Warum Schütze doppelt abschalten?

Diskutiere Warum Schütze doppelt abschalten? im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hi, ich arbeite in der Industrie. An der Anlage, die ich seit neustem betreue, werden alle Schütze als 230V Schütze ausgeführt und über ein...

  1. #1 the_elk, 21.10.2008
    the_elk

    the_elk Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich arbeite in der Industrie. An der Anlage, die ich seit neustem betreue, werden alle Schütze als 230V Schütze ausgeführt und über ein Koppelglied per SPS angesteuert. Die 230V für das Koppelgleid werden über ein Not-Aus-Relais geschalten. Die 24V für die Ausgangsbytes der SPS werden ebenso über das Not-Aus Relais geschalten. Ich bin gerade dabei neue Regler und dem zufolge auch Schütze zu verbauen.
    Muss ich denn doppelt absichern, wie es bisher gemacht wurde? Eigentlich müsste das Abschalten der Spannung der Ausgangsbytes der SPS über ein Not-Aus-Relais doch reichen, oder?
    Wenn nicht, müsste ich statt Siemens S00-Schütze S0-Schütze+Koppelglied+Hilfkontakt verwenden um die Anwendung zu realisieren. Oder gibt es doch Koppelglieder für die S00 Serie?

    Gruß
    the_elk
     
  2. Anzeige

  3. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    10
    AW: Warum Schütze doppelt abschalten?

    Hallo,

    so ganz habe ich noch nicht verstanden welche Schütztypen du vorher drin hattest , welches du jetzt einbauen willst und warum der Typ geändert werden muss....

    Koppelschütze 24 V DC(Interface Schütze ) für den direkten Anschluß an die SPS gibts in S0 und S00, kommt auf die Schützgröße an.
     
  4. #3 the_elk, 22.10.2008
    the_elk

    the_elk Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Warum Schütze doppelt abschalten?

    Hi,
    wir haben auch die S0-Schütze in 24V ausführung. Für die 230V Version gibt es bei der Buagröße S0 Koppelglieder, die an A1/A2 aufgesetzt werden. Diese werden mit 230V-Notaus versorgt um das Schütz zu schalten. Die Ansteuerung der Koppelglieder erfolg über die SPS mit 24V. Die 24V, die die SPS-Ausgangskarte versorgen werden auch über Notaus geschaltet.
    Nun ist die Frage, ob ich das Koppelglied (Opokoppler) brauche?
    Ich hab den Notaus ja dann doppelt abgesichert. Da die SPS ja nicht fehlersicher ist, reicht es nicht 24V im Notausfall von ihr abschalten zu lassen. Der Ausgang könnte ja "kleben" bleiben. Da ich die Komplette Ausgangskarte jedoch über ein Notausrelais abschalte, müsste das doch reichen, oder?

    Gruß
    the_elk
     
  5. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    10
    AW: Warum Schütze doppelt abschalten?

    Hallo,

    ich sehe das so :

    Wenn du deine 24 V aus der SPS ( die über NOT AUS kommen) wegschaltest, ist das die eine Sache. Damit würde im "Ernstfall " die Erregung des Koppelgliedes wegfallen. Da das Koppelglied aber evtl auch ein elektronisches Bauteil ist ( du hast keine näheren Angaben gemacht), besteht die Gefahr das trotz ausgeschaltener Ansteuerung das Koppelglied lastseitig fehlerhafterweise trotzdem durchschaltet. Es hat sozusagen keine
    zwangsöffnenden Kontakte.
    Da elektronische Geräte nicht zur Sicherheitsabschaltung geeignet sind ( außer einige Spezielle ) ist es nach meiner Meinung wichtig und richtig , auch die 230 V die über das Koppelglied geschalten werden , " not-aus -mäßig" wegzuschalten.
     
  6. #5 the_elk, 22.10.2008
    the_elk

    the_elk Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Warum Schütze doppelt abschalten?

    Da geb ich dir recht, aber es mü+sste doch auch reichen, wenn ich en 24V-Schütz verwende, ohned Koppelglied. Ich versteh nicht, warum überall bei der Anlage ein Koppelglied verwendet wurde um 5,5 kW Schütze zu schalten.
    Jetzt ist nur die Frage, ob das Sicherheitstechnisch in Ordnung ist vom Notausrelais über die SPS auf ein 24V-Schütz zu fahren.

    Gruß
     
  7. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    10
    AW: Warum Schütze doppelt abschalten?

    Ich bin der Meinung das es in Ordnung ist ,wenn das Not Aus Relais in der Lage ist auch den gesamten Strom aller abzuschaltenden 24 V Schütze zu tragen . Meist ist Strombelastbarkeit dieser Not Aus Relais Kontakte für 230V AC ausgelegt ,wenn du sehr viele DC Verbraucher drüber schaltest , könnte das problematisch werden.

    Wie gesagt , meine Aussage bezieht sich auf direkt geschaltete Schütze ohne elektronische Koppelgeräte.
     
Thema:

Warum Schütze doppelt abschalten?

Die Seite wird geladen...

Warum Schütze doppelt abschalten? - Ähnliche Themen

  1. Warum heißt die Brummspannung meist: U(p)?

    Warum heißt die Brummspannung meist: U(p)?: Jo, das war im Prinzip schon alles :D Warum heißt die "p", wo kommt das her? Oder hat das keine Bedeutung hat nur irgend ein Mongo mal wieder...
  2. warum springen beide Sicherungen raus ?

    warum springen beide Sicherungen raus ?: Hallo zusammen! Ich habe eine Frage, ich habe vom zälerschrank zur Garage eine neue Leitung verlegt 4x6 und im Zälerschrank mit 25 A abgesichert...
  3. Schmankerl: "Flickung" einer HLAK -aber warum so?

    Schmankerl: "Flickung" einer HLAK -aber warum so?: In einer alten, ausgedehnten Anlage im Außenbereich (ursprünglich aus den 70ern, "teilsaniert"), in der demnächst eine komplette Neuinstallation...
  4. Leuchtstofflampen ohne Starter gehen in 10 min. aus. Warum?

    Leuchtstofflampen ohne Starter gehen in 10 min. aus. Warum?: Hallo zusammen! Habe folgendes Problem und weiß nicht, wie ich es beheben kann. Unsere Lagerhalle wird mit Leuchtstofflampen ohne Starter...
  5. Warum Schützschaltungen mit Tastern

    Warum Schützschaltungen mit Tastern: Hallo, Warum setzt man in Schützschaltungen eigentlich nur Taster ein? Gruß Frank