1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warmwasserzirkulation mit Funk starten.

Diskutiere Warmwasserzirkulation mit Funk starten. im Funkbus-Funkschalter, Funkdimmer, Funklichtschalte Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Guten Morgen allerseits, Meine frage an Euch. Wer hat schon einmal dieses Problem der fehlenden Warmwasserzirkulation mit einer Funkgesteuerten...

  1. #1 Caterer, 22.02.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.02.2007
    Caterer

    Caterer Guest

    Guten Morgen allerseits,
    Meine frage an Euch.

    Wer hat schon einmal dieses Problem der fehlenden Warmwasserzirkulation
    mit einer Funkgesteuerten
    Einschaltung der WW-Pumpe gelöst?

    Normalzustand einer relativ neuen Heizung ist, daß die WW-Zirk. zeitgesteuert, oder mit den Ladezyklen der Heizung eingeschalten wird.
    Bei mir wird die Zirk. so alle 2- 3 Stunden im Tagesbetrieb über eine interne Schaltuhr der Heiz. eingeschalten. Während der Nachtabsenkungszeit gibt es keine WW-Zirukul.

    Um in der ersten Etage WW zu bekommen muß man eine lange Zeit WW laufen lassen, bis es warm wird.
    Das Problem habe ich in der Küche wie im Bad.
    Viele hundert Liter fließen jahrlich ungenutzt in den Ablauf.

    In meinem Haus, das ich vor 25 Jahren gebaut habe,
    habe ich neben der gut dimensionierten Zirkulationsleitung gleichzeitig auch an allen Wasserverbraucher einen Taster installiert, der mit einem Treppenhauszeitschalter
    die Zirkulationpumpe angesteuert hat.
    Den Dauerlauf der Schwerkraftzirulation habe ich mit der Pumpe und einem Rückschlagventil unterbunden.

    Jetzt wohne ich in einem anderen Haus, habe dort die Heizung modernisiert,
    stehe wieder vor dem gleichen Problem wie damals.
    Da ich hier keine Chance hatte, Stromwege ohne aufwendige Renovierung für die WW-Zirk zu installieren.
    würde ich es mit Funkschalter probieren.

    Ich scheue mich allerdings davor, geschwind Geräte zu kaufen um dann feststellen zu müssen, daß die Funkverbindung von der 1. Etage zum Keller nicht funktioniert.

    Meine Frage daher an Euch,
    wer hat dieses Problem schon einmal so gelöst, bzw. wo bekommt man entsprechende Ausrüstung zu kaufen.
    Die Heizungsbauer lösen es nur mit den vom Elektriker angelegten Installationen.

    Würde mich auf Antworten und vielleicht Erfahrungsberichte von Euch sehr freuen.:)
    Werner
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matthias, 22.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Warmwasserzirkulation mit Funk starten.

    Hallo,

    wir hatten das gleiche Problem, und haben nachgerechnet (und ausgelitert...): Der Wasserverbrauch (in €), zumal das Wasser sauber in den Gulli läuft, ist deutlich günstiger als eine Legionellenrennbahn. Wenn das Wasser permanent im Kreis läuft, dann wird es auch permanent auf Temperatur gehalten.
    Kosten und Nachteile:
    - Umwälzpumpe läuft permanent, verbraucht Strom
    - Brennstoffe werden verbraucht ohne Wasserabforderung durch Nutzer
    - Kalkablagerung ist höher als ohne Umwälzung
    - Im Urlaub muß die Anlage dann außer Betrieb genommen werden, damit sie nicht drei Wochen lang ohne Verbraucher läuft
    - Unsere Therme hat extra ein Legionellenprogramm, um das gespeicherte Wasser zu entkeimen. Entkeimung kostet Brennstoffe

    Wir haben nicht einmal einen Speicher, sondern nutzen die Therme direkt als Durchlauferhitzer. Dank eines guten Klempners konnten wir die Kosten gut kalkulieren.

    Fazit für uns: Die Pumpe, der Speicher, der Leerverbrauch an Brennstoffen etc. sind ein so hoher Kostenfaktor, daß wir darauf verzichtet haben. Es gibt keine Amortisation gegenüber ca. 6.000 Liter Wasser "Leerlauf" p. a.

    Gruß,
    Matthias
     
  4. #3 Caterer, 22.02.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.02.2007
    Caterer

    Caterer Guest

    AW: Warmwasserzirkulation mit Funk starten.

