1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verlegung von Netzwerkkabeln bei Hausrenovierung

Diskutiere Verlegung von Netzwerkkabeln bei Hausrenovierung im Netzwerktechnik und Telefonanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo, ich bin gerade dabei unser Haus zu Renovieren und möchte in dem zug auch Netzwerkkabel zwischen verschiedene Zimmer verlegen. Die...

  1. #1 onkelmuhkuh, 16.01.2012
    onkelmuhkuh

    onkelmuhkuh Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin gerade dabei unser Haus zu Renovieren und möchte in dem zug auch Netzwerkkabel zwischen verschiedene Zimmer verlegen.

    Die Situation ist die, das DSL zur Zeit noch von 1&1 bezogen wird und somit aus der Telefonleitung kommt. Die erste Telefonbuchse im Haus ist in der Küche. Dementsprechend ist zurzeit das DSL-Modem auch in der Küche und die Netzwerkkabel gehen von hier aus in alle möglichen Zimmer.

    Zukunftig will soll es so sein, das dass Modem im Keller direkt neben dem Telefonkabel ist, welches in das Haus führt. Mir ist klar das dafür auch die erste Telefonbuchse in den Keller wandern muß. Von der neuen "ersten" Teleonbuchse soll dann ein Kabel an das Modem gehen und von da zu einem Switch. Von hier sollen dann Sternförmig Netzwerkkabel in die einzelnen Räume verlegt werden. Hier meine erste Frage: Was für Kabel verwende sollte ich verlegen? Cat5e, Cat6, Cat6a oder Cat7 Kabel? Da das ganze für zukünftige Datenmengen ausreichen soll, tendiere ich zu Cat6 oder Cat6a Installationskabel die unterputz oder in einem Kabelkanal verlegt werden. Die Kabel sollen dann in den jeweiligen Räumen in Cat6a Netzwerkdosen enden. Die einzelnen Endgeräte sollen dann mit Twisted Pair Patchkabel bedient werden.

    Eine weitere Frage ist ob ich mein analoges DECT Funktelefon auch über so ein Kabel mit dem Modem verbinden kann. Das Telefon hat ja ein länglichen TAE Stecker und ich weiß nicht ob ich das, evtl. über einen "TAE auf RJ45" Adapter über das Cat-Installationskabel mit dem Modem im Keller verbinden kann.

    Ich hab im Internet schon Stundenlang verschieden Foren durchsucht und viele wiedersprüchliche antworten gefunden, bzw. keine passende Antworten gefunden.

    Ich hoffe das mir ich hier meine Antworten finde damit es auf der Baustelle endlich weiter geht.

    Gruß und danke für eure Mühe, Jörg

    Netzwerk.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Verlegung von Netzwerkkabeln bei Hausrenovierung

    Das Telefon kannst du über Adapter auch über ein Netzwerkkabel laufen lassen Für Ethernet 100Mbit geht das auch parallel zum Netzwerk, bei Gigabit Netzwerk brauchst du ein extra Kabel.
    Alternativ kann man sich natürlich auch ein Voip Telefon kaufen wenn man wie bei 1&1 sowieso übers Internet telefoniert. Das braucht dann auch einen Netzwerkanschluß.
     
  4. #3 Strippentod, 17.01.2012
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Verlegung von Netzwerkkabeln bei Hausrenovierung

    Wenn es annähernd zukunftssicher sein soll, das CAT 7. Unter dem verlegen wir auch nichts mehr. Für die Zukunft hinter der Zukunft hilft dann wohl doch nur ne ausreichende Verrohrung.
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Verlegung von Netzwerkkabeln bei Hausrenovierung

    Cat 7 bringt im Eigenheim gegenüber Cat 6 keinen Vorteil, weil es auch in Zukunft kein Cat 7 Netz geben wird. Zumindest investiert kein Hersteller mehr Geld in die Entwicklung von Cat 7 Geräten, weil in Zukunft eh alles richtung LWL geht. Wie ich schon öfter gesagt hab macht Cat 7 eigentlich nur bei langen Strecken, bis an die Grenze des erlaubten oder darüber Sinn, und im Eigenheim kommst du nicht mal auf die Hälfte des erlaubten.
     
