Verunsicherung wg. Stromabsicherung der Wohnung mit 2 x 16 Ampere

Diskutiere Verunsicherung wg. Stromabsicherung der Wohnung mit 2 x 16 Ampere im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, bin neu hier und hoffe, ich bin in diesem Unterforum richtig. Würde gerne eure fachkundige Meinung zu meiner momentanen Lage hören:...

  1. #1 ABMieter, 21.03.2018
    ABMieter

    ABMieter Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin neu hier und hoffe, ich bin in diesem Unterforum richtig.

    Würde gerne eure fachkundige Meinung zu meiner momentanen Lage hören:

    Wohne schon länger in unsaniertem Altbau (Bj. ca. 1950). Kürzlich verschmorte das Innenleben einer Wandsteckdose langsam. Diese Steckdose ist eine Knotensteckdose, also von der gehen Kabelstränge zu anderen Steckdosen weiter. Die Sicherung flog erst nach einem Kurzschluss.

    Verschmort ist die Leitung wegen Überlastung. Neben Großgerät hätte in der Wohnung kein plötzlicher Strombezieher wie Staubsauger angemacht werden dürfen... Das wusste ich natürlich nicht.

    Eigentlich wollte ich meinen Einbauherd und das Kochfeld demnächst erneuern. Aber ich bin sehr verunsichert, ob ich in dieser Wohnung überhaupt ein "modernes" Gerät betreiben könnte.

    Im Stromkasten im Keller sieht alles sehr unübersichtlich aus. Mein Keller hat einen eigenen Sicherungsschnapper; die Waschmaschine im Keller auch (sogar mit FI). Für meine Wohnung an sich gibt es zwei Sicherungen mit je 16 Ampere. Eine deckt die gesamte Wohnung ab. Auf der anderen hängt eben die Herdkombi und der Wasserboiler.

    Ich frage mich, ob sowas heutzutage überhaupt noch zulässig ist. Mir ist jedenfalls nach den letzten Erfahrungen mit Schmoren etc. ganz Angst und Bange. Daher auch meine Frage: Wenn ich mir eine neue Herdkombi anschaffe, auf welche Parameter muss ich da achten? Also welche Werte dürften bei dem Neugerät max. vorliegen, dass ich neben Boiler den Backofen und mind. eine Herdplatte nutzen könnte?

    Danke.
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    3.572
    Zustimmungen:
    140
    Das kannst Du knicken. Ohne Sanierung geht hier nichts.

    Lutz
     
  4. #3 Strippe-HH, 21.03.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    221
    Mit 2x16A kriegst du nichts gebacken in der Wohnung, da gehört schon mehr zu.
    Eigene Absicherungen für den Herd und den Boiler mit neuen Zuleitungen. Neuer Sicherungskasten und so einiges mehr.
    Das ist schon eine Aufgabe für einen Fachmann.
    Was sagt überhaupt der Vermieter dazu?
     
  5. #4 ABMieter, 21.03.2018
    ABMieter

    ABMieter Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch! Da kommt Freude auf. Bad mit Heizlüfter heizen und noch Haare föhnen - dann könnten schon wieder Leitungen verschmoren? :sad:

    Der Vermieter sagt dazu gar nichts.

    Nach Meldung des Mangels schickte er einen Elektriker, aber der ausgefallene Strom blieb. Musste dann ewig auf den nächsten Elektrikerbesuch warten, weil angeblich ein Kostenvoranschlag erstellt wurde. Und jetzt weiß ich um die irgendwie unbrauchbare Elektrik hier.

    Jedenfalls kam vom Vermieter selbst keine Reaktion auf Mietminderung, Forderung nach Elektrik auf Mindeststandard, Stellungnahme etc.
     
Thema:

Verunsicherung wg. Stromabsicherung der Wohnung mit 2 x 16 Ampere