    Hey Matthias,
    Du meinst sicherlich Legionnellen.
    So etwas habe ich zum ersten mal gehört, daß in den Leitungen sich dieser Bakterienstamm entwickelt. Meines Wissens ist die Brutstätte der Speicher alter Art., der wenig Fließwasser hat bzw kalte Zonen und Ecken.
    Deswegen wird neuerdings
    Frischwasser in Wärmetauscherröhren durch einen Schichtenspeicher nach dem System eines DL-Erhitzers aufgeheizt.

    Du verbreitst da eine Falschmeldung. Es kommt immer auf das Anlagensystem an, welches aufgebaut ist.

    Ich erzeuge aus drei Energiequellen Wärme für unsere Hausinstallation.
    Holz, ÖL, und Sonne.
    Hier entstehen bis zu 70-85 ° C Speichertemp. Hier muß ich kein zusätzliches Legionellenaufheizprogramm starten.

    Deine wirtschaftlichen Aspekte sind durchaus zu bedenken . Für ein Monoheizsystem, zb. ÖL oder Gas, welches Kesselthemperaturen bis unter 40 °C zuläßt lasse ich Deine Meinung durchaus gelten, Sie ist sogar richtig.

    Ich beschäftige mich für meinen Privathaushalt, Betriebsküche schon lange mit alternativen Heizmethoden, darunter der Einsatz von Brauchwassersolaranlagen.
    Alle Solarier schonen ihre Speicher vor dem Ausbluten der Wärme durch solche Zirkulationsumwälzungen.
    Ich habe keine Bedenken wegen den Salm.;)
    eher Bedenken, daß ich gewonnene Energie wieder verschleudere.
    20 Jahre Solartechnik in meinem Haus,
    8 Jahre auf den Naturfreundehaus , die Aufzählung wäre fortsetzbar an Anlagen, an denen ich mitgewirkt habe bei der Planung, Aufbau und Betrieb, bestätigen die Ungefährlichkeit einer gesteuerten Zirkulationsleitung
    Übrigens: der Legionellenbakterienstamm beginnt die erste Zellteilung nach 36 Stunden bei einer konstanten Wasserthemperatur ab
    32 ° C aufwärts. darunter entwickeln sich andere Bakterienstämme, die bei uns keine Krankheitsbilder verursachen.
    Ich bitte trotzdem alle Vorumsteilnehmer um Meldung, wenn sie meiner Frage nach der Funksteuerung dienlich sind.
    Werner
     
  5. #4 Lötauge35, 22.02.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Warmwasserzirkulation mit Funk starten.

    ein Speicher macht nur Sinn wenn eine Solaranlage angeschlossen ist.
    für häufig benutze Wasserentnahme ( Waschbecken) ist ein elektrischer Durchlauferhitzer am effektivsten,
    35 Lieter Warmwasser je Kwh,
    keine Verluste, keine zusätzliche Installationen,
    Trinkwasserqualität
     
  6. #5 Matthias, 22.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Warmwasserzirkulation mit Funk starten.

    Hallo,

    natürlich meine ich Legionella, habe es oben verbessert.
    Die Meldung ist so korrekt. Ich verweise exemplarisch auf diesen Link: http://www.photovoltaik-im-web.de/legionel.pdf

    Wir müssen bei uns anders rechnen als Du, da wir hier teilweise recht niedrige Temperaturen fahren, um Energie zu sparen. Bei Deinem System ist es sicherlich i. O., den Kreislauf zu nutzen.

    Funk klappt meist recht gut. Ich würde mir den Funkbus 'mal anschauen. Ich sage es 'mal vorsichtig: Ich habe bisher noch nichts Negatives darüber gehört, weder über Reichweitenprobleme, noch über Aussetzer.

    Elektromaterial und Gira Shop Voltus.BIZ*-*Gira 051100 Funk Wandsender Einsatz

    Gruß,
    Matthias

    P.S.: Nie, nimmer, nicht kommt mir ein elektrischer Durchlauferhitzer ins Haus. Man holt Öl aus der Erde, erzeugt damit Wärme, treibt damit eine Turbine an, die liefert Strom, der wird transportiert zu mir, nur, damit ich damit wieder warmes Wasser erzeuge? Das hatten wir doch schon in Schritt 2. Was ist denn daran wirtschaftlich? Wärme auf elektrischen Wege zu erzeugen, ist der größte Unfug überhaupt! Ich lasse es gelten, wenn jemand seinen Strom selbst erzeugt. Dann soll er damit tun, was er mag. Elektrische Fußbodenheizung usw. ist einfach der größte ökologische und ökonomische Schwachsinn. Ihr verballert ordentlich fossile Brennstoffe, ich spare kräftig, und zahle trotzdem Eure Zeche mit, da Brennstoffe dank Euch knapp werden, und somit für mich teurer. Danke.
     
