1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

waagerechte Schlitze

Diskutiere waagerechte Schlitze im Lichtschalter Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Leute, möchte demnächst in einem Haus von 1966 die Elekto-Installation etwas nachbessern lassen. Da geht es vor allem um FI-Schutz. Aber es...

  1. #1 AlteInstallation, 06.08.2014
    AlteInstallation

    AlteInstallation Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    möchte demnächst in einem Haus von 1966 die Elekto-Installation etwas nachbessern lassen. Da geht es vor allem um FI-Schutz. Aber es fehlen auch ein paar Steckdosen. Auch wenn ich da keinen hohen Standard habe, aber ein paar zusätzliche Dosen werden es wohl sein müssen.

    Nun mache ich mir Gedanken darum, wie das ablaufen soll. Waagerechte Schlitze in Wänden ist ja so eine Sache, auch wenn ich schon sehe, dass nach der allseits bekannten Tabelle und da eher die dicken Aussenwände betroffen sein werden, es auch ohne Nachweis gehen müsste.

    Dazu folgende Fragen:

    1. Wenn von einer max. Schlitztiefe in einer Wand die Rede ist. Ist damit nur das Mauerwerk gemeint oder zählt der Putz auch? Wäre der Putz bereits z.B. 30mm, dann würde man das Mauerwerk ja gar nicht angreifen und wäre damit aus dem Schneider, oder?

    2. Macht es Sinn, dass man waagerechte Schlitze vermeidet, indem man über die Kellerdecke geht? Also Runterbohren, an der Decke entlang führen und dann wieder rauf!? Ist evtl. zu aufwändig, wie!?

    3. Andere Möglichkeiten außer vorgehängte Decken? Spezielle Fußleisten, gibt es da etwas Schönes?

    Danke für ein paar Ratschläge!
    Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: waagerechte Schlitze

    Das Problem der waagerechten Schlitze ist eigentlich nur eins, durch die heutigen Hohlziegel, die fast komplett Luft sind. Es gibt nur an den Außenseiten nennenswertes Material, das trägt.
    1966 gab es glaub ich nur eine Ziegelart, wo ein Schlitz ein Problem darstellt, das war ein Ziegel 7x12x24cm mit 2 längs durchgehenden Kammern. Bei allen andern Ziegeln sollte es kein Problem sein.
     
  4. #3 AlteInstallation, 06.08.2014
    AlteInstallation

    AlteInstallation Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: waagerechte Schlitze

    Hallo,

    ich habe mich auch schon gefragt, ob diese Angaben zu Schlitztiefen nicht etwas mit dem verwendeten Stein zu tun haben müssen. Und die Steine früher hatten nun mal eine höhere Härte/Dichte. OK, aber mit dem Putz hat das ganze nix zu tun, das sehe ich doch richtig, d.h. die Tiefe vom Putz darf auf jeden Fall in Anspruch genommen werden!?

    Ansonsten Danke!
    Grüße!
     
  5. #4 AlteInstallation, 06.08.2014
    AlteInstallation

    AlteInstallation Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    12.07.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: waagerechte Schlitze

    @Frank Coole Mäuse, sind die also auf dem elektrischen Stuhl gestorben oder wie?
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: waagerechte Schlitze

    Wenn du genug Putz hast, musst du den Stein nicht schlitzen. In Altbauten ist die Putzdicke aber oft sehr unterschiedlich. Da gibt es an einer Stelle 4cm Putz, 2m weiter 0,5cm.
     
  7. #6 andi2206, 06.08.2014
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    4
    AW: waagerechte Schlitze

    Hallo
    Und immer, immer wieder kommt die Frage auf: Bricht das Haus zusammen, wenn ich einen Schlitz stemme?

    Frag doch einen Statiker.

    Oder verlege die Kabel Auf Putz.
    Abe vorher den Statiker fragen, obe die 6 mm Löcher die Wand nicht stark schwächen.

    Ich habe viele Schlitze in meinen Lehrjahren und als Jungmonteur gestemmt,
    auch waagrechte, kleine und große.
    Und die Häuser stehen heute alle noch.

