Verkaufe 12,5KW Motor/Generator und all meine Elektronik, Spulen, Magnete, Werkzeuge und Relais

Diskutiere Verkaufe 12,5KW Motor/Generator und all meine Elektronik, Spulen, Magnete, Werkzeuge und Relais im Pinnwand Forum im Bereich OFF TOPIC; Guten Tag! (Ich hoffe, ich kann das hier posten, wenn nicht, bitte mitteilen und meinen Beitrag eventuell verschieben) ich biete hier einen...

  1. #1 Sebastian12345, 01.12.2021
    Sebastian12345

    Sebastian12345 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag!

    (Ich hoffe, ich kann das hier posten, wenn nicht, bitte mitteilen und meinen Beitrag eventuell verschieben)

    ich biete hier einen 12,5kw Elektromotor/Generator an, gebaut nach dem Bauplan von Creative Labs (Fuellesspower.com), genannt SP500 Model 2.
    Ich habe mein Interesse an diesem Hobby völlig verloren und verkaufe daher alles: alles Zubehör für den Motor, einschließlich Werkzeuge, Teile, viele High-Tech-Messinstrumente, Relais, Kupferlackdraht und blanken Kupferdraht, Crimpklemmen, Kondensatoren und mehr.
    Ich würde es vorziehen, alles als ein Set zu verkaufen (abgesehen von den Ringkabelschuhen und dem Kupferdraht) und die Teile erst dann zu verkaufen, wenn niemand das Set will.
    Alles als ein Set für 5200€.
    (Zum Vergleich: Creative Labs verkauft es für ca. 12.000$, wobei viel weniger enthalten ist)



    Kurz, was es ist:
    Es handelt sich um einen 1m x 55cm x 70cm großen Motor aus HDPE, 30kg Kupferspulen, 39 Stück N52 2"x0.5" Neodym-Magnete, mit Kommutator , Kondensatoren und Zubehör. Man kann es als Motor oder als Generator verwenden, je nachdem, wie es aufgebaut und verschaltet ist. Das Set enthält alles für beide Varianten.
    Außerdem sind Hightech-Messinstrumente enthalten, mit denen man gut überwachen kann, was im Inneren vor sich geht. Das Set alle Werkzeuge wie Lochsägen, Forstnerbits etc. sowie HDPE Platten zur Erweiterung des Motors.