  7. #6 Lötauge35, 22.02.2007
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Warmwasserzirkulation mit Funk starten.

    eine gut geplante Heizungsanlage in einem EInfamilienhaus benötigt keine Zirkulation mehr.
    Für oft benutzte Entnahmstellen müssen Leitungslänge und Querschnitt klein gehalten werden.
     
  8. #7 Caterer, 22.02.2007
    Caterer

    Caterer Guest

    AW: Warmwasserzirkulation mit Funk starten.

     
  9. #8 Matthias, 22.02.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Warmwasserzirkulation mit Funk starten.

    Hallo,

    war zu dem Beitrag von Lötauge35.

    Wie oben erwähnt, wenn jemand seinen Strom selbst erzeugt, ist es eventuell sogar sinnig, Durchlauferhitzer einzusetzen. Aber nicht bei den "unser Strom kommt aus der Steckdose" Nutzern.

    Fotovoltaik: Ich bin der erste, der solch eine Anlage haben möchte. Geht bei uns leider nicht, da wir in einer Eigentümergemeinschaft leben, und unsere Nachbarn Sinn und Zweck solch einer Anlage nicht begreifen. Nicht einmal die Verdienstmöglichkeiten, oder die Möglichkeit, schlicht heißes Wasser zum Nulltarif zu bekommen, kommt bei denen an.

    Zum Funk: Ohne Test wird es wohl nichts werden, da man nie weiß, welche Störeinflüsse vorhanden sind. Man kann eine Messung machen, ist allerdings sicher deutlich teuer als ein Schalter und ein Empfänger

    Gruß,
    Matthias
     
  10. #9 Caterer, 22.02.2007
    Caterer

    Caterer Guest

    AW: Warmwasserzirkulation mit Funk starten.



    Dein Link zu den Legionellen erübrigt sich von selbst, aber der informationelle Anteil des Links dient zur Information
    und als Aufklärung zur legionellenproblematik


    :)
    Werner
     
  11. #10 Caterer, 22.02.2007
    Caterer

    Caterer Guest

    AW: Warmwasserzirkulation mit Funk starten.

    Loetauge, da muß ich Dir recht geben.
    Aber wenn ich eine vorhandene Installation mitverwenden muß, bei der die Isolation und die Zirkulationsdimensionen nicht richtige angepasst sind, habe ich nur mit
    pi mal Daumen - Maßnahmen die Gebrauchsfähigkeit zu optionieren.
    Daher Funkstarter für die WWZirkulation.
    Punkt um
    :) werner
     
Thema:

Warmwasserzirkulation mit Funk starten.

Die Seite wird geladen...

Warmwasserzirkulation mit Funk starten. - Ähnliche Themen

  1. Neutralleiter mit grauer Farbe

    Neutralleiter mit grauer Farbe: Ich weiß, dass Strom farbenblind ist aber die VDE nicht. Welche Konsequenzen hat es, wenn in einem Kabel 5x2mm² mit...
  2. Schalter mit Kontrollleuchte

    Schalter mit Kontrollleuchte: <p>HAllo, ich habe ein Problem. Ein Schalter in unserem gekauften Haus ist defekt. Nun wollte ich Ihn ersetzen. Ich bekomme ihn aber nicht...
  3. Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?

    Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?: Hallo zusammen, nach langem Suchen im Internet versuche ich mein Glück nun hier: Zuvor die folgende Anmerkung: Ich bin kein Fachmann. Ich weiß,...
  4. Lampe mit Bewegungsmelder in Wechselschaltung integrieren

    Lampe mit Bewegungsmelder in Wechselschaltung integrieren: Hallo, ich möchte eine LED Deckenleuchte mit integriertem Bewegungsmelder in eine bestehende Wechselschaltung so integrieren, dass der...
  5. Miele Dunstabzugshaube DA 90E-1 mit Broko BL220Fi Kontaktschalter

    Miele Dunstabzugshaube DA 90E-1 mit Broko BL220Fi Kontaktschalter: Hallo Alle Elektrofans, Unsere Situation: Wir haben eine Dunstabzugshaube (Miele DA 90E-1) mit 2 x Abluftventilatoren und einer Einbauleuchte....