1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Villard Caskade an Netzspanung

Diskutiere Villard Caskade an Netzspanung im Hochspannung Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; AW: Villard Caskade an Netzspanung @ nachtHacker Also, ich weiß nicht, aber irgendwie scheinst du mit dem angeblichen Messgeräte Problem doch...

  1. #21 sleepless, 18.08.2010
    sleepless

    sleepless Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Villard Caskade an Netzspanung

    @ nachtHacker
    Also, ich weiß nicht, aber irgendwie scheinst du mit dem angeblichen Messgeräte Problem doch wieder von Vorne anzufangen...

    Der Spannungsteiler hat doch eigentlich belegt, das mein Messgerät nicht schuld sein kann.
    Und was auch immer elo-formel ist, bei dem anderem hier im Forum hats mit 6V auch auf 100V geklappt. Und der wird sicherlich kein Hexenwerk an Messinstrumente besessen haben!

    Also vergessen wir mal, das das Messgerät schuld sein kann. Ich musste ja sonst hinten ein gezwiebelt bekommen, aber mehr als kriseln ist nicht drin!...

    Ich werde morgen noch mal die Kondis einzelnd messen..
    Ich weiß sonst auch nicht, was euch noch mehr helfen könnte?

    Vielleicht bessere bilder??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.434
    Zustimmungen:
    62
    AW: Villard Caskade an Netzspanung

    Hallo
    Wenn wir mal zurück zu deiner Anfangsschaltung kommen. Dort sollte normalerweise nach der 1. Stufe 60V, nach der 2.Stufe 90 und nach der 3. 120V herauskommen.
    Wenn beim messen 70V herauskommt (Innenwiderstand des Multimeters 10Mohm) und mit dem parallel geschaltetem Spannungsteiler (10Mohm) nur noch 50V angezeigt werden, ist der Innenwiderstand deiner Verdopplerschaltung ca. 7 Mohm. also viel zu hoch, um es kribbeln zu lassen. Du kannst mal versuchen, einen 1-2µF grossen Kondensator ( kein Elko), der 200V aushält vom Ausgang nach Masse zu schalten. Dann mal 15 min die Schaltung unter Spannung lassen und dann an diesem Kondensator mal messen.
     
  4. #23 sleepless, 30.08.2010
    sleepless

    sleepless Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Villard Caskade an Netzspanung

    Also, nach etwas Zeit habe ich dann die Messungen so durchgeführt, wie gefordert.

    Daraus ergibt sich:
    C2=38,5V
    C4=66,2V
    C6=57,7V
    C8=51,3V
    C10=46,1V

    Ich hoffe, das hilft dir weiter.

    Derweil suche ich nach einer Möglichkeit, irgendwie die Frequenz testweise anzuheben..
     
  5. #24 sleepless, 02.09.2010
    sleepless

    sleepless Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Villard Caskade an Netzspanung

    Komisch.. also damit hat es dann doch geklappt. Ich messe ~ 220V, wo der wirklich sitzt, kann ich nicht messen, daher der Wert beim ansetzen des Messinstrumentes rapide abfällt.

    Wie wenig "dampf" sitzt denn auf dem Teil, das ~15MOhm zu diesen derben Verlust führt??

    Abgesehen davon, damit ich die Kaskade benutzen kann, müsste sie schon mehr leistung haben und mind. die Spannung einigermaßen halten können, wenn ich mit 10MOhm dort dran gehe...
    Sonst wird da nie eine Mücke oder son Insekt dran sterben :D

    Wie realiesiere ich das? Größere Kondensatoren kommen nicht infrage, also muss ich ja die Frequenz anheben, richtig?
    Wenn ja, um wieviel?
     
  6. #25 NachtHacker, 02.09.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Villard Caskade an Netzspanung

    Mit was willst du denn die Frequenz erhöhen?
     
  7. #26 sleepless, 02.09.2010
    sleepless

    sleepless Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Villard Caskade an Netzspanung

    Gute Frage, wenn man es nicht groß werden lassen will.. Eigentlich etwas übertrieben, aber ich müsste es ja gleichrichten und dann wieder zurückwandeln in der Frequenz.
    Eine Alternative dazu gibt es nicht?

    größere Kondis kommen wegen dem Platzproblem nicht infrage... Ich kann schlecht für 6kV Kaskadenspannung ein keller mit Kondis füllen :D
     
Thema:

Villard Caskade an Netzspanung

Die Seite wird geladen...

Villard Caskade an Netzspanung - Ähnliche Themen

  1. Villard Cascade (Hochspannungskaskade)

    Villard Cascade (Hochspannungskaskade): Hallo erstmal an alle! Ich habe mir vor Kurzem eine 15-stufige Villard Kaskade zusammengebaut und möchte diese direkt am Netz betreiben. (auf nen...