    Hier die Stückliste:
    - 3 HDPE Statoren, je für 8 Spulen, 50cm hoch, 45cm breit, 4cm dick
    - 6 HDPE Rotoren, jeweils für 8 Magnete, ca. 40cm Durchmesser, 1,8cm dick
    - 2 HDPE Gehäusewände für die linke und rechte Seite, je 2 cm dick
    - 20 Spulen mit einem Innendurchmesser von 4 cm, einem Außendurchmesser von etwa 9 cm und einer Höhe von 4 cm. Sie bestehen aus ca. 30kg 17awg hochtemperaturbeständigem Kupferlackdraht und sind mit Epoxidharz fest verklebt.
    - 39 (und ein gebrochener) N52 Neodym-Magneten der Größe 2" x 0,5" (50,8mm x 12,7mm).
    - 1 Welle mit Keilnut aus C1018 kaltgezogenem Stahl mit einer Länge von 36" (~95cm) und einem Durchmesser von 1" (2,54cm).
    - dieselbe Welle in 2 Teile zerschnitten
    - eine weitere Welle mit denselben Eigenschaften, aber nur 0,5" (1,27cm) Durchmesser
    - Stahllager SF205 für alle drei Wellen. Sie sind nicht auf einen 90°-Winkel fixiert und die Welle kann auch anders positioniert werden.
    - 25 Kondensatoren CBB65A 450VAC
    - 1 Kommutator für den Motor aus Aluminium, Epoxid und HDPE
    - 10 Kohlebürstenpaare für den Kommutator.
    - Gehäuse für die Motorbürsten.
    - 1 ultrafast Diode RHRP860 600V
    - männliche und weibliche Netzstecker
    - mehrere Relais: SSR-40A-H, SSR-10 10A, SSR-40DA, SSR-40AA-H
    - Kühlkörper, nicht ausreichend für alle Relais
    - 1 Brückengleichrichterdiode KBPC5010 1000V 50A
    - DSO138 Oszilloskop
    - digitales LCD-Leistungsmessgerät, einfach und günstig mit 6 Funktionen, 5KW 20A, und Schalttafelmontage
    - Multifunktions-Leistungsmesser, 3 Phasen, Alarmfunktion, RS485-Anschluss und Schalttafeleinbau
    - intelligenter Leistungsmesser, mit 26 Funktionen, 3 Phasen, Alarmfunktion, RS485-Anschluss und Schalttafelmontage
    - 4 Split-Core-Stromwandler mit einem Übersetzungsverhältnis von 100 und Stereostecker für die Leistungsmesser
    - 4 Stereobuchsen-Stecker
    - Digitaler Tachometer mit Alarmfunktion, RS485-Anschluss und Schalttafelmontage.
    - 2 Näherungsmagnetschalter 12V
    - RS485 USB-Adapter
    - 3 Mini-Schalter mit 2 Positionen 125VAC 6A
    - nützliche Anschlusskabel
    - 8x8mm 1m (39") lange Gewindestangen
    - 6x6mm 25cm lange Gewindestangen
    - Mehr als genug Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben und mittlere Unterlegscheiben; 12mm, 8mm, 6mm, 4mm
    - 20x6mm Befestigungsschrauben für die Wellen, lang
    - 20x6mm Befestigungsschrauben für die Wellen, kurz
    - HDPE-Ersatzplatten in 3 verschiedenen Größen: 20mm, 12mm und 3mm Dicke.
    - 1L Epoxidharz
    - alle Lochsägen für die Verlängerung des Motors; 140mm, 2x 95mm, eine tiefschnitt, eine normale, 90mm, 60mm, und ein Satz Wolfram-Lochsägen von 12mm bis 55mm, 16 Stück.
    - Forstnerbohrer, die größtenteils zu den Lochsägengrößen passen, sowie ein Schnellstahlsatz in einer Holzbox mit Zollgrößen von 0,5" bis 2,125" zu 16 Stück.
    - hochpräzisitions Automatischer Spannungsregler für 230V Ausgang
    - 5000 M6 Crimpklemmen
    - 5kg 19awg Kupferlackdraht
    - etwa 5kg 1,8mm Durchmesser (ca. 13awg) blanker Kupferdraht

    Alles über den Motor:
    Der Motor ist so konzipiert, dass er für jede Spule zwei Magnete hat, einen rechts und einen links. Dir ist vielleicht aufgefallen, dass 3 Statoren für je 8 Spulen und nur 20 Spulen nicht funktioniert. Ein Stator funktioniert also wie eine halb-große halb-phasen Einheit, entweder als Generator oder als Motor. Auch die Magnete reichen für 6 Rotoren nicht aus. Deshalb kommt der dritte Stator zwischen die beiden Rotoren der beiden anderen Statoren. Trotzdem gibt es 7 + 1 gebrochene Ersatzmagnete für die Erweiterung des Motors, was einfach ist da die anderen Rotoren schon angefertigt sind. Oder man verwendet die Magnete für andere Projekte.
    Der Kommutator wurde aus HDPE, Aluminium und Epoxid hergestellt, wie Creative Labs es beschreibt. Auch Kondensatoren, die notwendige Diode, ihr Kühlkörper und, falls nötig, eine Gleichrichterdiode sind vorhanden. Die Kondensatoren sind sicherheitshalber in einem kleinen HDPE-Gehäuse untergebracht. Der Anschluss erfolgt, wie bei den Statoren, über M6 Crimpklemmen. Natürlich habe ich auch einige passende Anschlusskabel angefertigt.
    Die Spulen und der Motor sind an den europäischen 230VAC-Standard angepasst, indem die Spulen einen 1 AWG dünneren Draht und mehr Windungen haben. Um die Ausgangsspannung konstant zu halten, ist ein Automatischer Spannungsregler (AVR), der für so viel KW ausgelegt ist dabei.
    Um die Anordnung der Spulen und deren Anschluss ändern zu können, sind sie derzeit nur verschraubt, und nicht eingeklebt, wie der Bauplan suggeriert. Sobald du dich für ein bestimmtes Anschlussschema und eine bestimmte Reihenfolge entschieden hast, kannst du die Spulen mit dem im Set enthaltenen Epoxidharz einkleben.
    Um den hochpräzisen AVR zu begleiten, habe ich mir einige hochwertige, moderne Messinstrumente zugelegt. Besonders stolz bin ich auf den Drehzahlmesser, da man ihn normalerweise nicht in kleinen Stückzahlen oder als Privatperson kaufen kann. Leider habe ich die falschen Näherungsschalter gekauft, für 12V und nicht wie benötigt für 230V.

    Fortsetzung folgt....
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Sebastian12345, 01.12.2021
    Sebastian12345

    Sebastian12345 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hier gehts weiter...

    Alle Messinstrumente (außer dem billigen kleinen) verfügen über Alarmfunktionen mit einem oder mehreren Alarmausgängen sowie einen RS485-Port zur Überwachung über einen Computer oder sogar das Internet. Da dieser Motor eine Nennleistung von 12,5 kW hat, habe ich den Leistungsmesser mit einigen guten Stromwandlern mit geteiltem Kern ausgestattet, um diese hohen Ströme zu messen.
    Außerdem sind alle Messgeräte für den Schalttafeleinbau konzipiert und haben die gleiche Frontgröße. Ich habe das Gehäuse des Motors so entworfen, dass alle Platz haben und in einem 45-Grad-Winkel montiert werden. Auch andere Verkabelungen und trafoähnliche Dinge haben Platz. Das ist auch der Grund, warum es so groß ist. Wenn man alles so eng wie möglich zusammenlegen würde, wäre es wahrscheinlich nur 50cm lang. Dafür könnte man nun die Anzahl der Statoren und die Leistung leicht verdoppeln.
    Die Statoren sind 2x die 20mm Platte, und die Rotoren sind 1x 12mm + 2x 3mm Platte. Da die Magnete etwas dicker sind als die Rotorscheiben, haben die beiden 3mm Platten Aussparungen und dienen als Deckel.
    Du hast hier alle Materialien und Werkzeuge (abgesehen von den Maschinen), die du benötigst, um den Motor zu erweitern, sei es in der Anzahl der Rotoren, der Größe oder was immer du sonst noch für Ideen hast. Dennoch gibt es zwei Dinge, für die du das Ersatz HDPE wahrscheinlich brauchen wirst. Zum einen gibt es noch keine Abdeckung, und da der Rest der 3mm-Platte nicht ausreicht, müsstest du die 12mm Platten verwenden. Die zweite Sache, und das ist der einzige Nachteil hier, ist, dass man die Löcher der Rotorscheiben erneuern sollte. Ich hatte keine Präzisionsstandbohrmaschine und der Profi, den ich bezahlt habe, anscheinend auch nicht, und so sind die Löcher nicht in einem perfekten 90° Winkel gebohrt. Daher erzeugen die Rotoren einige Vibrationen und ein gewisses Wackeln. Selbst bei hohen Drehzahlen funktioniert es aber noch. Man könnte entweder die Scheiben verwenden, die von der Bohrung der Löcher für die Magnete und Spulen übrig geblieben sind, indem man das aktuelle Rotorloch vergrößert und die Kreise darauf schraubt, oder man stellt die Rotoren neu her. Wie auch immer man sich entscheidet, es gibt genug 12mm Blech für den Deckel und die Rotoren, da mehr als 2m² übrig sind. Die 2m² sind eine große Platte, die ich für den Versand in dein Wunschformat schneiden würde. Es sind aber auch noch einige kleinere 12mm Platten übrig. Von der 20mm Platte sind nur noch kleine Stücke übrig, wie die Kreise von der Herstellung der Löcher.
    Ich habe auch eine mechanische Übersetzung mit einem Riemen gebaut, so dass man eine andere Drehkraft, wie eine Windrad, anschließen kann. Den Mechanismus habe ich von einer Waschmaschine.
    Creative Labs behauptet, dass dieser Motor einen Effekt erzeugt, der Nullpunkt- oder auch Frie Energie genannt wird. Ich konnte ihn nicht erreichen. Mag sein, dass ich nicht die Geduld hatte, den Motor fein einzustellen und zu perfektionieren, oder dass ich etwas falsch gemacht habe oder was auch immer. Ich weiß es nicht. Wie auch immer, das ist nur der zweite Grund, warum ich ihn verkaufe.
    Ich denke, dass zumindest die Teile jemandem für sein/ihr Motor-/Generatorprojekt dienen, und im besten Fall sucht ihn jemand genau dieses Set.

    Organisatorisches:
    Vorzugsweise verkaufe ich alles als ein großes Set, als eine Lieferung an eine Person. Daher werde ich ein oder zwei Monate warten, bis ich Teile außerhalb des Sets verkaufe. Du kannst mich aber trotzdem jetzt schon anschreiben und den Sachen reservieren, nur für den Fall, dass niemand das Set haben will. Wenn du allerdings eine Frage hast, wäre es am besten, wenn du sie hier im Forum direkt stellst. Abonniere den Thread auch, wenn du dich für etwas davon interessierst. Ich werde euch hier auf dem Laufenden halten.
    Nichtsdestotrotz gibt es auch Dinge, die ich außerhalb des Sets verkaufe. Wenn du das Set kaufst, bekommst du aber auch diese, je nach deinem Wunsch.
    Versand:
    Die Sendung wird wahrscheinlich in mehrere Pakete aufgeteilt. Leider ist es von dort, wo ich wohne, sehr teuer und wenn man einen Tracking-Code möchte, kostet das sogar doppelt so viel, weil es hier Premium heißt. Ich schätze, dass es im schlimmsten Fall 500€ sein könnten.
    Einzelteile wie 20 Magnete, ein Messgerät oder was auch immer können leicht für 50-100€ verschickt werden.

    Was ich außerhalb des Sets verkaufe:
    - Die Crimpklemmen. Ja, es gibt fast 5000 Crimpklemmen für M6 Schrauben. Man kann einen Draht anlöten oder die Crimp-Funktion nutzen. Beides funktioniert gut. Du kannst so viele haben, wie du willst. Ich schicke sie dir billig als Brief, wenn du nicht gleich alle 5000 auf einmal haben willst. Ich möchte sie wirklich loswerden, also bekommst du sie zu einem guten Preis.
    - Der emaillierte Kupferlackdraht
    - und blanke Kupferdraht sind auch beide außerhalb des Sets erhältlich, da sie keine Funktion im Motor haben.


    Grüße,
    Sebastian
     
Thema:

Verkaufe 12,5KW Motor/Generator und all meine Elektronik, Spulen, Magnete, Werkzeuge und Relais

Die Seite wird geladen...

Verkaufe 12,5KW Motor/Generator und all meine Elektronik, Spulen, Magnete, Werkzeuge und Relais - Ähnliche Themen

  1. Selbstgebautes bei Ebay verkaufen

    Selbstgebautes bei Ebay verkaufen: Hallo, ich bin durch eine Werkstattauflösung an ein paar Elektrogeräte und Zubehör gekommen. Dort ist ein Verlängerungskabel für Drehstrom dabei ....
  2. VDE Abo Verkaufen?

    VDE Abo Verkaufen?: Hallo, ich will meinen Elektrobetrieb abmelden, jetzt habe ich noch das VDE-ABO in digitaler Form, kann man das noch irgendwie zu Geld machen? Die...
  3. div. Schrittmotoren zu verkaufen mit Steuerplatine

    div. Schrittmotoren zu verkaufen mit Steuerplatine: Hallo Zusammen !!! Ich hätte einige Brushless Schrittmotoren zu verkaufen vielleicht hat ja hier wer Interesse Hier ein paar Modelle: ax060355,...
  4. Wg. Hobby Aufgabe Hardware zu verkaufen

    Wg. Hobby Aufgabe Hardware zu verkaufen: Habe bei eBay angeboten: Widerstände Dioden Transistoren Elkos Potis LEDs Kondensatoren Dioden Z-Dioden (eBay-Artikelnummer:121573243926):...
  5. Siemens TD200 zuverkaufen

    Siemens TD200 zuverkaufen: Verkaufe hier ein TD200 im TOP zustand. Neupreis liegt bei 229 euro. Mein Preis 99 euro plus versand Hier noch ein paar Daten: Beschreibung Das...