  6. #5 onkelmuhkuh, 18.01.2012
    onkelmuhkuh

    onkelmuhkuh Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verlegung von Netzwerkkabeln bei Hausrenovierung

    Danke für eure bisherigen Antworten, die haben mich schon weiter gebracht. Nun bin ich noch auf das mir unbekannte Thema Potentialausgleich gestoßen... wo und wie, bzw. muß ich überhaupt meine Verkabelung mit einem Potentialausgleich versehen?

    Gruß, Jörg
     
  7. #6 kurtisane, 18.01.2012
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Verlegung von Netzwerkkabeln bei Hausrenovierung

    Das kommt jetzt darauf an ob Du im KG einen Schrank für die Technik verwendest, in dem sich ein Patchfeld u. der Router u.
    diverses u. eine Steckdose vermutlich darin vorhanden ist o. das alles einzelne Komponenten an der Wand o. sonst wo sind.
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Verlegung von Netzwerkkabeln bei Hausrenovierung

    Normalerweise hat jedes Patchfeld einen Anschluß für den Potentialausgleich bzw eine flexible Brücke zum Verbinden mit dem Patchschrank, der dann mit dem PA verbunden ist.
     
  9. #8 bigdie, 18.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2012
    bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Verlegung von Netzwerkkabeln bei Hausrenovierung

    Ob sich aber für 4 oder 4 Kabel ein Netzwerkschrank und ein Patchfeld lohnt, wag ich zu bezweifeln. Ich würde da 2 doppelte AP Dosen setzen und das Ganze halbwegs ordentlich an die Wand schrauben. und den PA vergessen.
     
  10. #9 kurtisane, 18.01.2012
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Verlegung von Netzwerkkabeln bei Hausrenovierung

    Ja, aber auch nur wenn es ein 19 Zoll im Schrank ist, aber nicht wenn es ein einfacher Verteiler an der Wand u. das andere Ende, irgendwo dann am Schreibtisch o. darunter liegt.
     
Thema:

Verlegung von Netzwerkkabeln bei Hausrenovierung

Die Seite wird geladen...

Verlegung von Netzwerkkabeln bei Hausrenovierung - Ähnliche Themen

  1. Kabel Verlegung von Keller bis in Garage für 32A-CEE Stromverteiler

    Kabel Verlegung von Keller bis in Garage für 32A-CEE Stromverteiler: Hallo, bräuchte ein paar Tips von euch. Ich möchte vom Keller zur Garage ein Starkstromkabel verlegen um dort ein Stromverteiler für 32A-CEE...
  2. Verlegung von Leerrohren auf Betondecke bemängelt

    Verlegung von Leerrohren auf Betondecke bemängelt: Hallo Zusammen Heute kahm ein brandschutztüp auf die Baustelle und bemängelte die verlegung der Leerrohre bzw. Schutzrohre zwichen Beton und...
  3. Verlegung von Einzeladern

    Verlegung von Einzeladern: Hallo an alle. Ich muss demnächst eine Umbaumaßnahme für einen Betrieb vornehmen, geplant ist von der Trafosekundärseite eine Einspeisung zum...
  4. Verlegung von Leerrohr auf dem Estrich

    Verlegung von Leerrohr auf dem Estrich: Hallo! ich habe mal eine Frage zur Leerrohrverlegung im Estrich. Es gibt ja eine DIN Norm soweit ich weiß, die vorgibt, dass das Rohr 20cm von...
  5. Verlegung von Netzwerkkabeln neben anderen Niedervoltleitungen

    Verlegung von Netzwerkkabeln neben anderen Niedervoltleitungen: Hallo, ich habe mal eine Frage zum Verlegen von Netzwerkkabeln (Cat 5e): Ich habe mehrere Netzwerkkabel (Cat 5e) in einem Kabelkanal verlegt....