1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verkabelung im Geräteschuppen . . .

Diskutiere Verkabelung im Geräteschuppen . . . im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo bin ganz neu hier und erhoffe mir hier in diesem Forum Rat und Hilfe zu meinem Problem. Bestimmt nur eine Kleinigkeit!! Also ich fang mal...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jeens

    Jeens Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    bin ganz neu hier und erhoffe mir hier in diesem Forum Rat und Hilfe zu meinem Problem. Bestimmt nur eine Kleinigkeit!!

    Also ich fang mal an:

    Ich möchte in dem Geräteschuppen hinter unserem Haus Strom hinbekommen damit ich mehrere Steckdosen und ein oder zwei Lichtschalter betreiben kann.

    Es wurde vom Vorbesitzer bereits ein Kabel vom Haus zum Schuppen verlegt und dieses ist auch im Sicherungskasten mit einer eigenen Sicherung gesichert. Zur Zeit ist es so, dass oben in der Ecke wo das Kabel vom Haus ankommt ein ca. 5x5 cm großer Verteilerkasten sitzt in dem das Kabel aus dem Haus per Lüsterklemme verteilt wird. Am anderen Ende wurde eine 3-fach Steckdosenleiste mit Schalte angebracht um den Strom zu verteilen.

    Die 3-fach Steckdose möchte ich gerne beseitigen!! Meine Frage ist eigentlich: Wie kann ich am günstigsten das ankommende Kabel aus dem Haus so verteilen, dass ich 3 getrennte Steckdosen und 2 Schalter für die Aussen/Innenbeleuchtung betreiben kann?? Es muss da bestimmt noch eine andere Lösung geben als 4 Kabel übereinander in eine Lüsterklemme zu quetschen, oder nicht??

    Ich hoffe ich habe mein Problem genau genug erklärt und hoffe das mir jemand helfen kann!! Danke schon mal vorab.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 viktor12v, 05.03.2008
    viktor12v

    viktor12v Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verkabelung im Geräteschuppen . . .

    Hallo Jeens

    Deinen 5x5 cm goßen Verteilerkasten wurde ich eher als Mini-Mini-Verteilerdöschen bezeichnen!! Weg damit!!

    Schau mal in den Sicherungskasten und schreib die techn. Daten von der Sicherung und vom FI (Fehlerstromschutzschalter) ab!
    Welches Kabel hat der Vorbesitzer verlegt? 3-polig oder 5-polig, welchen Querschnitt hat das Kabel (1,5 oder 2,5mm²) , steifes oder flexibles Kabel??
    Normal musste es ein steifes Kabel sein!!!

    Was willst den alles in Deinem Schuppen anstecken? Welche Geräte - Leistung.

    Als Verteilerdose wurde ich eine FR (Feuchtraum) Abzweigdose mind. 10x10 cm nehmen, eventuell auch größer. Kabel YMJ (steif) in V-Rohren (Evilon) verlegen. Schalter, Steckdosen und Beleuchtung nur in FR-Ausführung.
    Als Verbindungsklemme kannst Du "Wagoklemmen" nehmen, die kriegst Du bei jeden Elektriker.

    Natürlich muß ein Elektriker "Deine" Arbeit dann auch abnehmen - kontrolliern! Mit Strom ist nicht zu spasen!!! Er verzeiht k e i n e n Fehler!!!

    mfg Jeens, hoffe Du schreibtst bald
     
  4. Jeens

    Jeens Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verkabelung im Geräteschuppen . . .

    Kann auch sein das er ein wenig größer ist aber nicht viel!!

    steifes 3-poliges Kabel

    Keine Großgeräte, es soll einfach eine Steckdose vorhanden sein, für Radio oder ähnliches!!

    Noch eine Frage zu den WAGO Klemmen!! Wenn ich ein 3-poliges Kabel habe, benötige ich dann 3 WAGO Klemmen und das Kabel zu verteilen?? Also wenn man dann eine 5er WAGO Klemme nimmt benutzt man dann einen Steckplatz als Eingang für das Kabel und die anderen 4 als Ausgänge zum Verteilen?? Oder wie muss ich mir das vorstellen??
     
