1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?!

Diskutiere Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?! im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo liebes Forum. Ich wende mich an euch, weil ich nur ein ungelernter Maschinenbaustudent bin und mir für meine Hobbyzwecke etwas basteln...

  1. #1 Sabcoll, 25.06.2013
    Sabcoll

    Sabcoll Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum.

    Ich wende mich an euch, weil ich nur ein ungelernter Maschinenbaustudent bin und mir für meine Hobbyzwecke etwas basteln muss, für das man nun bescheidene Elektrotechnik Kenntnisse haben muss. Diese hatte ich mir auch erworben, nur stehe ich nun total auf dem Schlauch...

    Folgendes: Zum Schneiden von Styropor möchte ich mir einen "heißen" Draht bauen.
    Ich benötige dazu circa 60W Leistung am Draht.

    Nun habe ich ein Netzteil mit 5A und variabler Spannung, die ich in div. Schritten einstellen kann: 15 V, 16 V, 18 V, 19 V, 20 V, 22 V (Ebay, UNIVERSAL 90W Notebook)
    Nun hätte ich bei 5A und 15 V ja laut P = U*I = 75 Watt. Wäre zu verkraften.

    Nun hat der Draht ja bekanntlich einen Widerstand. Gehen wir von Konstantandraht aus, 0,3 mm Durchmesser und spezifischer Widerstand von 7,1 Ohm/m (Quelle: Internet).
    Wie funkt der Widerstand mir denn jetzt bitte in die Rechnung?! Ich steh auf dem Schlauch was der damit zu tun hat?!

    Gehen wir davon aus ich möchte 1 Meter Drahtschneide haben. Stromstärke ist konstant 5A und benötigte Spannung wäre U = R*I = 7,1 * 5 = 35,5V. Ist das korrekt?! Ergo wäre mein Netzteil zu schwach.
    Also 0,5 Meter Drahtschneide ... U = R*I = 3,55 * 5 = 17,75V - also knapp 18V.
    Damit hätte ich dann aber doch P = U*I = 18*5 = 90 Watt. Zur Hölle damit, ich raff meinen Fehler nicht ?!

    Bitte verzeiht meine Dummheit, aber ich frag nicht umsonst hier im Forum ... seh ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr?!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?!

    aus 60 Watt bei 7,1 Ohm errechne ich etwa 8 Volt.

    Gruß Gert
     
  4. #3 Sabcoll, 25.06.2013
    Sabcoll

    Sabcoll Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?!

    Und was besagen dann die 15V die am Netzteil rauskommen?!
    Die 8 Volt müssten ja noch "hinten" am Draht übrig sein, oder?!

    Das Problem: Ich hab ja ursprünglich 75 Watt. 5A * 15V. Wie bekomme ich aber nun nur 60 Watt Leistung hin? Ist das Netzteil zu stark?!
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?!

    Achso, Du willst nur 60 Watt am Draht! Das kann man mal eben ausrechnen: oder willst Du 8 Volt am Heizdraht haben?

    Gruß Gert
     
  6. #5 Sabcoll, 25.06.2013
    Sabcoll

    Sabcoll Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?!

    Nein, wichtig sind die 60 Watt Heizleistung am Draht...

    also ich bin schon soweit, dass mir eingefallen ist dass ich wohl nen Vorwiderstand brauche.

    Also ich spanne mir nen Meter Draht und kann dann variabel daran den Strom abgreifen. Durch die Drahtlänge (des Vorwiderstandes) kann ich die Spannung bestimmen, die nach dem Widerstand herrschen soll. Nämlich 12V bei 5A.

    Ist das so korrekt?
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?!

    Hallo
    Also erst mal ist Konstantan für einen Heizdraht das falsche Material. Das Zeug heist Konstantan, weil es den Widerstand bei Erwärmung nicht groß ändert. Bei einem Heizdraht ist diese Änderung aber erwünscht, da legt man mehr Wert auf gute Stabilität auch im heißen Zustand.
     
