1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wechselstrom - Gleichstrom

Diskutiere Wechselstrom - Gleichstrom im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo Zusammen ich bin blutiger Anfänger und habe folgendes Problem. Mein Chef möchte die Klingeltabloes der Hausverwaltung neu beleuchtet haben,...

  1. #1 SBWoodstock, 04.11.2008
    SBWoodstock

    SBWoodstock Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen
    ich bin blutiger Anfänger und habe folgendes Problem.
    Mein Chef möchte die Klingeltabloes der Hausverwaltung neu beleuchtet haben, also sagte ich LED´s , ein bisschen gegoogelt ( 2 Diffuse LED´s in einer Klingel )
    Unseren Elektriker ( der keine Ahnung von Elektronik hat) angerufen wieviel Spannung ich dort habe ,17V.
    So und als ich jetzt meine gebastelte Beleuchtung einbauen will stelle ich fest das ist 17V Wechselstrom.
    Könnt ihr mir zu einer günstigen Lösung helfen, bitte detailliert was ich da besorgen muss.
    17V Wechselsp. 2 Blaue Diffuse Led´s mit einem Wiederstand 560 Ohm

    Vielen vielen Dank
    SBWoodstocK
    :stupid:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 05.11.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Wechselstrom - Gleichstrom

    Hallo,
    Du mußt die Wechselspannung mit einer Diode (z.B. 1N4007) gleichrichten und mit einem Elko 100...1000µF / 35...63V glätten, damit man das 100Hz-Flackern nicht sieht.
    Lies Dir auf der Seite KHD Netzteile den oberen Text durch und baue die Einweg-Gleichrichtung mit den genannten Bauteilen auf.
    Dann mußt Du noch den LED-Vorwiderstand berechnen; da hilft Dir die Seite KHD LED-Info
     
  4. #3 SBWoodstock, 14.11.2008
    SBWoodstock

    SBWoodstock Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wechselstrom - Gleichstrom

    Hallo
    konnte die letzten Tage nicht reinschauen ( Rechner abgeschmiert)
    habe mir bei Conrad was rausgesucht ist das richtig?
    1N4007 1000V 1A Art.- 162272-62
    Elko 10000 µF/35V Art.- 471232-LN
    Vielen Dank
    SBWoodstock
     
  5. #4 kalledom, 14.11.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Wechselstrom - Gleichstrom

    10.000µF ist etwas sehr viel für diesen Zweck.
    Laß mal eine Null weg, nimm nur 1.000µF oder aus der gleichen Serie den Elko mit 2.200µF (Art. 471186-UO), der geht noch.
     
  6. #5 SBWoodstock, 14.11.2008
    SBWoodstock

    SBWoodstock Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wechselstrom - Gleichstrom

    Danke
    zur schaltung hätte ich noch eine frage ?
    U+ ist mein Plus zur LED und der Minus?
    Erst an den Elko und dann an den Null Leiter vom TR1 verstehe ich das richtig.
    SBWoodstock
     
  7. #6 kalledom, 15.11.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Wechselstrom - Gleichstrom

    Schau Dir auf meiner Seite KHD Netzteile die Einweg-Gleichrichtung an.
    An U+ kommt der LED-Vorwiderstand, dann geht es zur LED Anode und von LED Kathode an den GND (Minuspol).

    Infos zu LEDs und Vorwiderständen findest Du auf meiner Seite KHD LED-Info
     
  8. #7 Günther, 15.11.2008
    Günther

    Günther Spannungstauglich

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    7
    AW: Wechselstrom - Gleichstrom

    ... also, ich hab das immer in etwa so gelöst:
    Antiparallel zur LED eine Diode, z.B. 1N4007 (damit die Sperrspannung der LED nicht überschritten wird).
    Das Ganze an einen Vorwiderstand, der den Rest der Spannung vernichtet, hier 17V - 2,5V = 14,5V. Dabei muß er den Strom für die LED durchlassen, hier z.B. 10mA. Dann hat er 1,5 kOhm.
    Übrigens: hab noch nie ein störendes Flackern bemerkt . . .
     
