Wechselrichter in Solaranlage

Diskutiere Wechselrichter in Solaranlage im Alternative Energie Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hi allerseits! Ich bin grad dabei mir eine kleine PV Anlage zusamenzubauen. Die hat eine 12v Spannung (weil das prinzipiell für mich mehr sinn...

  1. #1 BA77, 24.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2017
    BA77

    BA77 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.11.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi allerseits!

    Ich bin grad dabei mir eine kleine PV Anlage zusamenzubauen. Die hat eine 12v Spannung (weil das prinzipiell für mich mehr sinn macht) soll aber auch in der Lage sein etwas Strom in das 220v Hausnetz zu speisen. Klare Sache, da muss ein Wechselrichter (WR) her mit einem reinen Sinus - so weit so gut.

    Nun frage ich mich: Wenn ich einen WR anschließe - 12v rein und 220v raus aus dem WR und rein in eine Steckdose in Reichweite (?) - wie schnell "saugt" er die Batterie leer - nimmt der alles was er bekommt bis die Batteriespannung unter einen bestimmten Wert sinkt und der Laderegler dann dicht macht? Oder kann ich das irgendwie so einrichten dass er nur das nimmt was in die Batterie nicht mehr "hineinpasst"?

    Wäre klasse wenn mir das jemand beantworten könnte! ;-)
    Herzlichen Dank im Voraus!
    BA77
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wechselrichter in Solaranlage. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xeno

    xeno Hülsenpresser

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    13
    Das ist nicht so einfach wie du dir das denkst.
    Die Wechselspannung muss sich vor dem Verbinden mit der Netzspannung Synchronisieren, sonst knallts.
    Außerdem ist eine Netzüberwachung Pflicht, damit der WR abschaltet wenn keine Netzspannung ansteht.
    Mit einem 0815 WR geht das nicht, du brauchst einen speziellen Einspeise-WR, musst das anmelden, brauchst einen weiteren Stromzähler usw...

    Und 12V PV Anlagen sind generell nicht sehr sinnvoll, weil die Verluste so hoch sind. Man arbeitet besser mit hohen Gleichspannungen auf der PV Seite.

    12V und Laderegler an Batterien sind nur für kleinste Inselanlagen sinnvoll, da speist man dann auch nicht ins Netz ein.

    Entladeschlussüberwachung hat entweder der Laderegler eingebaut oder du musst eine extra Überwachung vorsehen.
     
    BA77 gefällt das.
  4. BA77

    BA77 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.11.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank xeno!
    Das leuchtet alles total ein - in der Tat wäre meine nächste Frage gewesen ob ich die Sinusspannungen irgendwie synchronisieren muss; die Frage ist hiermit auch beantwortet :thumbup:

    Dh. das einzig sinnvolle Szenario, um weiterhin meine Anforderungen zu erfüllen, ist an den WR direkt einen Verbraucher anzuschließen, woraus sich dann auch wesentlich einfacher die ursprüngliche Frage (s.o.) beantworten lässt! Korrekt?
     
  5. xeno

    xeno Hülsenpresser

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    13
    Korrekt :)
     
  6. #5 _Martin_, 25.11.2017
    _Martin_

    _Martin_ Strippenstrolch

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    10
    Das kann man so nicht einfach sagen. Dazu fehlen wichtige Fakten.
    Welche Kapazität hat die Batterie?
    Welche Last ist an dem Wechselrichter angeschlossen?
    Welchen Wirkungsgrad hat der Wechselrichter und wie groß ist der Eigenverbrauch des Wechselrichters?
    Ob der Wechselrichter bei zu kleiner Spannung abschaltet hängt vom Wechselrichter ab.
     
  7. BA77

    BA77 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.11.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ...ich denk ich lass die Sache mit dem WR ... da das vom Grundgedanken her nicht funktioniert brauch ich mir auch keinen WR zuzulegen :tongue:
    Und wie schon gesagt wurde: "12V PV Anlagen sind generell nicht sehr sinnvoll, weil die Verluste so hoch sind" wenn man dann wieder auf 220v transformiert.

    Wie ist das denn eigentlich wenn ich mit den 12v meinen Rasierer laden wollte? Also auf dem Netzteil, was eigentlich in die Steckdose kommt, steht ein Output von 5,9v und 600mA.

    Gibt es Geräte die mir den ganannten Output aus meinen 12v machen? Kann ich die irgendwie einstellen um auch andere Spannungen/Stromstärken zu haben?
     
  8. #7 AC DC Master, 28.11.2017
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.214
    Zustimmungen:
    14
    ist das für die gartenlaube oder zum camping ?
     
  9. BA77

    BA77 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.11.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    also die Anlage ist konzipiert für den Einsatz beim Stromausfall. Steht aufm Dachboden und soll stationär bleiben.
    Sie soll, in erster Linie, ein Ukw Empfänger und ein Cb Funkgerät versorgen. Sekundär Usb Geräte laden können und dergleichen - nichts Großes.

