1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wasserschaden im Elektroverteiler - Vorgehensweise der Instandsetzung

Diskutiere Wasserschaden im Elektroverteiler - Vorgehensweise der Instandsetzung im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Jungs. Es gab einen großen Wasserschaden, bei dem gleich 18 (!) Elektroverteiler komplett abgesoffen sind. Es hatte geplautzt und geknallt,...

  1. #1 Strippentod, 22.05.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Jungs.

    Es gab einen großen Wasserschaden, bei dem gleich 18 (!) Elektroverteiler komplett abgesoffen sind. Es hatte geplautzt und geknallt, vorwiegend an den Phasenschienen alles verkohlt. (Und ich hatte auch noch Notdienst...)
    Wir wurden in den Tagen darauf von der WG mit der Instandseztung beauftragt und es wurden alle Reiheneinbaugeräte getauscht und sukzessive alles wieder in Betrieb genommen.
    Es handelt sich um LSS, FI´s und Stromstoßschalter.
    Nun kommt ein Gutachter der Gebäudeversicherung daher und fragt uns "wo das denn eigentlich steht, das man die alle tauschen muß".

    Hmm, gute Frage. Aber muß denn immer alles irgendwo stehen? Tut es das überhaupt? Muss nicht irgendwann auch mal die EFK vor Ort über die sicherste Verfahrensweise entscheiden?
    Zumal ich selbst schon erlebt habe, das (auch nach gewisser Trocknungszeit) bspw. elektronische Stromstoßschalter die Spannung nicht mehr korrekt unterbrochen haben, wie Messungen aufzeigten.
    An den GMV dieses Mannes kann man wohl nicht appellieren (gut, er sieht es sicher aus dem Wirtschaftlichen Aspekt, die Sache wird nicht billig) - deshalb frag ich mich ob die Norm tatsächlich was dazu sagt. ? Oder gibt es Fachartikel dazu ?

    Eure Meinungen dazu ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: Wasserschaden im Elektroverteiler - Vorgehensweise der Instandsetzung

    Ihr könnt ihm ja anbieten, die alten Geräte nach Stückprüfung/Säuberung /Reparatur durch den Hersteller wieder zu montieren. Für die in der Trocknungs- und Prüfungsphase ersatzweise verbauten Geräte würde ich eine kleine Miete in höhe von €0,50 pro LS und 5€ pro RCD in ansatz bringen.
     
  4. #3 Bewusstseinsspalter, 23.05.2013
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
    AW: Wasserschaden im Elektroverteiler - Vorgehensweise der Instandsetzung

    War es ein Gutachter oder ein Schadenregulierer ??

    In diesem Fall wäre doch ein Gutachter ein Meister, Techniker oder Dipl.Ing. der Elektrotechnik mit Zusatzausbildung. Dieser begutachtet den Schaden, bewertet ihn, erstellt ein Gutachten und legt damit auch die weitere Vorgehensweise zur Behebung
    des Schadens plus Schadenshöhe fest.

    Wenn die WG ohne die Versicherung handelt, und eigenmächtig ein Unternehmen beauftragt den Schaden zu beheben, wird sie wohl die daraus entstandenen Kosten selber tragen müssen. Entscheidet der Gutachter zu Gunsten des Versicherten (alle Geräte erneuern) hat sie Glück.

    Wenn es nur ein Schadensregulierer war, muss dieser erst mal einen Gutachter beauftragen.

    Ich denke, das war wohl schon etwas über de NOT-Dienst hinaus geschossen.

    Gruss....
     
  5. #4 Strippentod, 23.05.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Wasserschaden im Elektroverteiler - Vorgehensweise der Instandsetzung

    Da werd ich nochmal genau nachhaken, mein Chef hat mir das heute nur flüchtig am Telefon erzählt.

    Nicht falsch verstehen, der Schaden war an einem Sonntag, ich habe lediglich einen Sicheren Zustand und ein Notprovisorium hergestellt. Die eigentliche Instandsetzung erfolgte dann in der Woche darauf.
     
  6. #5 Bewusstseinsspalter, 23.05.2013
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
    AW: Wasserschaden im Elektroverteiler - Vorgehensweise der Instandsetzung

    Du hast ja recht. Notprovisorium, gar keine Frage. Licht, Kühlschrank... zur Not noch Kochstelle...muss schon sein. Denke aber darüberhinaus hätte man erst mal abwarten müssen.

    Das ist ja immer das Dilemma mit der Versicherung. Du bleibst Wochen.- o. sogar Monatelang auf Deinem Schaden sitzen, bis sich mal was bewegt.

    Gruss....
     
  7. #6 Kaffeeruler, 23.05.2013
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Wasserschaden im Elektroverteiler - Vorgehensweise der Instandsetzung

    Ich würde auch alles raus werfen, ich sehs an unseren Geräten.. die kannst Trocknen wie auch immer aber oft bewahrheitet.. 1x Wasser gezogen immer Wasser gezogen.

    In der VDE wird man sicher nix finden darüber. Ich würde einfach einmal den Hesteller antexten und mal fragen ob es möglich sein eine Prüfung der Bauteile nach Wasserschaden zu machen bzw. erstellen zu lassen inkl. Kosten

    ich tippe auf Nein oder sau teuer ;)
    Das dürfte dann die Versicherung beruhigen

    Mfg Dierk
     
  8. #7 Strippentod, 23.05.2013
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Wasserschaden im Elektroverteiler - Vorgehensweise der Instandsetzung

    Alles entspannt. Ich hab heut nochmal Rücksprache gehalten. Der gute Mann hatte diese Frage lediglich rein informativ gestellt. Mein Chef hatte es mir dramatischer dargestellt als es ist.
    Kurzum: Es gibt keinerlei Probleme mit der Schadensregulierung.
    Danke für eure Meldungen.
     
  9. #8 AC DC Master, 24.05.2013
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Wasserschaden im Elektroverteiler - Vorgehensweise der Instandsetzung

    und wie immer dreht sich alles nur um das liebe Geld ! die bürohängste haben keine Ahnung ! da zählt der rubel und nix anderes. mußte ihn mal fragen was er den machen würde. da stockt der atem und dann kommt das selbe dabei raus. ich sach immer die Sicherheit zählt und kein Gegenargument kann mich davon abbringen.
     
Thema:

Wasserschaden im Elektroverteiler - Vorgehensweise der Instandsetzung

Die Seite wird geladen...

Wasserschaden im Elektroverteiler - Vorgehensweise der Instandsetzung - Ähnliche Themen

  1. Installationskabel lagen im Wasser // Wasserschaden

    Installationskabel lagen im Wasser // Wasserschaden: Hallo,wir bauen gerade unser Haus und machen die Elektroinstallation grötenteils selber da mein Schwager Elektroinstallateur ist. Jetzt haben wir...
  2. Wasserschaden durch Heizungstausch und Folgen??

    Wasserschaden durch Heizungstausch und Folgen??: Was ist passiert? Der Vermieter liess die Heizung tauschen und bat darum die Wärmeregulatorventile der einzelnen Heizkörper in meiner Mietwohnung...
  3. Elektroverteiler für ein neues EFH

    Elektroverteiler für ein neues EFH: Hallo, wie ich oben schon geschrieben habe lasse ich mir ein EFH bauen. Jetzt habe ich angefangen mich mit der Elekroinstallation zu befassen....
  4. EMV-Elektroverteiler

    EMV-Elektroverteiler: Hallo Ich denke dass die Elektroverteiler (Hauptverteiler,Unterverteiler, Zählerschrank) in einem Wohnhaus mit in den Potentialausgleich...