  9. #8 SBWoodstock, 15.11.2008
    SBWoodstock

    SBWoodstock Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wechselstrom - Gleichstrom

    :stupid:
    Danke Kalledom
    hatte mich auch auf deine Seite bezogen komme aber nicht so ganz mit dem Schaltplan klar.wo gehen die offenen enden von Tr1 und C1 hin.(will nicht so ganz in meinen Kopf)
    In dem Klingeltableau habe ich ja nur L und N kein Gnd.
    Vielen DankHelp
     
  10. #9 kalledom, 15.11.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Wechselstrom - Gleichstrom

    Bei Deiner Variante ist während der positiven Halbwelle die LED 'sinusförmig' an und während der negativen Halbwelle aus. Das bedeutet ca. 9ms hell und ca. 11ms dunkel, im 50 Hz Takt; und das ist zu sehen. Ab 200 Hz ist dieses Flackern bei LEDs nicht mehr wahrnehmbar.

    @SBWoodstock
    Die beiden linken Anschlüsse von Tr1, die in's "Leere" laufen, sind die Anschlüsse der Primärseite eines Transformators, wo die 230V angeschlossen werden. Tr1 ist also ein Transformator, von dem bei Dir nur die beiden rechten Anschlüsse, also die Sekundärseite des Transformators, als L und N im Klingeltableau ankommen (oder hast Du da 230V :confused: ).
    L geht von dort zur Diode (Anode = Dreieck), von der Diode (Kathode = Strich) zum Elko. U+ ist der Plus der Gleichspannung, an dem über einen Vorwiderstand die LEDs angeschlossen werden.
    Was bei Dir 'N' ist (Null ?), das ist in elektronischen Schaltplänen der GND (Ground), der wie im Plan als kurzer Balken dargestellt wird. Alle "Balken" gehören miteinander verbunden.
    Die Kathoden der LEDs müssen natürlich auch an diesen GND, weil die Gleichspannung ja zwischen U+ (Pluspol) und GND (Minuspol) ist und der Strom gerne vom Plus über den Vorwiderstand und die LEDs zum GND möchte.
     
  11. #10 SBWoodstock, 15.11.2008
    SBWoodstock

    SBWoodstock Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wechselstrom - Gleichstrom

    Danke Kalledom
    So jetzt habe ich mit meinen 41 Lenzen es verstanden, mein Fachgebiet ist Metall wenn mal ein Problem mit ISO Zeichnung dann kann ich helfen.
    Gruß
    SBWoodstock
     
Thema:

Wechselstrom - Gleichstrom

Die Seite wird geladen...

Wechselstrom - Gleichstrom - Ähnliche Themen

  1. Wechselstrom in Gleichstrom wandeln um Motor anzusteuern

    Wechselstrom in Gleichstrom wandeln um Motor anzusteuern: Hallo, zuerst etwas zu mir: Ich bin neu in dem Forum und hätte eine Frage bzgl. meines Vorhabens bei der ich Erfahrungen bräuchte. Ich studiere...
  2. 8v Wechselstrom in 12 v Gleichstrom umwandeln?

    8v Wechselstrom in 12 v Gleichstrom umwandeln?: Hallo liebes Forum, ich habe eine Frage: Meine Haustürklingel wird mit einem Travo mit 8 volt und wechselstrom "gefüttert". Jetzt habe ich aber...
  3. Gleichstrom wechselnder Spannung (10-50V) in rein Sinus Wechselstrom (230V) umwandeln

    Gleichstrom wechselnder Spannung (10-50V) in rein Sinus Wechselstrom (230V) umwandeln: Hallo, habe mich heute hier angemeldet, weil ich auf der Suche nach einem Weg bin, aus Gleichstrom (siehe Titel) Wechselstrom zu machen. Mein...
  4. Stromleitung über große Entfernungen: Gleichstrom vs. Wechselstrom

    Stromleitung über große Entfernungen: Gleichstrom vs. Wechselstrom: Hallo liebe Community, im Rahmen einer Studienarbeit habe ich u.a. zu klären, weshalb große Strommengen über längere Strecken (z.B. >1000km) in...
  5. Frage Wechselstrom => Gleichstrom

    Frage Wechselstrom => Gleichstrom: Möchte an mein Moped ein LED ins Licht einbauen dazu hab ich mir nen Brückengleichrichter gekauft und zwar den Conrad Art.Nr. 501883 - 62 ein...