinn, daß da rund 80% Auslastung anzustreben wären?
     
Thema:

US Gerät in Deutschland betreiben

Die Seite wird geladen...

US Gerät in Deutschland betreiben - Ähnliche Themen

  1. 12V Anlage auf Boot - 2Ladegeräte?

    12V Anlage auf Boot - 2Ladegeräte?: Hallo, Auf meinem kleinen Segel Schiff habe ich 2 12v Batterien verbaut. Über das Haupt-Schalt Panel kann ich auswählen ob die Verbraucher aus...
  2. US Schweißgerät USA

    US Schweißgerät USA: Habe ein Schweißgerät aus Amerika und möchte es in Deutschland betreiben. Es handelt sich um ein 220V (USA Starkstrom) Schweißgerät. Soweit mir...
  3. Messgenauigkeit von Energiemeßgeräten

    Messgenauigkeit von Energiemeßgeräten: Ich weiß, wer misst misst Mist. Aber dass es so schlimm ist, hätte ich nicht gedacht. Ich bin enttäuscht. Ich habe mittlerweile ein Energy Master...
  4. Backofen-Kochfeld Kombi als getrennte Geräte an zwei Leitungen betreiben

    Backofen-Kochfeld Kombi als getrennte Geräte an zwei Leitungen betreiben: Hallo zusammen, TLDR: was genau bringt bei einem Herd der zweite Neutralleiter-Eingang, ist es möglich dadurch zwei separate Leitungen...
  5. Stromausfall- 3 Geräte defekt

    Stromausfall- 3 Geräte defekt: Hallo. Vielleicht kann mir mal jemand weiterhelfen. Unsere Internet/TV Dose (Kabel Deutschland) ist nicht richtig in der Wand drin. wollte...