  8. #7 süddeutshland_elektriker, 26.06.2013
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?!

    Wenn Du bei Deine ursprünglich verwendeteten Draht bei 18V auf 90 W kommst, sollte einfaches Umschalten des Netzteil auf 15 bzw. 16V ausreichend "nahe" an die benötigte Leistung kommen.

    Im übrigen ist es schon richtig benannt wordne: z.B. Stahldraht ist die bessere Wahl als Konstantan.
    Denn der (geringe) Selbstregeleffekt bei Stahl sowie die höhere Stabilität machen da Sinn.

    Frag mal für weitere tips die Leute auf einem Modellflugzeug Verein, denn Ausschnitte mit Heißdraht aus dem Styropor sind dort übliches Vorgehen.
     
  9. #8 Günther, 26.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2013
    Günther

    Günther Spannungstauglich

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    7
    AW: Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?!

    also, Konstantan würde ich nicht nehmen, habs selbst ausprobiert: zu weich, längt bei den benötigten Temperaturen, reisst dann leicht ein. Bei ebay derzeit ein Angebot für Kanthal
    Styropor Schneidedraht Set !!! 10m / 0,60mm plus 12 Passende Ösen Kanthal | eBay

    ich würde die Sache ohnehin anders angehen: du nimmst ein 0,5m langes Drahtstück mit 5 Ohm/m und willst das z.B. mit 60 Watt erwärmen. Dann brauchst du mit P = U² / R --> 12,2 V und 4,92 A. Bei 1m und 60 W werden es dann 17,3 V bei 3,5 A . . .
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?!

    Ist aber alles nur eine Milchmädchenrechnung, weil sich der Widerstand bei Erwärmung ändert
    Ich hätte ein 24V Netzteil genommen z.B.
    Schaltnetzteil FY2405000, 24 V-/5 A - Stromversorgung - Netzgeräte - Festspannungs-Netzgeräte - Pollin Electronic
    Und dahinter einen PWM Steller z.B.
    Bausatz Drehzahlsteller für Gleichstrommotoren - Bausätze / Module - Bausätze - - Pollin Electronic
    Damit kann ich die Leistung stufenlos an den Draht und das Material anpassen.
    [h=1][/h]
     
Thema:

Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?!

Die Seite wird geladen...

Vollkommene Verwirrung - spezifische Widerstände?! - Ähnliche Themen

  1. Verwirrung um Erdung, SAT-Schüssel, PA

    Verwirrung um Erdung, SAT-Schüssel, PA: Hallo, ich weiß es gab schon ähnliche Beiträge, aber ich werd aus denen immernoch nicht so wirklich schlau und hoffe daher hier auf eure Hilfe....
  2. Radiallüfter Ruck RK 125L Drehzahlregelung - Verwirrung macht sich breit...

    Radiallüfter Ruck RK 125L Drehzahlregelung - Verwirrung macht sich breit...: Liebe Gemeinde, habe hier einen Radiallüfter Ruck RK 125L ( ruck RK - Ventilatoren, Lüftungsgeräte, Dachventilatoren,...
  3. Verwirrung mit Stromzähler

    Verwirrung mit Stromzähler: Hallo liebes Forum Da ich eine Solarpanel auf dem Dach habe, interessiert es mich natürlich wie sich das so auf meinen Stromverbrauch auswirkt....
  4. Verwirrung bei 0113, 0100-600 und 0701-0702

    Verwirrung bei 0113, 0100-600 und 0701-0702: Hallo, ich habe ein paar Fragen bzgl der oben genannten VDE Normen. Zur erst einmal: Nach welchen Normen muss man bei Herstellung von ortsfesten,...
  5. Akku Verwirrung zwischen memory Effekt und falschem Laden

    Akku Verwirrung zwischen memory Effekt und falschem Laden: Hey Leute ... Es mag euch wie eine ziemlich dumme Frage vorkommen aber wie sollte man den Akku eines Notebooks am besten laden? Es ist ein Li...