    Worum ich mir eigentlich gedanken mache ist folgendes (wahrscheinlich hab ich das mit meinen Rasierer-Beispiel etwas übertrieben;D ) :
    Ich kann ja mit so KFZ-universalnetzteilen unterschiedliche Spannungen aus den 12v machen; Wie steht es dabei um die Stromstärke?? Wenn ein Gerät für 600mA ausgelegt ist, und ich ihm 1000mA geben (weil die aus dem KFZ-universalnetzteil so herauskommen) kann es dadurch beschädigt werden? Ich nehme an dass ggf ein eingebauter Akku das nicht ewig mitmacht, oder? Wie ist es mit geräten ohne Akku - leiden andere Bauteile? Kann ich ggf die Stromstäre reduzieren?

    Vielen Dank im Voraus - das sind erstmal alle Fragen ;-)
    BA77
     
  10. xeno

    xeno Hülsenpresser

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    13
    Du kannst schon einen kleinen WR an die Batterie anschließen um z.B. ein Laptop-Netzteil o.Ä. zu betreiben. Unterspannungsabschaltung bzw. Batterieüberwachung ist auf jeden Fall sinnvoll.
    Du musst dir eben im Klaren sein, dass die Leistung (UxI) die hinten am WR heraus kommt, vorne auch rein muss + Verluste. Das ergibt Riesenströme auf der 12V Seite.

    Die Strom-Angaben auf Ladegeräten sind Max.-Werte. Das Ladegerät zieht nur so viel wie es benötigt. Das sind aber absolute Grundkenntnisse, ohne die man nicht an sowas herum basteln sollte.
     
  11. BA77

    BA77 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.11.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ganau so ist es. Ich mach mir aber Gedanken über den Verbraucher der am Ladegerät hängt :crying: Wenn ich nämlich ein anderes Ladegerät verwende als das mitgelieferte habe ich unter Umständen andere Spannung/Stromstärke.

    Beispiel
    Netzteil1 macht aus 220v aus der Steckdose 5,9v mit 600mA und schickt diese an den Verbraucher (Originalnetzteil)
    Netzteil2 macht aus 12v aus dem Akku 6v mit vll 1000mA und schickt diese an den Verbraucher (KFZ-universalnetzteil)

    Die Frage nun ist ob das dem Verbraucher was ausmacht oder ob er damit klarkommt? Kann ich ggf die 6v mit vll 1000mA reduzieren dass sie näher an die Angaben des Originalnetzteils kommen?
    Oder macht es in einer solchen Konstellation mehr Sinn tatsächlich einen Wechselrichter einzusetzen mit dem ich dann das Originalnetzteil wieder einsetzen kann?

    Sorry, Schule ist bei mir etwas länger her und hab mit der Thematik auch beruflich nicht zu tun daher schätze ich es sehr wenn meine Fragen hier, im Forum, beantwortet werden :-) Vielen Dank nochmal!
     
Thema:

Wechselrichter in Solaranlage

Die Seite wird geladen...

Wechselrichter in Solaranlage - Ähnliche Themen

  1. Photovoltaik Wechselrichter

    Photovoltaik Wechselrichter: Hallo Ich habe mir mal einige Gedanke dazu gemacht Wechselrichter und Strom einspeissen... Also wenn der Wr. die volle Wirkleistung erzeugt und...
  2. 1,1KW Gebläse über Wechselrichter an 24 V betreiben

    1,1KW Gebläse über Wechselrichter an 24 V betreiben: Moin Moin, ist es möglich ein Gebläse mit Leistung von 1,1KW, 230V über einen Wechselrichter an 24V zu betreiben?? 1. Brauche ich einen Richter...
  3. LS für Wechselrichter - Netzzugang

    LS für Wechselrichter - Netzzugang: Hallo, Ich habe den Fronius Wechselrichter mit einer 8,1kwP Anlage. Kann ich für den Netzseitigen Zugang bei meiner 4mm² Anschlussverkabelung den...
  4. Wechselrichter zieht übermäßig viel Energie

    Wechselrichter zieht übermäßig viel Energie: Hallo Community, Ich habe ein Problem mit einem Wechselrichter in einem Niederspannungsnetz. Ich erhoffe mir daher Hilfe von euch. Es geht darum,...
  5. Motor zerstört Wechselrichter - warum bzw. Gegenmaßnahmen?

    Motor zerstört Wechselrichter - warum bzw. Gegenmaßnahmen?: Hallo, bin neu hier im Forum, mein Name ist Torsten und bin 42 Jahre jung. Gleich zu Beginn suche ich nach einer Lösung für ein verzwicktes...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden