USV: Handbuch vom Wechselrichter schreibt zentralen FI vor

Diskutiere USV: Handbuch vom Wechselrichter schreibt zentralen FI vor im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, bin noch in der Planung meiner USV-Anlage. Als Ladegerät / Wechselrichter habe ich mir derzeit einen Victron Quattro ausgesucht....

  1. #1 Galileo, 20.02.2020
    Galileo

    Galileo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    bin noch in der Planung meiner USV-Anlage.

    Als Ladegerät / Wechselrichter habe ich mir derzeit einen Victron Quattro ausgesucht.

    website
    Datenblatt
    Handbuch

    Im Handbuch steht:
    Nun sind ja zentrale FIs in Hausinstallationen nicht vorgeschrieben und auch nicht sinnvoll, schon garnicht in einem 40 Jahre alten Haus. Und ich will auch keinen, denn wenn der fliegt ist die Fehlersuche über 4 Stockwerke ein Ding der Unmöglichkeit und das komplette Haus ist dunkel.

    Die Fragen sind nun:

    1) Sind Installationsvorschriften für Geräte grundsätzlich eigentlich bindend, oder kann man nach Ermessen davon abweichen?

    2) Liegt die Entscheidung über die Verwendung eines zentralen FI überhaupt im Verantwortungsbereich des USV-Herstellers, bzw. kann er diese Verantwortung bei Verwendung seines Produktes an sich ziehen?

    3) Gehe ich versicherungstechnisch ein Risiko ein, wenn ich diesen Punkt ignoriere? Sollte ich also besser einen Hersteller auswählen, der diese Vorschrift nicht macht?

    Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Galileo, 20.02.2020
    Galileo

    Galileo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    4
    Nachtrag:

    Hier habe ich zum Beispiel das Handbuch von FSP, die schreiben den FI nicht vor.

    Eigentlich will ich aber lieber das Victron Gerät.
     
  4. #3 Kaffeeruler, 20.02.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.681
    Zustimmungen:
    337
    1) Ja. Abweichen ist möglich, aber du müsstest im Schadens/ Fehlerfall nachweisen das deine Abweichung gleichwertig war und nicht die Ursache

    2) Ja

    3) Ja

    Und wenn der andere Hersteller nicht RCD schreibt, er sagt klipp u Klar das die Vorschriften des jeweiligen Landes einzuhalten sind was dann auch einen evtl notwendigen RCD mit einschließt ohne nun alles an papier durchzulesen

    Mfg Dierk
     
    Galileo gefällt das.
  5. #4 Galileo, 20.02.2020
    Galileo

    Galileo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Dierk,

    vielen Dank!

    Nun gibt es aber ja keine Vorschrift über die Verwendung eines zentralen RCD in einer Hausinstallation, es gibt lediglich eben die Vorschriften für Badezimmer, Steckdosen usw., letzteres auch nur bei Neubauten.

    Nun wäre die Frage, ob es irgendwo eine allgemeine Vorschrift gibt, die bei Verwendung eines Wechselrichters einen RCD vorschreibt. Wüßte nicht wo das sein sollte, aber kann ich natürlich nicht ausschließen. Werde mal danach suchen, wenn jemand etwas weiß, bitte posten...
     
  6. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    6.166
    Zustimmungen:
    206
    Moin Galileo,
    mal abgesehen vom "zentralen FI", wie stellst Du Dir denn den Anschluß einer oder mehrerer solchen USV vor?

    Ich denke, Du hast da einen groben Denkfehler.

    Gruß Gert
     
  7. #6 Galileo, 20.02.2020
    Galileo

    Galileo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Gert,

    welcher Denkfehler sollte das sein?

    Zu unterscheiden sind bei mir zwei Baustellen:

    1.) die 1-phasige Wohnung (separater Zähler) und 2.) der Rest vom Haus (3-phasig).

    1.) Bei der 1-phasigen Wohnung könnte ich mir das so vorstellen:

    w3.jpg

    Der Schalter könnte permanent auf "Notstrom" stehen, dann hätte ich hier eine echte USV.


    2.) Für den 3-phasigen Bereich des Hauses kommt ein 4-poliger Umschalter in den Zählerkasten, der die Installation umschaltet zwischen dem Zählerausgang und einem an der Wand montierten CEE-Stecker. Mehr wird es da bauseits nicht geben.

    Bei Stromausfall wird manuell umgeschaltet, und der Notstrom (Wechselrichter, Generator ...) in den CEE-Stecker eingespeist.
     
  8. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    6.166
    Zustimmungen:
    206
    Dafür gibts zig Beispiele hier im Forum, auch in benachbarten Foren.

    Du solltest mal grundsätzlich darüber nachdenken, was Du willst.

    "USV" meint: eine Unterbrechungsfreie Strom- Versorgung.

    Gruß Gert
     
  9. #8 Galileo, 20.02.2020
    Galileo

    Galileo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    4
    Danke, ich weiß was ich will. Habe ich doch geschrieben.

    Konkret wollte ich wissen, ob es Vorschriften über RCDs bei Wechselrichtern gibt.
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.802
    Zustimmungen:
    344
    Geht einfach darum, das so ein WR nur einen bestimmten Strom liefern kann. Wenn nur ein B16 LSS für deine Sicherheit sorgt, ohne FI, dann braucht dieser bei einem Gehäuseschluss 80A um in der geforderten Zeit den Fehler abzuschalten. Wenn dein WR aber nur 20 liefern kann, dauert die Abschaltung eine Stunde. Ein FI braucht nur 30mA oder 100 oder 300 je nach Typ für die Abschaltung.
     
    Galileo gefällt das.
  12. #10 Galileo, 20.02.2020
    Galileo

    Galileo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    4
    Danke dir.

    Ja, das macht Sinn.

    Eigentlich müßte dann aber doch jeder popelige Stromgenerator oder frei fliegende 1 kW Wechselrichter mit RCD betrieben werden. Gibt es da verschiedene Regeln für bewegliche und feste Geräte?
     
Thema:

USV: Handbuch vom Wechselrichter schreibt zentralen FI vor

Die Seite wird geladen...

USV: Handbuch vom Wechselrichter schreibt zentralen FI vor - Ähnliche Themen

  1. Einbau Tür Hausverteilung

    Einbau Tür Hausverteilung: Hallo, ich quäle mich damit die Tür des Sicherungskasten wieder einzusetzen. Da ich sie nicht ausgebaut habe, fällt es mir etwas schwer die Tür...
  2. Neuer Hausverteilungskasten,

    Neuer Hausverteilungskasten,: Guten Tag, wir sind gerade am überlegen ob ein neuer Sicherungskasten an der Reihe wäre, weil der Sicherungskasten den Kontaktschutz nicht...
  3. Stromzähler in neue Hausverteilung umsetzen ?

    Stromzähler in neue Hausverteilung umsetzen ?: Hallo Frorumgemeinde, Ich bin Micha und zur Zeit am Haus umbauen. folgende Situation: Der Vater / Elektrikermeister ist tätig als...
  4. Komplette Hausverdrahtung

    Komplette Hausverdrahtung: Hallo, bin gerade neu hier im Forum. Einmal zu meiner Person. Bin 25 Jahre und gelernter Mechatroniker für Anlagen und Maschinen. Bei mir in der...
  5. Hausverdrahtung - Verständnisprobleme

    Hausverdrahtung - Verständnisprobleme: Hallo Leute, ich bin zwar Elektrotechniker, komme aber mehr aus dem Industriebereich (SPS-Steuerungen, Sensorik, Motoren, ect.) deswegen habe ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden