1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verlegung Herdanschluss - welches Kabel

Diskutiere Verlegung Herdanschluss - welches Kabel im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Verlegung Herdanschluss - welches Kabel naja, wenn man von den ersten drei nagelschellen mal absieht, sieht es schon nett aus. Die Schellen...

  1. MuBa

    MuBa Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verlegung Herdanschluss - welches Kabel

    Die Schellen finde ich alle ungünstig, weil sie zu klein sind (waren in der Werkstatt noch da). Aber sie halten das, was sie sollen.


    Ja... Jörg hat schon gesagt: Übergang von starr auf flexibel. Zumal der Herdmonteur es ja verweigerte, das NYM in den Henselkasten zu legen. Außerdem: Hätte ich den Kasten nicht benutzt, gäb's momentan keine Verwendung für den und das schöne Teil würde einstauben.
    Hätte ich nur den Henselkasten benutzt, hätte ich das NYM nicht vorher an der Wand fixieren können (um das NYM an die Wagos anzuklemmen, hätte ich es ein Stück heraus ziehen müssen und nach Anschluss wieder zurück ziehen - beim NYM eher schwierig), was aber notwendig war, weil der Schrank ja alles verdeckt. Das NYM sollte in jedem Fall "irgendwie" fest mit der Wand verbunden sein.


    Naja... ich persönlich find's sehr "verwurschtelt". Die Lüsterklemme gefiel mir besser. Am schönsten wäre natürlich die Anschlussleiste gewesen, die eigentlich in den Kasten gehört. Aber die hat der Monteur nicht vergessen :rolleyes:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #32 Jörg67, 28.04.2010
    Jörg67

    Jörg67 Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Verlegung Herdanschluss - welches Kabel

    Hmpf, ich brauch doch ne Brille :D

    Ich finde toll daß sich mal jemand selbst soviel Gedanken macht, und da weise ich dich noch auf ein paar Sachen hin, die nicht so ganz richtig sind.

    Stimmt, die Schellen sind zu klein. Es kann passieren daß die Dinger so mit den Jahren verhärten. Und dann habe ich schon beobachtet, wie zu kleine Schellen nach und nach brechen.

    Mir fällt auch noch was auf, in der Klemmdose.

    Den Grauen hat er zu kurz gemacht, der liegt ja regelrecht auf Zug.

    Den Grüngelben hätte ich erheblich länger gelassen.

    Praktisch wird da zwar kaum was passieren, weil sicherlich niemand an diesem Kabel rumzerren wird, aber schön ist das nicht.

    Und wenn ich das richtig sehe, sind da keine Aderendhülsen drauf? Ohne kommt mir kein Flexibles in eine Schraubklemme.

    Das mal ergänzend, wie die Sache richtig rund gewesen wäre.

    Die schönen Wagos im Henselkasten stören mich da viel weniger ;)
     
  4. MuBa

    MuBa Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verlegung Herdanschluss - welches Kabel

    Hmm, kann ich garnicht mehr so genau sagen, ob der Graue Zug hat oder nicht. Sieht im Bild jedenfalls so aus.

    Aderendhülsen sind tatsächlich keine drauf. Die Enden sind verzinnt worden, mit einem anständigen Lötkolben.
     
  5. #34 Jörg67, 28.04.2010
    Jörg67

    Jörg67 Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Verlegung Herdanschluss - welches Kabel

    :eek:

    Gut daß wir nochmal drüber reden. Würde ich unbedingt ändern!!!

    Ich garantiere dir daß sich mindestens eine Schraube mit der Zeit lockert, bei der hohen Leistung wirds dann da heiß, dann schmilzt das Zinn, dann ist die Verbindung halb weg, und irgendwann brennt beim Kuchenbacken die Dose ab.

    Dann noch lieber ohne Endhülsen, aber bloß kein Zinn! Gut gemeint aber saugefährlich. Ich hab erst kürzlich zwei Geräte aus dem Verkehr gezogen wo verzinnte Zuleitungen drin waren. Beide fast abgefackelt vor lauter Zinn. Die hatten "nur" 2kw. Denk mal an den Ofen mit seinen 3,6...
     
  6. MuBa

    MuBa Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verlegung Herdanschluss - welches Kabel

    Oha! Das wird dringend geändert, ist ja nur ein kleiner Aufwand. Habe das bisher öfter so gemacht, aber da gab's auch keine solchen Anschlussleistungen. Sollte ich die Enden in den Wagos ebenfalls abschneiden und mit Hülsen versehen?
     
  7. #36 Jörg67, 28.04.2010
    Jörg67

    Jörg67 Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Verlegung Herdanschluss - welches Kabel

    Hast Du die in den Wagos auch verzinnt? Sind das original Wago?

    Wenn das nämlich die Wago 222 ist, da legt man flexible Leiter ein wie sie sind. Da keine Endhülsen. Verdrillen rein Hebel zu fertig.

    Falls das ein anderes Fabrikat ist, kann ich es nicht beantworten, vermute aber Gleiches.

    Für die andere Dose würde ich empfehlen Endhülsen anzubringen. Entsprechende Zangen mitsamt Hülsensortiment gibt es teils schön billig bei ebay, und für den Hausgebrauch tun die es.

    Dieser Baumarkt mit dem Biber hat auch welche, nur teurer :D
     
  8. #37 AC DC Master, 28.04.2010
    AC DC Master

    AC DC Master Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.080
    Zustimmungen:
    6
    AW: Verlegung Herdanschluss - welches Kabel

    nee jungs. da habt ihr mich total falsch verstanden. nicht nur das die schellen zu klein sind.
    die ersten waagerechten schellen sind falsch herum angenagelt worden. die seite mit dem loch, wo der nagel rein gehört, muß nach unten und nicht nach oben. die gefahr das, das kabel aus den schellen rutschen könnte ist zu groß. deswegen immer die schellen von unten her annageln. ( bei einer freiwandinst. )
     
  9. #38 Jörg67, 29.04.2010
    Jörg67

    Jörg67 Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Verlegung Herdanschluss - welches Kabel

    Ich weiß :D

    Aber hier fällt es ja nicht weit. Wenn man eine lange Strecke waagerecht verlegt, haste völlig Recht, andersrum die Dinger.

    Vielleicht macht er ja doch noch passende ran, dann könnt man die gleich andersrum setzen. Wäre eine Gelegenheit :rolleyes:
     
  10. MuBa

    MuBa Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verlegung Herdanschluss - welches Kabel

    Zu meiner Schande: alle Enden der Litzeleitungen sind verzinnt. Also werden auch alle nochmal verändert :stupid:

    Es sind Wago 222. Das Kabel einfach verdrillen und dann klemmen? Mein Gefühl ist dagegen, aber die Logik eigentlich dafür. Die Kontaktfläche wäre mit Endhülsen vermutlich kleiner, als ohne. Was die Zange angeht: Die habe ich sogar... (fragt sich nur, warum nicht benutzt).

    Naja, die Schellen... Den Gedanken, dass das Kabel herausfallen kann (noch dazu, weil sie zu klein sind), hatte ich schon. Aber das ist unmöglich, da der Schrank, der davor steht, recht nah an ihnen ist. Sie müssten schon ein Stückchen heraus rutschen, um das Kabel frei zu geben. Die werden nicht noch einmal verändert. Der Schrank steht und ist fixiert. Ich mach mal ein Bildchen vom Küchlein mit dran, obwohl noch nicht fertig und etwas off-topic. Aber dann ist klar, warum der Schrank stehen bleibt.

    Zum Bild: Gelb ist das NYM, rechts, knapp neben dem Geschirrspüler die UP Herdanschlussdose. Alle Schränke fixiert. Wenn ich die Schellen hinter dem Herd auf die größeren ändere, dann auch gegenüber. Aber die Schränke kommen in den nächsten Jahren da nicht weg :D

    Wenn ich einmal beim Gesamtprojekt bin: Es fehlt noch ein Hängeschrank hinten rechts (den konnte ein großer schwed. Hersteller noch nicht liefern :mad:). Der Sockel kommt noch dran, aber vorher wird die offene Ecke hinten links mit einer Eigenbau-Winkelklapptür, wie rechts, versehen. Als Rückwand gibts Glas (VSG vom örtlichen Glaser, direkt auf die unprofessionellerweise nicht entfernten alten Kacheln), dahinter vermutlich Tapete mit Struktur - entscheidet die Dame.
     

    Anhänge:

  11. #40 Bewusstseinsspalter, 29.04.2010
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
    AW: Verlegung Herdanschluss - welches Kabel

    Moin...

    Verzinnt ? Bäääh...

    Einfach abisolieren auf passende Länge, in die Klemmen stecken, Hebel runter und fertig.

    Verdrillt wird weder in den WAGO's noch in Aderendhülsen !

    MfG....
     
Thema:

Verlegung Herdanschluss - welches Kabel

Die Seite wird geladen...

Verlegung Herdanschluss - welches Kabel - Ähnliche Themen

  1. Kabel Verlegung von Keller bis in Garage für 32A-CEE Stromverteiler

    Kabel Verlegung von Keller bis in Garage für 32A-CEE Stromverteiler: Hallo, bräuchte ein paar Tips von euch. Ich möchte vom Keller zur Garage ein Starkstromkabel verlegen um dort ein Stromverteiler für 32A-CEE...
  2. Verlegung in der Decke

    Verlegung in der Decke: Ich suche einen Hinweis zur Verlegung von Leitungen in der Decke. Mir war, als ob in den einschlägigen Regelungen dazu ein paar Worte verloren...
  3. Welcher Kabelquerschnitt / Verlegung für

    Welcher Kabelquerschnitt / Verlegung für: Hallo, nachdem die Dimensionierung des 2ten Durchlauferhitzers geklärt ist...
  4. Verlegungsart im Neubau

    Verlegungsart im Neubau: Guten Abend. Ich plane ein Neubau. Ich bin Industrieelektroniker. Also mit Elektrik kenne ich mich aus. Aber leider nicht in Häusern. Ich dachte...
  5. Leitungsverlegung im Obergeschoss im Estrich

    Leitungsverlegung im Obergeschoss im Estrich: Hallo, ich bin immer noch relativ neu hier und mir wurde in meinem letzten Beitrag sehr geholfen. Vielen Dank nochmal. Wir renovieren/sanieren...