    Ironie aus

    Schlitze doch in der Fuge.
    Dann verlaufen die Kabel zwar nicht auf exakt 30 cm, aber ein wenig Differenz sind OK.

    andi2206
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: waagerechte Schlitze

    Hast du dir heute mal die Fugen angesehen? Zwischen den Steinen gibt es 2-5mm Mörtel mehr nicht, da geht kein 3x1,5 rein geschweige denn ein 25er Rohr.
     
  9. #8 Strippe-HH, 06.08.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.333
    Zustimmungen:
    47
    AW: waagerechte Schlitze

    Mit den waagerechten Schlitzen, da gibt es immer unterschiedliche Ansichten, denn es gibt welche die sagen, das ist bis 3 Cm Schlitztiefe egal, und andere wollen es Partout nicht. Hier in Norddeutschland, wo die Häuser überwiegend aus Kalksandsteinen gemauert sind halten die Mauern das eigentlich aus auch die 11,5-er.
    Sollte der verputz mal weniger als 1,5 cm haben ist das alles noch Tragbar auch wenn mehrere Leitungen übereinander im Schlitz verlegt sind.
    Ist nachher alles wieder ausgebessert dann ist die Tragfähigkeit ohnehin wieder hergestellt.
     
  10. #9 oberwelle, 07.08.2014
    oberwelle

    oberwelle Guest

    AW: waagerechte Schlitze

    Diese Aussage halte ich für sehr gewagt !
    Das wird dir bestimmt kein Statiker unterschreiben..


    OW
     
  11. #10 AC DC Master, 07.08.2014
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: waagerechte Schlitze

    es gibt max. Anforderungen wie breit und wie tief ein schlitz in ein Mauerwerk eingeschlitz werden darf.
    zudem wird heute mit einer schlitzfräse bei max. Einstellung schon die tiefe vorgegeben. und danach wird der schlitz ausgestemmt. gleich mit dem stemmhammer bei gehen, würde ich lassen, da eh mehr dann kaputt geht als nötig. und die Ausführung ist schlecht. sauberes und gerades arbeiten geht so nicht.

    du kannst ruhig in waage schlitze machen, du kannst auch gerne dir die arbeit machen durch den keller die Leitungen zu ziehen, wa mehr aufwand und zusätzlich auch wertvollen platz an der decke vermindert. du mußt auch für die Zukunft deneken und immer damit rechnen, das Änderungen kommen können und sich dann auf diese Installation auswirken mit weiterem mehr aufwand und arbeiten.

    eins noch bei schlitzarbeiten in Altbauten. immer damit rechnen das alte elt.Installationen von oben / unten deinen installationsweg kreuzen und es zu Beschädigungen kommen kann bis Strom ausfall.
     
Thema:

waagerechte Schlitze

Die Seite wird geladen...

waagerechte Schlitze - Ähnliche Themen

  1. Neue Hilfe beim Wände schlitzen

    Neue Hilfe beim Wände schlitzen: Auf der Seite Schlitzbrecher | Schneller geht´s nicht! ist ein neuer Schlitzbrecher zu finden, der den auf eine einfache und schnelle Art den...
  2. Wände schlitzen

    Wände schlitzen: Hi zusammen, das hier ist mein erster Artikel in dem Forum. Yeah! :D Ich will bald in einem Rohbau Leitungen verlegen und brauch ein paar...
  3. Schlitzen + Dosen eingipsen im Altbau

    Schlitzen + Dosen eingipsen im Altbau: Hallo! Habe ein paar Fragen zum Thema Altbausarnierung. Es geht um einen Altbau in dem die E-Installation neu gemacht wird. Das Mauerwerk ist...
  4. Was ist ein Schlitzeklopfer?

    Was ist ein Schlitzeklopfer?: Hallo Leute! Mal ne ganz ganz doofe Frage: was ist ein Schlitzeklopfer? Das ist offenbar gerade mein Status hier im Forum.. Ich wär viel...
  5. Gerade Schlitze mit der Mauerfräse herstellen

    Gerade Schlitze mit der Mauerfräse herstellen: Gerade Schlitze von der Decke bis zum Boden mit der Mauerfräse herstellen, aber wie? Bei mir läuft die Fräse wirklich nicht gerade, oder...