  5. #4 viktor12v, 05.03.2008
    viktor12v

    viktor12v Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verkabelung im Geräteschuppen . . .

    Mit den Wagoklemmen liegst Du richtig. Wie ich sehe kennnst dich ein bißchen mit Wago aus!
    Was steht auf Deinem FI und Sicherung? Kabel 3-polig, aber welcher Querschnitt, wahrscheinlich 3x1,5.
     
  6. Jeens

    Jeens Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verkabelung im Geräteschuppen . . .

    Querschnitt kann ich im Moment noch nicht zu sagen. Bin auf der Arbeit. Wenn dann erst heute abend!! Aber was muss man dann denn noch beachten??
     
  7. #6 viktor12v, 05.03.2008
    viktor12v

    viktor12v Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verkabelung im Geräteschuppen . . .

    Dein FI sollte 30 mA (0,03 A) Auslöstrom haben, wenn 100 mA (0,1 A) draufsteht, gehört er ausgewechselt!!!
    Zur Sicherung: 3x1,5 sollte nur mit max. 13 Ampere abgesichert sein. Wie viele Meter sind es denn vom Sicherungskasten bis zum Schupfen?

    Bis heute abend Viktor12v
     
  8. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Verkabelung im Geräteschuppen . . .

    Wie lang?


    3adrig.

    Ja, für Steckdsoen. Bei Beleuchtung noch eine Klemme mehr.

    Ja.

    Lutz
     
  9. Jeens

    Jeens Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verkabelung im Geräteschuppen . . .

    ca. 5 bis 7 Meter!!





    Wieso benötige ich denn bei Beleuchtung noch eine Klemme mehr??
     
  10. #9 Hektik-Elektrik, 05.03.2008
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    7
  11. #10 kalledom, 05.03.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Verkabelung im Geräteschuppen . . .

    Also, jetzt von jedem Nicht-Fachmann die Fragen so zu beantworten, das finde ich überhaupt nicht in Ordnung.
    Das hier ist ein öffentliches Forum, wo nicht nur die Fragen von Fachleuten, sondern von ALLEN beantwortet werden, sofern es möglich ist.

    Wenn Du eine Frage nicht sachlich korrekt beantworten kannst oder möchtest, dann antworte einfach nicht.

    Übrigens, in Deinem Link gibt es noch ungeklärte Beiträge.
     
Thema:

Verkabelung im Geräteschuppen . . .

Die Seite wird geladen...

Verkabelung im Geräteschuppen . . . - Ähnliche Themen

  1. Verkabelung Kompressor in KFZ

    Verkabelung Kompressor in KFZ: Hallo, ich habe vor, mir einen Kompressor in mein Auto einzubauen. Ich habe schon alles da, außer Kabel und Taster. Ein Relais war beim Kompressor...
  2. Verkabelung im Verteiler

    Verkabelung im Verteiler: Hallo Leute! Darf ich im Verteiler für die Verteilung von L1, L2, L3 und N von FI-Schalter zu den Leitungsschutzschalter anstatt der...
  3. Bitte um Hilfe - Verkabelung Anfrage

    Bitte um Hilfe - Verkabelung Anfrage: Guten Morgen ich habe einen Altbauhaus gekauft - diesse ist jedoch OHNE FI schutz - und steckdosen / Lichtschalter sind nur 2 Draht technik....
  4. Werkstattverkabelung Do It Yourself

    Werkstattverkabelung Do It Yourself: Hallo, wir haben keine kleine Hobbywerkstatt, die jetzt aber Stück für Stück mehr und mehr gewerblich genutzt wird. Da das Gebäude aber 40 Jahre...
  5. Verkabelung Fibaro vs. Aeotec Dimmer

    Verkabelung Fibaro vs. Aeotec Dimmer: Hallo, ich verwende derzeit einen Fibaro Dimmer an drei verschiedenen Orten und an einer Stelle arbeitet der Dimmer leider nicht wie gewollt....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.